W168 Werkstatterfahrungen/ das ewige "F" Problem

Diskutiere Werkstatterfahrungen/ das ewige "F" Problem im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Moin Allerseits, ich bin neu hier im Forum, obwohl ich schon seit Monaten heimlich mitlese. Ich möchte hier meine Erfahrungen mit einer Werkstatt...

  1. Lomedo

    Lomedo Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    B170NGT
    Moin Allerseits,
    ich bin neu hier im Forum, obwohl ich schon seit Monaten heimlich mitlese. Ich möchte hier meine Erfahrungen mit einer Werkstatt schildern.
    Ich fahre einen A170CDI Bj2001 Elegance, Automatik, MOPF.
    Die Werkstatt um die es hier geht sitzt in Hagen und befaßt sich mit Getriebe und Technik, ich wurde in einem der Foren darauf aufmerksam.
    Es bleibl jedem Leser überlassen seine Schlüsse daraus zu ziehen.
    Hier der Zeitliche Ablauf meines "F" Maratonproblem:

    21.1.08 bei MB-Lueg Castrop, 80er Service und zusätzlich Getriebeöl und Filter erneuern lassen. Automatik schaltete wieder wie ein Neuwagen.

    12.5.09 Bei Km 98XXX hatte ich innerhalb von 7 Tagen zweimal ein „F“ im Display, die Automatik ging dann ruckartig in den 5. Gang und schaltete nicht mehr. Nach Zündung aus/an konnte ich normal weiterfahren.

    20.5.09 Nach auslesen lassen des Fehlerspeichers sagte man mir: Kommunikationsfehler, wenn es wieder und öfter vorkommt müsse die EHS neu. Der Fehlerspeicher wurde gelöscht und resetet.

    23.5.09 Versagte die Batterie, beim Einbau der Neuen fragte ich nach, ob ein Zusammenhang mit dem Getriebeproblem bestehen könne und man meinte es wäre möglich, daß Unterspannung zum Problem geführt hat.
    Auf dem Weg nach Hause hatte ich dann schon wieder das F.
    Nachdem ich mir zuhause noch mal das schlecht gedruckte Fehlerprotokoll ansehe entdecke ich, daß dort schon die Batteriespannung mit nur 11,8V angegeben ist. Hätte das nicht der Kfz-Elektriker bemerken müssen?

    27.5.09 Nachdem es öfter passierte fragte ich was das Erneuern des EHS kosten würde und ob das wirklich der einzige Schaden sei. Man sagte mir, daß auf der Elektrischen Seite das EHS das Problem wäre, man aber nicht sagen könne, ob es nicht doch noch mechanische Defekte im Getriebe gebe. Preisaussage: EHS 1600€, ein Austauschgetriebe 4500€.

    28.5.09 1. Anruf bei GTH, das Problem geschildert. Antwort: EHS ist nicht das einzige Problem , da wäre noch mehr kaputt, was genau wollte er aber nicht sagen. Er sagte A-Klasse wäre schwierig und machte das Angebot, für 2500€ das Problem zu beseitigen, da wäre alles mit dabei, und würde eine Woche dauern. Auf meine nachfrage was genau alles inbegriffen wäre, ging er nicht näher ein, er sagte nur wieder alles.

    3.6.09 2. Anruf bei GTH noch mal den Fall geschildert, die gleichen Antworten bekommen, einen Termin für den 5.6.09 gemacht.

    5.6.09 Wagen bei GTH abgegeben, mündlicher Auftrag die Getriebeprobleme gemäß seinem Angebot beseitigen, zusätzlich dem Km-Stand entsprechend Keilriemen, Spanrollen und Wasserpumpe erneuern. Aussage: Das Problem läge im Getriebe bei Gängen und Lamellenkupplungen, er würde es Generalüberholen. 1.Voraussage des Fertigstellungstermins: 12.6.09
    24. Woche mehrere nachfragen zum Fertigstellungstermin, Aussage: Eventuell 16.5.09

    25. Woche mehrere nachfragen zum Fertigstellungstermin, man bat mich vorbeizukommen um mir etwas anzuschauen, ob es erneuert werden dürfe. Mündlicher Auftrag die mit Ölschlamm behafteten Teile zu erneuern. Aussage: 3.Gang und ein Lager waren defekt, Fertigstellungstermin18.6.09. Hinweis meinerseits, daß ich das Auto am 19.6.09 benötige.

