Welches Getriebe beim Elch?

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von Dustin97, 29.12.2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Dustin97, 29.12.2002
    Dustin97

    Dustin97 Elchfan

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systementwickler
    Ort:
    Dormagen
    Marke/Modell:
    A 170 CDIL
    Hallo,

    ich hoffe auch bald einen Elch zu besitzen.
    Ich bin mir auch ziemlich sicher welchen ich möchte, einen A170 CDI Elegance in Polarsilber.

    Allerdings bin ich mir beim Getriebe total unsicher?
    Momentan fahre ich einen Chrysler Voyager mit Automatik, dabei habe ich die Vorzüge der Automatik zu schätzen gelern, habe aber gehört das der Automatik Elch ziemlich an Leistung und Spritzigkeit verliert.
    Wie sieht es denn mit der Halbautomatik AKS aus? Taugt die etwas, ist sie nicht sehr Störungsanfällig? Ich denke mal sie ist weder Fisch noch Fleisch, oder?
    Oder doch lieber die gute alte manuelle Schaltung? Ich habe einen mit normaler Schaltung Probegefahren und war eigentlich recht angetan von der guten Schaltung aber Automatik ist doch sooo bequem ...

    Ich hoffe Ihr Profis könnt mir ein paar Tips und Erfahrungsberichte geben und wäre Euch dafür sehr dankbar.

    Bis dahin viele Grüße
    Oliver

    PS: Man wird sich hier im Forum bestimmt noch öfter sehen und hören
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 okoetter, 29.12.2002
    okoetter

    okoetter Guest

    Hallo erstmal ...

    ich denke mal jeder hat seinen eigenen Faoriten ... ;D

    Und die Vorteile der einzelnen Getriebe beurteilen zu können , würde ich persönlich ... wie du zum Teil schon gemacht hast ... die einzelnen Varianten einmal Probefahren !

    Dadurch lässt sich die Entscheidung schon deutlich vereinfachen ...

    Mein Favorit ... AKS --> derzeit leider noch Schaltgetriebe !!!

    Gruß
     
  4. Wabba

    Wabba Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Ehningen
    Marke/Modell:
    B 200 CDI
    Zur AKS: Da mein Elch dieses Wochenende in der Werkstatt verbringt, habe ich nen Ersatzwagen mit AKS (und Audio 30 APS ;D ) bekommen. Die Sache ist im Prinzip echt bequem, wenn du mal fährst. Wenn du allerdings so wie ich am Berg wohnst, wird das Losfahren problematisch. Im Vergleich zur Automatik ist es nicht so, dass du automatisch "Zug" hast, d.h. der Wagen rollt. Wenn du im ersten Gang bist, rollt der Wagen erst mal 1-2 Sekunden im Leerlauf. Besonders schlimm finde ich das, wenn du bergab stehst und den Rückwärtsgang einlegst - der greift nämlich gar nicht selbständig. Da bleibt nur Handbremse + Gas (und das hasse ich).
    Ein weiterer Nachteil ist mir in der Tiefgarage aufgefallen, als ich langsam um die Kurve schleichen wollte. Wenn man also normalerweise ohne Gasgeben mit der Kupplung fahren würde, fängt der Wagen an zu stottern.

    Wie gesagt: Wenn du fährst, isses ne super Sache, aber am Berg anfahren und langsam fahren ist nicht wirklich das Gelbe vom Ei.

    Wabba
     
  5. #4 Dustin97, 29.12.2002
    Dustin97

    Dustin97 Elchfan

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systementwickler
    Ort:
    Dormagen
    Marke/Modell:
    A 170 CDIL
    Hallo,

    danke dann kommt die AKS wohl nicht in Frage!

