Welches Motoröl ist von Mercedes genormt?

Diskutiere Welches Motoröl ist von Mercedes genormt? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Elchfans, ich weiß das Thema wurde des öfteren zwischendurch angesprochen, Trotzdem will ich gerne wissen, gibt es eine Liste von Mercedes...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Wilder_Alex, 13.04.2004
    Wilder_Alex

    Wilder_Alex Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. Masch.bau
    Ort:
    Esslingen
    Marke/Modell:
    A 200
    Hallo Elchfans, ich weiß das Thema wurde des öfteren zwischendurch angesprochen, Trotzdem will ich gerne wissen, gibt es eine Liste von Mercedes die alle genehmigte Öle aufzeigt?

    Sind diese Öle für die A-Klasse A190 geeignet und kann ich die kaufen?

    - Castrol Longlife 0W30 SLX 2
    [​IMG]

    oder dieses hier:

    - Aral Supertronic 0W40
    [​IMG]

    Vielen Dank im Vorraus
    Gruss Alex *thumbup*

    *edit
    Beide haben diese Norm für Mercedes: MB Blatt 299.3
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wilder_Alex, 13.04.2004
    Wilder_Alex

    Wilder_Alex Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. Masch.bau
    Ort:
    Esslingen
    Marke/Modell:
    A 200
    Also habe mal in meinem Elchhandbuch nachgeforscht und gefunden:

    Wenn das Öl die Freigabe MB Blatt 299.1 hat oder höher (MB 299.2....MB 299.5) kann man es in unsere Elche eingießen.
    Von Mercedes für die A-Klasse ist höchstens das 0W30 empfohlen.

    Deshalb werde ich auch das 0W30 kaufen und bei meiner nächsten Inspektion mitgeben.

    Gruss Alex *thumbup*
     
  4. #3 Wilder_Alex, 15.04.2004
    Wilder_Alex

    Wilder_Alex Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. Masch.bau
    Ort:
    Esslingen
    Marke/Modell:
    A 200
    Hallo Elchfans,
    ist das 0W40 zu gut für die A-Klasse?
    Gibt es da Schwierigkeiten?
    Ist Ech da was bekannt?

    Gruss Alex *thumbup*
     
  5. #4 revoman, 15.04.2004
    revoman

    revoman Elchfan

    Dabei seit:
    10.05.2003
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Marke/Modell:
    A190 Avantg.
    Beim ASS B hat mir DC 0W40 reingekippt, also ich denke schon das passt für den Elch.
     
  6. #5 Wilder_Alex, 15.04.2004
    Wilder_Alex

    Wilder_Alex Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. Masch.bau
    Ort:
    Esslingen
    Marke/Modell:
    A 200
    Und was für eine Ölmarke hast Du bekommen?
    ich glaube DC hat unterschiedliche Marken in verschieden Regionen zur Verfügung. Ich habe Veedol Syntron 0W30 letztes Jahr bekommen.

    Gruss Alex *thumbup*

    Hat jemand das Öl schon einmal bei DC mitgebracht? Gibt es dann extra kosten, da man nicht bei denen das Öl abnimmt?
     
  7. #6 ulrikus99, 15.04.2004
    ulrikus99

    ulrikus99 Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2003
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Marke/Modell:
    a170cdi, a190avantg
    Wenn du dein eigenes Öl zum Assyst mitbringst entstehen keine extra Kosten, Öl taucht als Material auf der Rechnung dann einfach nicht auf. 8)
    "Korkgeld" für mitgebrachtes Öl wird von DC (noch) nicht erhoben. ;D ;D
     
  8. #7 Wilder_Alex, 15.04.2004
    Wilder_Alex

    Wilder_Alex Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. Masch.bau
    Ort:
    Esslingen
    Marke/Modell:
    A 200
    Also ich habe gerade das Öl
    Castrol Formula RS 0W-40 gekauft

    [​IMG]

    Nächsten Monat geht er zur Inspektion

    Gruss Alex und vielen Dank für Hilfe

    PS: Wer die Zulassungen für das Öl für Mercedes braucht habe ich gerade im PDF-Format vorhanden.