    19.6.09 Auto wurde doch nicht fertig, man besorgte mir ein kostenloses Ersatzfahrzeug. Hinweis des Meisters, daß beim Getriebeölwechsel geschlampt wurde: Der alte Filterdichtring wurde im Getriebe belassen und mit dem neuen Filter ein Zweiter verbaut.

    20.6.09 Das Auto wurde mir als fertig ausgeliefert, Reparaturpreis in Bar bezahlt, Ersatzauto zurückgegeben.

    26. Woche das Getriebe geht wieder in den Notlauf, Termin für den 26.6.09 zum auslesen des Fehlerspeichers.

    26.6.09 Fehler wird im Speicher angezeigt und kann nicht gelöscht werden. Man ist ratlos.

    27+28.6.09 Das Getriebe geht immer häufiger in den Notlauf

    29.6.09 Bei der Fahrt zu GTH plötzlich ein Geräusch von heftigem Druckverlust von unter dem Auto, Dampf(?) steigt außen an der Beifahrertür auf. Dem Meister die Probleme geschildert, die hinweise gegeben, daß seit der Reparatur der Motor viel lauter ist, und es vorne links klappert.

    1.7.09 Das Auto wird mir erneut als fertig ausgeliefert. Aussage: Nach erneutem aufspielen der Adaptionsdaten wäre der Fehler nicht mehr da, Flüssigkeitsverlust läge nicht vor, die Klimaanlage ginge, weitere Mängel wären nicht vorhanden, was das Geräusch war wisse man nicht.
    Nach 5 Minuten wieder bei GTH auf den Hof gefahren weil die Klimaanlage entgegen der Aussage des Meisters nicht geht. Nach auslesen des Fehlerspeichers sagte man mir es lägen Fehlermeldungen vor, die man aber nicht zuordnen kann, ich solle mal einen Klimaservice aufsuchen.
    Obwohl man angeblich nichts gefunden und gemacht hat ist das Motorgeräusch nun wieder normal.

    3.7.09 Beim einschalten der Zündung ist sofort das „F“ im Display und verschwindet auch nicht mehr durch ausschalten der Zündung, erst nachdem ich am Wählhebel rüttelte war der Fehler für den Augenblick behoben. Nachdem ich GTH darüber informierte, meinte man es wäre dann das Wählhebelmodul das defekt sei und man würde auch noch „machen“. Man wolle ein Gebrauchtteil besorgen und sich melden.

    6.7.09 Beim Klimaservice wird fehlendes Gas ersetzt, bei der anschließenden Prüfung wird festgestellt, daß der Druck zu hoch steigt. Es wurde kontrolliert, ob Leitungen abgeknickt oder abgedrückt sind, was nicht festzustellen war. Empfehlung: Klima nicht nutzen und eine Werkstatt aufsuchen die sich damit besser auskennt.
    Aussage GTH: An Klima nicht dran gewesen.

    Das Getriebe geht nun täglich mehrfach in den Notlauf

    10.7.09 Nachfrage wann die Reparatur gemacht werden kann, Aussage man hat das Modul noch nicht, man würde es Montag bekommen.

    13.7.09 Mehrfache nachfrage, dann die Aussage ich soll morgen noch mal nachfragen.

    14.7.09 Mehrfache nachfrage, es wird zugesichert mich zurückzurufen. Bei meiner letzten nachfrage 18:37Uhr mit dem Hinweis man wollte mich doch zurückrufen, wurde mit den Worten „Mach ich noch“ aufgelegt!


    15.7.09 Ein Schreiben an GTH gefaxt mit Frist bis zum 23.7.09 die Mängel zu beseitigen. Um 11:20Uhr nachgefragt wann ich das Auto vorbeibringen soll, er wollte in einer halben Stunde zurückrufen, aber es kam kein Anruf.

    16.07.09 Ein zweites Schreiben an GTH gefaxt mit der Frage ob in Hagen die Uhren anders gehen und dem Vorschlag, daß ich an diesem Vormittag vorbeikomme mir und er ein kostenloses Ersatzfahrzeug mitgibt. 09:00 Anruf ob ich den Wagen am20.7.09 vorbeibringen kann? Habe zugesagt.

    20.7.09 Auto abgegeben, Mängel nochmals mündlich geschildert, Ersatzfahrzeug bekommen.

    22.7.09 Nachfrage wann er fertig wird. Aussage: "Ich warte darauf, daß er das Teil ausbaut und vorbeibringt, dann kann ich es einbauen und er wird evtl. heute noch fertig".