    Wie ist es mit dem Unterschied der Spritzigkeit bei Schaltgetriebe und Automatik?
    Beim Verbrauch ist ja, wenn ich DC glauben darf, kein großer Unterschied

    Oliver
     
  6. #5 thomasbad, 29.12.2002
    thomasbad

    thomasbad Elchfan

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Innenarchitekt
    Ort:
    Wien
    Marke/Modell:
    A 190 schw
    Hi,
    also ich hatte einen 160 mit AKS und jetzt einen 190 mit Vollautomatik. Dazu muß ich sagen, ich fahre gerne Automatik.
    Die AKS ist eine Prima Sache. Ich finde, Du kannst auch langsam damit fahren, nur im Hinterkopf immer so wie bei einem Schalter natürlich. Gerade im Stau ists angenehm, weil Du quasi mit Automatik fährst und dann wieder schalten kannst. Sie ist eindeutig spritziger als die Automatik. Eine zeit lang fuhr ich beides. Wenn ich vom 190 Automatik auf den 160 AKS umgestiegen bin, dachte ich mir immer " na, der ist aber auch nicht langsamer als der 190" Also einen 160 Automatik würde ich nicht nehmen, aber einen starken wie den 190, schon. Der Nachteil bei der Vollautomatik ist, daß sie sich deinem Fahrstil ein bißchen anpaßt. Klingt gut, ist es aber nicht. Wenn Du eine zeitlang im Stau fährst und dann plötzlich wieder schneller werden willst, schaltet dieses Ding einfach nicht. Du kollerst mit der 4.,5. herum , das nervt. Du mußt dann richtig draufsteigen und kickdown geben, dann geht wieder die post ab. Und wennst drauf bleibst tut sich ganz schön was beim 190. Ich denke mit dem starken Diesel wirds ähnlich sein. Wenn Du also spritzig unterwegs sein willst mit der Vollautomatik, steigt der Verbrauch schon an. Wenn Du aber bei der Automtik liebst, daß sie von selber quirlig zurückschaltet, wirst Du entäuscht sein, außer Du fährst immer auf Druck, damit sich die Automatik darauf einstellt.
    Aber Du hast ja noch die Kickschaltung nach links und rechts. Am Anfang wirst Du das öfters verwenden, als später, weils recht lustug ist, aber auf dauer nervt.
    Da ich beides gefahren bin, würde ich Dir bei einer starken Motorvariante schon zur Vollautomatik raten, bei einem eher schwächeren zur AKS.
    Schäden hatte ich bis jetzt bei beiden noch nicht. Die AKS fuhr ich bis 60.000, die Automatik hat jetztz 35.000 km.
    Ich hoffe, ich konnte Dir helfen
    Ciao
    Thomas
     
  7. #6 AnYwHeRe79, 29.12.2002
    AnYwHeRe79

    AnYwHeRe79 Elchfan

    Dabei seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Selbständiger Informationselektroniker
    Ort:
    Grefrath /NRW
    Marke/Modell:
    A210L
    die halbautomatik steckt bei DC wohl auchnoch in den kinderschuhen....meine mußte nach 80.000km ausgetauscht werden......immerhin 1300.-€ selbstbeteiligung :(
     
  8. Roland

    Roland
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    3.694
    Zustimmungen:
    26
    Beruf:
    Sklave
    Ort:
    BB
    Ausstattung:
    Exterieur: Exclusive Interieur: Avantgarde
    Marke/Modell:
    W213 - E 200
    Meine Erfahrung mit 170CDI und Automatik habe ich ja im alten Forum schon geschildert.

    Nur soviel: Wenn man vorher jahrelang Handschalter gefahren ist, empfindet man die Schaltweise der Automatik alles andere als perfekt!
     
  9. #8 170CDIL, 29.12.2002
    170CDIL

    170CDIL Elchfan

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Esslingen
    Marke/Modell:
    B 200 Autotronic
    Richtig, perfekt (wie z. B. in der E-Klasse) ist sie nicht, ich würde aber auch nicht mehr darauf verzichten wollen (bin früher überwiegend Schalter gefahren).

    Der 170 CDI mit Schaltgetriebe ist flotter unterwegs, dafür aber auch lauter.

    Wenn man eine MAL hat, nervt beim Schalter u. U. die Bedienung von Schalthebel/Handbremshebel.

