W168 Welches Gewinde hat die Sicherungss./Bremssch. v.?

Diskutiere Welches Gewinde hat die Sicherungss./Bremssch. v.? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hi Freunde, sorry fürden kryptischen Text oben, aber kürzer geht es kaum. Ich habe meine Bremsscheiben vorne gewechselt, da ist mir eine der...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 DVDRookie, 17.05.2009
    DVDRookie

    DVDRookie Elchfan

    Dabei seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Hi Freunde,

    sorry fürden kryptischen Text oben, aber kürzer geht es kaum. Ich habe meine Bremsscheiben vorne gewechselt, da ist mir eine der Sicherungsschrauben doch glatt abgerissen.

    Habe die SChraube ausgebohrt und wollte das Gewinde nachschneiden - dummerweise ist das kein gewöhnliches Gewinde (vielleicht Feingewinde??)

    Wer kann mir die Bezeichnung des Gewindeschneiders nennen, den ich bestellen muß? M8 ist es jedenfalls nicht.

    Wie komme die Herren von DB bloß auf die Idee eine solche Schraube, die eigentlich keine Funktion an sich hat noch mit einer chemischen Schraubensicherung zu versehen??? Deswegen ist mir das Mist!ding auch abgerissen.

    Viele Grüße


    Harry
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lulu

    Lulu Elchfan

    Dabei seit:
    15.02.2008
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Schortens
    Marke/Modell:
    A160 W168
    Müssen da zwangsläufig wieder Schrauben rein? An und für sich wird die Scheibe ja durch 5 Weitere gehalten...
     
  4. #3 Mr. Bean, 17.05.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Bei meinem Audi hatte ich die mal weggelasen und den Rest der Schraube dringelassen. Das war immer en Akt, die Felgen so drauf zu bekommen, dass die Bremsscheibe genau an der richtigen Stelle saß, so das die Restschraube im Befestigungsloch saß und die Felgen nicht schief stand. Irgendwann war sie dann wieder festgerostet und es ging einfacher ...

    Also wenn drin lassen, dann sollte man die Restschraube bis zur Oberfläche der Aufnahme abschleifen.
     
  5. Lulu

    Lulu Elchfan

    Dabei seit:
    15.02.2008
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Schortens
    Marke/Modell:
    A160 W168
    Aber vom Prinzip geht das ne!? Also von wegen Sicherheit, etc.
     
  6. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Da sollte in jedem Fall eine Sicherungsschraube rein, damit die Bremsscheiben nicht bei jedem Reifenwechsel ihre Position verändern. Da sie Dreck und Rost ansetzen, ist das die Garantie dafür, dass es zu Seitenschlag bei den Scheiben kommt.

    Das ist ein herkömmliches Standard-Gewinde, was die Schraube besitzt. Wir haben es mit einem ganz normalen Gewindeschneider nachgeschnitten. Ich bin mir nicht 100%tig sicher, aber ich glaube mich zu erinnern dass es ein Standard-M8 ist/war.

    Wir haben erst mit nem 10mm-Bohrer den Kopf ausgebohrt, um endlich die alte Scheibe runternehmen zu können. Anschließend mit einem kleinen Bohrer, ich glaube was um 3-4 Millimeter, ein Loch in den Rest der alten Sicherungsschraube. Vorher gut ankörnen. Und dann in Halbmillimeter-Schritten immer weiter aufgebohrt bis 6,5mm. Dabei immer drauf achten, dass man nicht die alten Gewindegänge der Achsplatte ruiniert. Wir hatten Glück, die Sicherungsschraube ist wesentlich weicher als die Achsplatte.

    Nunja, und dann im letzten Arbeitsgang mit dem Gewindeschneider das restliche Gewinde der Sicherungsschraube aus dem Gewinde der Achsplatte geschnitten. Hat alles fürchterlich lange gedauert (2 Stunden pro Schraube), letztlich haben wir das Gewinde aber gut getroffen.

    Alternativ kann man auch die Schraube "schnell" ausbohren und das ruinierte Gewinde per Helicoil reparieren. Genügend Material ist da, und es brauchen auch keine großen Kräfte gehalten zu werden -- es geht nur drum, dass sich die Bremsscheibe nicht bewegen kann, wenn man die Räder runter hat.