    Ist ein langer Beitrag geworden, aber der Ablauf erstreckt sich ja auch über 2Monate hin.
    Ich hoffe, daß der Wagen bald wirklich fertig ist damit ich dann Termine für die Klimainstandsetzung und die 100.000er machen kann.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 jogimuc, 22.07.2009
    jogimuc

    jogimuc Guest

    Hallo,


    wieviel Öl wurde denn für den Getriebölwechsel gebraucht?

    Das ganze funktioniert nur mit einer Getreibeölspülung und da gehen schon mal gute 10 -12 l drauf...

    Nur ablassen und neu nachfüllen bringt gar nichts, da das meiste im Wandler drinnenbleibt.


    Gruß Jörg
     
  4. Lomedo

    Lomedo Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    B170NGT
    Moin

    Jörg,
    auf der Rechnung stehen 3,5L Getriebeöl, angeblich wäre am Wandler eine Ablaßschraube gewesen. (Aussage des MB- KD Mannes)

    Angeblich wird der Wagen heute mal wieder fertig, ich lasse mich mal überraschen ob dann meine "F"- Odyssee beendet ist.
     
  5. #4 jogimuc, 23.07.2009
    jogimuc

    jogimuc Guest

    Na ja voll die Durchblicker *LOL*

    Prognose mit der Werkstatt und der Vorgeschichte wird´s leider nie was

    Gruß Jörg
     
  6. Lomedo

    Lomedo Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    B170NGT
    Da scheinst du leider recht zu behalten, eben meldete er sich: Auch mit dem gebrauchten Wählhebelmodul ist der Fehler noch vorhanden. [​IMG] [​IMG]
    Er fragte was MB dazu gesagt hatte, ich sagte ihm wie schon bei Autragsvergabe, daß MB Komunikationsfehler und EHS-defekt diagnostiert habe.
    Er will morgen weitermachen. . . . . .
     
  7. #6 Peter54, 23.07.2009
    Peter54

    Peter54 Elchfan

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Maschinenschlosser / Elektriker
    Ort:
    Saarlouis
    Marke/Modell:
    (W168)A 210L Evo Automatik 100.000 km EZ 03/2002
    Diese ganze Elektronik in Verbindung mit der Automatik, ist schon ein Kapitel für sich. *rolleyes*
    Mit dem Auslesen des Fehlerspeichers, kann man in etwa erkennen, was nicht richtig funktioniert. *kratz*
    Dann geht das Problem schon los, funktioniert das Bauteil nicht weil es defekt ist, oder wird es "falsch" angesteuert, z.B. Wählhebelmodul.
    Wenn es beim ersten Versuch funktioniert, Glück gehabt.
    Um den Fehler nachher wirklich zu lokalisieren, müsste man die ersten ausgebauten Teile, der Reihe nach wieder einbauen, aber das macht wohl keiner.
    Ist zwar ärgerlich, aber lass deiner Werkstatt noch etwas Zeit, vielleicht hast du Glück und dein *elch* läuft wieder.
    MB geht da bestimmt auch nicht anders vor, wird nur sehrwarscheinlich noch teurer.
    Ich drück dir die Daumen. *daumen*

    Gruß
    Peter
     
  8. #7 jogimuc, 24.07.2009
    jogimuc

    jogimuc Guest

    So bin/war ja auch ein "Fehler-F-Kandidat"
    (habe schon einiges dazu geschrieben siehe über die Suche unter meinem Nick-name)

    Bevor ich zum Freundlichen gegangen bin, habe ich auch erst mal leise bei den Schraubern meines Vertrauens nachgefragt und die haben ganz klar NEIN gesagt. Da traut sich keiner so dran....

    Das Problem geht schon los mit dem auslesen der Fehlerspeicher, kann nur der Freundliche mittels seiner "Star-Diagnose" vollständig. Fremde Software kommt da gar nicht in die Tiefen des Systems rein, wo es erst richtig interessant wird....

    Alleine die Parameter vom Getriebe waren mehrere DIN A4-Seiten....

    Die Bewertung dieser Daten in Verbindung mit den pauschalen Fehlermeldungen der ersten Ebene ist dann natürlich "ganz hohe Kunst"

    Mir wollten sie dann auch ein neues Automatikgetriebe bei 180500 km verkaufen...

    Ich habe noch mein Original-Automatikgetriebe mit fast 282000 km....


    Gruß Jörg
     
  9. #8 jeordylaforge, 24.07.2009
    jeordylaforge

    jeordylaforge Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Hallo Jörg,

    und wie hast Du das gemacht? Mir steht evtl. demnächst ein ähnliches Problem bei 112 TSK Laufleistung.