    Mein Rat: Automatik nehmen und entspannt durch die Lande gleiten. (Zum Rasen ist die A-Klasse meiner Meinung nach ohnehin das ABSOLUT FALSCHE Auto, auch wenn einige hier im Forum das anders sehen mögen.)

    Verbrauch lag bei mir (Langversion mit Automatik und Tempomat) bei überwiegend Landstraße bei 6,7 Liter, nach 600 km Autobahn bei 5,7 Liter. Der Wagen hat jetzt ca. 1300 km auf der Uhr.
     
  10. #9 Michael, 29.12.2002
    Michael

    Michael Elchfan

    Dabei seit:
    11.12.2002
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Mechaniker
    Marke/Modell:
    Toyota Prius2 Hybrid
    Hallo Dustin 97,ich kann für meinen Teil die Vollautomatik auch nur sehr empfehlen. In der Stadt fährt das Getriebe drehzahl & gehörschonend im 4.Gang schaltet aber bei geringem Druck aufs Gas flott zurück! Auch bei Kickdown sehr schnelle Reaktionen. Das Drehmoment des Motors(210) wird excellent genutzt. Der Unterschied in der Beschleunigung ist marginal und sofern man nicht ständig anderen was beweisen muss völlig zu vernachlässigen.(Die A-Klasse ist eh kein Rennwagen) Mein Benzinverbrauch liegt gemischt bei 9-9,5 L, was ich für einen 2,1 Liter Motor mit 140 PS für absolut in Ordnung halte. Ich hatte auch mal nen 170 cdi mit Automatik als Leihwagen, fuhr sich auch sehr angenehm ist nur ne andre Leistungsklasse als mein Auto. Trotzdem zu empfehlen.

    Viele Grüße & Gute Rutsch,Michael. ;)
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 eddi@AMG, 29.12.2002
    eddi@AMG

    eddi@AMG Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfalz
    Marke/Modell:
    BMW 525i/ BMW 325i
    Ich bin von AKS und Automatik nicht sehr begeistert, fahre selber normal schalt Getriebe bin sehr zufrieden damit totz chiptuning rutsch auch keine Kupplung.
    Was du willst musst halt du selber wissen ich würde Schaltgetriebe nehmen.

    MfG Patrik
     
  13. #11 Dustin97, 30.12.2002
    Dustin97

    Dustin97 Elchfan

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systementwickler
    Ort:
    Dormagen
    Marke/Modell:
    A 170 CDIL
    Danke für die vielen Antworten!!!

    Ich werde Euch mitteilen wofür ich mich entscjeiden habe.
     
Thema:

Welches Getriebe beim Elch?

Die Seite wird geladen...

Welches Getriebe beim Elch? - Ähnliche Themen

  1. Schlachte meinen Elch

    Schlachte meinen Elch: Schlachte meine Elch Bj 99 160 Benziner mit Schaltgetriebe Besonderheiten 4 einzelnen teilleder sitze hinten mit Armlehne.Vorne umgebaut auf...
  2. elch verbraucht viel sprit und hat komischen schleim im motor öl

    elch verbraucht viel sprit und hat komischen schleim im motor öl: ich habe heute leider fest stellen müssen als ich an der tanke war bei der öl wasser und so kontrole das ich im öl einfüll bereich dicke...
  3. Elch W169 hat "Parkinson"

    Elch W169 hat "Parkinson": Hallo, Freunde des Elchs! Nach 290.000 km auf der Uhr bekommt mein W169 180CDI Automatik von 2006 nun Parkinson: Im kalten Zustand zunächst...
  4. Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....

    Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....: Hallo liebe Leute. Wir haben für meine Frau nen A 170 gekauft. Das ist IHR Auto. Den wollte Sie schon immer haben. Nur ich habe mich immer...
  5. Neuer Versuch, Lenkstockschalter beim W168 umgehen

    Neuer Versuch, Lenkstockschalter beim W168 umgehen: Leider kann der alte Beitrag weder bearbeitet noch gelöscht werden bzw. ich kann es nicht. Daher ein neuer Versuch, diesmal mit dem ganzen Text....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.