    Viele Grüße, Mirko
     
  7. #6 DVDRookie, 17.05.2009
    DVDRookie

    DVDRookie Elchfan

    Dabei seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Hi Mirko,

    danke für die ausführliche Antwort - ich dachte auch zuerst an M8, deswegenn hatte ich mal schnell ein Probegewinde in ein Stück Metall geschnitten, ne M8 geht da super rein, aber nicht die Sicherungsschraube, die hat ein feineres Gewinde mit geringerer Steigung. Deswegen die Verumtung evtl. Feingewinde?

    Vielleicht hat einer Zugriff auf nen Teilekatalog, dort könnte das vielleicht drin stehen.

    Viele Grüße


    Harry
     
  8. #7 Elchfan577, 17.05.2009
    Elchfan577

    Elchfan577 Guest

    Hi,
    die Steigung steht im EPC nicht drin.
    Schraubengröße: M8x12
     
  9. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Wir haben wie gesagt ein Standard-M8-Gewinde nachgeschnitten und da stecken jetzt auch Original-MB-Sicherungsschrauben drin. Die gehen wegen dem Sicherungslack schwer rein, hat bei mir aber perfekt gepasst -- und ging beim letzten Scheibenwechsel auch problemlos wieder raus.

    Viele Grüß, Mirko
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. baddy

    baddy Elchfan

    Dabei seit:
    18.12.2003
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Hallo,

    das Gewinde ist M8 x 1.

    Standardgewinde M8 hat eine Steigung von 1,25mm.
    Das Problem hatte ich auch mal. Ich habe ganz schön dumm geguckt. *rolleyes*
    Zum Glück hatte ich einen Gewindebohrer M8x1 in der Werkstatt gefunden. *thumbup*

    Viele Grüße
    Georg
     
  12. #10 jogimuc, 18.05.2009
    jogimuc

    jogimuc Guest

    Schön wenn es bei Audi inzwischen auch so Sicherungsschrauben gibt.
    Bei meinem Typ 44 quattro gibt es die nicht..... Spart enorm viel Gewicht und dem Hersteller Geld.
    Und besonders bei der Hinterachse gibt es beim Reifenwechsel ein gewaltiges Problem, wenn dabei, wie so oft empfohlen die Handbremse angezogen ist, und sich dabei dummerweise die Scheibe zur Nabe verdreht, dass die Radchraube nicht mehr reingeht.... ???
    Ohne angezogene Handbremse dagegen Null Problem :)

    Also es geht auch ohne Sicherungsschraube, da dies bei diversen Autos so ja serienmässig, komfortabler ist dagegen eine Lösung mit Sicherungsschraube.

    Tipp die Sicherungschraube, bei jedem Scheibenwechsel mit erneuern.... dann gibt es auch weniger Probeme beim nächsten Scheiben- und Sicherungsschraubenwechsel ;D


    Gruss Jörg
     
Thema:

Welches Gewinde hat die Sicherungss./Bremssch. v.?

Die Seite wird geladen...

Welches Gewinde hat die Sicherungss./Bremssch. v.? - Ähnliche Themen

  1. W169 Brabus Mono V 18 Zoll

    Brabus Mono V 18 Zoll: Hallo Leute, ich hätte einen Satz neuer ungefahrener einteiliger Brabus Monoblock V 7,25x18 ET54 mit 16 mm Spurplatten für den A 169, Gutachten...
  2. W168 Suche Schienen für Ablagebox ab Mopf mot V-Profile

    Suche Schienen für Ablagebox ab Mopf mot V-Profile: Suche die Schienen für zur nachträglichen Montage der Ablageboxen unter den Vordersitzen beim W168. Ab einer bestimmten Fahrgestellnummer werden...
  3. Brabus Monoblock V 7,25 17" Gutachten und Reifenempfehlung

    Brabus Monoblock V 7,25 17" Gutachten und Reifenempfehlung: Hallo Zusammen, ich bin zufällig an einen Satz Brabus Monoblock V 7.25 x 17 ET 56 gelangt. Die Distanzscheiben und Zentrierringe waren dabei,...
  4. andere Winterreifen 195/70R15 m. Felgen Vito+V-Klasse

    Winterreifen 195/70R15 m. Felgen Vito+V-Klasse: Ich habe noch vier Winterreifen 195/70R15 mit Felgen für Vitos und V-Klassen W638 und 639 2x Westlake 6-7 mm Dot 23/12 und 2 Kumho 5 mm Dot...
  5. Einspritzmenge v. Diesel während der DPF-Regeneration

    Einspritzmenge v. Diesel während der DPF-Regeneration: In letzter Zeit beunruhigt mich mein Elch. Letzte Woche habe ich auf dem Weg in Urlaub an einer Raststätte halt gemacht. Vom Auspuff her hat es...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.