    MB Blatt 229.1
    MB Blatt 229.3

    Sollte vielleicht auch in DIY aufgenommen werden
     
  9. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Was dir passieren kann ist, dass du für die Entsorgung deines Altöls zahlen musst. Das also vorher abklären und ggf. dir das Altöl einpacken lassen :) (kann man übrigens dort kostenlos zurückgeben, wo man das Neue gekauft hat --- Quittung aufheben!).

    gruß
     
  10. Fabi

    Fabi Elchfan

    Dabei seit:
    29.12.2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkaufsberater
    Marke/Modell:
    Golf V
    Hallo,

    ich hätte da mal ne Frage,was fürn Öl nimmt man am betsen für den A170 CDI (Bj.03)??

    Da unser Bald Insepktion hatt,und wir,b.z.w ich gerne Öl,dabei stellen will.

    Danke Fabi
     
  11. #10 Wilder_Alex, 15.04.2004
    Wilder_Alex

    Wilder_Alex Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. Masch.bau
    Ort:
    Esslingen
    Marke/Modell:
    A 200
    Hallo Fabi
    suche Dir einfach aus der oberen Listen eins aus. 0W30 oder 5W40 würde sehr gut passen. Aber eigentlich kannst Du Dir jedes Öl aussuchen, dass auf der Liste steht.

    Gruss Alex *thumbup*
     
  12. #11 Matthias, 13.07.2005
    Matthias

    Matthias Elchfan

    Dabei seit:
    27.12.2002
    Beiträge:
    2.367
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Medizinökonom
    Ort:
    Ein Münchner in Essen
    Marke/Modell:
    A160
    Tjaja - jetzt muss ich doch mal mangels Erfahrung fragen...

    0W-30, 0W-40, 5W-40 oder 10W-40?

    Was tut meinem auto am besten?

    Perisunterschiede sind ja ned so groß

    229.3 bzw .5 werden natürlich erfüllt ;)
     
  13. #12 Michael/Wien, 13.07.2005
    Michael/Wien

    Michael/Wien Elchfan

    Dabei seit:
    15.07.2003
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160
    Hallo,
    es ist wie eine Glaubensfrage, die Frage nach dem richtigen Öl.
    Es ist ziemlich egal, was man da reinschüttet, ausser 20W40(50) passt alles.
    Die erste Zahl gibt die untere Temperatur an, je kleiner umso leichter fließt es bei Kälte:
    15 = ab -15°
    10 = ab -20°
    0 = unter -30°
    Die zweite Zahl gibt an, wie weit es raufgeht, alles über 40°, außer 5W-30, das geht nur bis 30° Umgebungstemperatur.
    20W-40 und 20W-50 ist besser für die Sahara im Sommer und 0W-30 eher für Sibirien geeignet.
    Wo wohnen wir ? In Mitteleuropa, da ist 10W-30 oder 10W-40 vollkommen ausreichend.
    Alles andere ist schlecht für den Geldbeutel, dem Motor bringt es nichts.
    Für die Benziner API-SG (ACEA B3-96)
    und für die Diesel API-CE (ACEA A3-96/B3-96)
    oder Mercedes - Freigabe.
    Besser als teures Öl ist es, den Motor vor Belastung warmzufahren (15-20 min) und für den Winter eine Standheizung einzubauen, das mindert den Verschleiß!
    Grüße,
    Michael
     
  14. #13 floschu, 13.07.2005
    floschu

    floschu Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2005
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis WAF
    Marke/Modell:
    A 160
    @ Michael:
    Vielen Dank für die sehr gute Erklärung, ich wusste über die Bedeutung der Bezeichnungen bisher nicht Bescheid und konnte die verschiedenen Ölsorten somit bis gerade eben nicht zuordnen! *daumen* *daumen* *daumen*

    Gruß, Florian
     
  15. #14 Stephen, 13.07.2005
    Stephen

    Stephen Elchfan

    Dabei seit:
    08.12.2002
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemingenieur
    Ort:
    Ein Pfälzer in Bayern
    Marke/Modell:
    E220T CDI S211
    Kleine Anmerkung aus meinem Wissensfundus:
    Die Zahlen bezeichnen die Viskosität bei "hohen" und "niedrigen" Temperaturen.
    Und zwar Öltemperaturen im Betrieb, weniger die Außentemperaturen.
    0W30 ist also durchaus für einen 40-Grad-Sommer geeignet, aber natürlich besonders für den Winter oder Kurzstrecke.
    Denn: 0Wxx oder 5Wxx sind bei Kälte/Kaltstart besonders flüsssig und daher spritsparend (Leichtlauföl).
    xW30 und xW40 sind die normalen Öle, die eine mittlere Viskosität bei hohen Temperaturen haben. xW50 und xW60 sind Racingöle, die bei normalen Motortemperaturen etwas zu dick sind, aber bei Öltempertauren jenseits der 150 Grad (nur bei Rennen) nicht zu dünnflüssig werden (sonst droht Schmierfilmabriss).

    0W30 Öle haben einen besonderen Vorteil, nämlich dass sie als vollsynthetisches Öl meist ohne Additive auskommen, d.h. das Öl verschleißt fast nicht (verschmutzt nur) und kann daher sehr lange gefahren werden.
    Normale Hydrocrack (HC) oder (teil-)mineralische Öle benötigen Additive, um bei Erwärmung dickflüssiger zu bleiben (das Basisöl ist dann eher dünnflüssig und würde bei Betriebstemperatur nicht mehr vernünftig schmieren).
    Die Additive werden aber im Motor zerrieben und abgeschert, weshalb sie irgendwann nicht mehr wirken.

    0W30 und 0W40 ist derzeit das (teure) Optimum, was man seinem Motor antun kann.

    Wenn einem 300.000 km Motorhaltbarkeit reichen und man lieber ein vielfaches am Öl spart, als geringfügig an der Tankstelle, kann man auch 15W40 Öl vom Baumarkt kaufen...
    Und sogar die Ölwechselintervalle verdoppeln... ;)


    VIEL MEHR Infos von einem Experten aus der Ölbranche gibt es hier:
    http://www.motor-talk.de/showthread.php?s=&forumid=166&threadid=566369
    http://www.motor-talk.de/showthread.php?s=&forumid=62&threadid=230315
     
  16. #15 Matthias, 13.07.2005
    Matthias

    Matthias Elchfan

    Dabei seit:
    27.12.2002
    Beiträge:
    2.367
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Medizinökonom
    Ort:
    Ein Münchner in Essen
    Marke/Modell:
    A160
    danke euch... dann wirds wohl ein 0Wirgendwas werden...

    Ebay machts möglich (und zahlbar...)

    hat jemand parat, was innen motor reinmuss? 4 oda 5 liter kaufen?
     
  17. #16 Scooby_DooAK, 13.07.2005
    Scooby_DooAK

    Scooby_DooAK Elchfan

    Dabei seit:
    28.05.2003
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    Jack A-160
    Genau 4,5 Liter sind es.
     
  18. #17 Mr. Bonk, 13.07.2005
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Sehr gut beschrieben! *daumen*

    Das bedeutet, daß sozusagen 0W40 "besser" ist als 0W30, da sich beide Öle bei einem Kaltstart gleich verhalten, das 0W40 aber "nach oben hin" länger dickflüssig bleibt - richtig?! *kratz*
     
  19. #18 Micha1976, 14.07.2005
    Micha1976

    Micha1976 Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW, Herrenberg
    Marke/Modell:
    170 cdi BJ 2000
    Ein Motor braucht im Kaltstart deshalb mehr Sprit, weil das Gemisch fett
    angereichert ist um Motor und Kat schneller auf Temperatur zu bringen.
    Da spielt es fast keine Rolle, welches Öl man nimmt. Alles nur Verkaufsstrategie.
    0W30/40 Öle haben nur bei -25 grad einen Vorteil.
    Man sollte vielmehr darauf achten, welche Qualitäten ein Öl vorweist.
    Denn die Viskositätsangaben sagen über die Qualität genauso wenig aus,
    wie die Pixelanzahl bei einer Digicam. Was bringen 5 MP wenn die Optik
    scheisse ist.
    Deshalb, wer seinem Motor was richtig gutes antun will, schaut sich nach
    einem Öl um, das einen hohen Flammpunkt hat (230 grad), gleichzeitig aber einen sehr
    niedrigen Sulphataschegehalt hat (<1.2 %), was für wenig Ablagerungen und
    eine lange Lebensdauer des Motors und erst recht des Kats sorgt.
    Und da fangen die Probleme auch schon an. Denn kaum ein Hersteller
    veröffentlicht die eigentlich wichtigen technischen Eigenschaften seines
    Produkts.
    Will hier aber keine Markendisskussion anstossen. Alles, was MB229.1/3
    entspricht wird schon nicht so schlecht sein.
    Micha
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Crazyhorst, 14.07.2005
    Crazyhorst

    Crazyhorst Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    A 140 > A 190
    Na ja, aber sind Leichtlauföle nicht insgesamt spritsparend eben durch die geringere Viskosität, also Zähigkeit, weil dadurch die Reibung insgesamt geringer ist? *kratz*
    Erst bei Betriebstemperatur wird dieser Vorteil geringer, oder bei Hitze dann vernachlässigbar.
    Oder?
     
  22. #20 Micha1976, 14.07.2005
    Micha1976

    Micha1976 Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW, Herrenberg
    Marke/Modell:
    170 cdi BJ 2000
    Nicht ganz !
    Die Reibung/Schmierung bleibt die gleiche.
    Der Unterschied besteht darin, dass die Ölpumpe stärker arbeiten muss bei
    hohen Viskositäten, da das Öl ja durch viele Kanäle und Düsen befördert wird.
    So gesehen, bringt Leichtlauföl vielleicht bei extremen Kurzstrecken (5 km) schon einen Vorteil,
    Erleichterung für die Pumpe und somit auch ein bisschen weniger Verbrauch, vor allem im Winter.
    Was sich natürlich auch ändert ist die Zeit, bis das Öl alle Stellen im Motor
    erreicht hat. Da ist ein 5W40 natürlich besser als ein 15W40.
    Man sollte sich dadurch aber nicht beunruhigen lassen. Das heisst nicht, dass ein
    Motor mit 15W40 erst nach einer Minute geschmiert wird.
    Motoröl haftet auch nach ein bis zwei Tagen am Metall.
    Ausserdem, die Leitungen für die Druckumlaufschmierung (z.b. Kurbelwellenlager)
    entleeren sich nicht wenn der Motor ausgeht, so dass sofort nach Motorstart
    am Lager Druck für die Schmierung ansteht.

    Micha
     
Thema: Welches Motoröl ist von Mercedes genormt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. API sg geeignet für w210 mopf

    ,
  2. motoröl freigabe mercedes w168

Die Seite wird geladen...

Welches Motoröl ist von Mercedes genormt? - Ähnliche Themen

  1. W169 orig. 17x7" H2 ET54 Mercedes Alufelgen W169 aus Sportpaket mit Sommerreifen

    orig. 17x7" H2 ET54 Mercedes Alufelgen W169 aus Sportpaket mit Sommerreifen: Zum Verkauf stehen: 4 Alufelgen aus dem originalen Sportpaket der A-Klasse in 17x7" H2 Einpresstiefe 54. MB-Teilenummer A169 401 0502 Die...
  2. W168 Original Mercedes Benz Radio

    Original Mercedes Benz Radio: Biete hier ein original Mercedes Benz Autoradio an, welches in meiner A-Klasse (W168) Bj. Ende 1998 verbaut war (ohne Bedienungsanleitung). Habe...
  3. W169 Original Mercedes Benz Kofferraumwanne W169

    Original Mercedes Benz Kofferraumwanne W169: Hallo zusammen, verkaufe meine original Mercedes Benz Kofferraumwanne für die Baureihe W169. Nur Abholung in 47179 Duisburg....
  4. andere Carsoft i980 Diagnosegerät für Mercedes PKW und "So wirds gemacht" W168

    Carsoft i980 Diagnosegerät für Mercedes PKW und "So wirds gemacht" W168: Guten Tag Unsere A Klasse W168 MoPf ist nun verkauft und ich habe noch folgende Dinge abzugeben. -Reparaturhandbuch " So wirds gemacht" für W168....
  5. Mercedes me

    Mercedes me: Hallo Elchfans, ich habe mir einen Mercedes me Adapter zugelegt. Hat schon Jemand Erfahrung damit? Kann ich ihn selbst einbauen oder muss ich in...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.