    Viele Grüße,
    Jeordy
     
  10. Lomedo

    Lomedo Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    B170NGT
    Moin,
    jaaa die Elektronik isi eine eigene Bibiothek, und zum Thema Diagnose / Auslesen hatte der Meister noch gestrunzt sein Gerät wäre besser als alles was die NL's selber hätten.
    Er sprach gestern von einem 3. Steuerteil außerhalb des Getriebes (neben EHS und GEM) das betroffen sein könnte.

    Also ich hab von MB nur 2 Seiten schlecht gedrucktes Papier bekommen, bei dem ich als Laie nicht viel herauslesen kann. Es steht oben drauf Eingangs-Kurztest-Protokol, dafür wollten die 28,55€. Das heißt also, daß die sich garnicht richtig mit den Automatikprogammteilen beschäftigt haben?

    Danke fürs Daumendrücken, ich hoffe es hilft. Werde weiter berichten.
     
  11. #10 jogimuc, 24.07.2009
    jogimuc

    jogimuc Guest



    Kurztest kann "man in der Pfeife rauchen", das ist ja das, was alle auslesen können, auch der Schrauber meines Vertrauenes, der ADAC u.s.w.

    Zauberwort beim Freundlichen ist "erweiterte Diagnose"... *LOL*


    Gruß Jörg
     
  12. Lomedo

    Lomedo Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    B170NGT
    Woher soll das ein Kunde vorher alles wissen, wenn ich das Problem dem zuständigen MB-KD Mann schildere erwarte ich, daß alle erforderlichen Maaßnahmen vermittelt werden und ich entscheide ob es so gemacht werden soll.
    Für mich heißt das MB-Castrop Aufnimmerwiedersehen!
    Bin mal gespannt auf die heutige Meldung von GTH.
     
  13. Bln25

    Bln25 Elchfan

    Dabei seit:
    28.04.2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo ins forum,also ich hatte vor paar monaten auch dieses blöde F im display.hab eine a-klasse automatik baujahr august/02.ca 68000 km bisher gefahrn (vorgänger war ein opi,der das auto kaum gefahn hat).
    fact ist,nachdem das F paar mal erschien während der fahrt bin ich zu mercedes gefahrn,die haben anhand fehlerauslese rausgefunden dass bei mir das elekt wählhebelmodul (oder so ähnlich,keine ahnung wie das ding heisst,also die abkürzung ist EWH)nicht erkannt wird.ich bekam einen termin,war dabei,der ausbau und einbau mit original mercedes teil alles zusammen hat 532 euro gekostet.ich hab mich geärgert dass ich alles selber bezahlen musste,von kulanz und sowas wollten die nichts wissen.im enddefekt aber bin ich froh das ich seitt dem ruhe hab.und das was die ausgebaut haben hab ich mitgenommen,wollte nur sicher gehn dass die mich als laie nicht veräppeln.bin froh das am getriebe nichts war.schönes weekend an alle
     
  14. Lomedo

    Lomedo Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    B170NGT
    Der Wagen wurde mir heute morgen mal wieder als fertig ausgeliefert:
    Gebrauchtes WHM eingebaut und justiert, Schlauchschellen am Motor erneuert, Halter des Schalldämpfers angeschweißt was die Ursache des Klappern gewesen sein soll. Das Klappern ist aber noch vorhanden.

    Mal wieder weder Lenkwinkelsensor initialisiert, noch Fensterheber synchronisiert.
    Die MP3-Musikstücke auf der SD-Card in der FSA sind auf einmal beschädigt und werden nicht mehr erkannt oder abgespielt.
    Der Schalthebel schleift an der Verkleidung.
    Aber wenigstens heute kein „F“, allerdings bemerke ich auch keinen Unterschied zwischen "W" und "S" einstellung.

    Bin mal auf die nächsten Tage gespannt, der Meister sagte noch wenn es wieder auftritt müsse er den Wagen zu MB geben, dann könne sein hochgestrunztes Supergerät die Adaptiondaten doch nicht korekt aufspielen.
     
  15. #14 jogimuc, 25.07.2009
    jogimuc

    jogimuc Guest

    Es tut mir echt leid, das ich mit meiner pessimistischen Prognose wohl richtig lag... *heul*

    Gruß Jörg
     
  16. Lomedo

    Lomedo Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    B170NGT
    Moin,
    bin am WE ca. 300Km unterwegs gewesen und der Fehler trat nicht wieder auf.
    Ein Unterschied zwischen "W" und "S" ist doch vorhanden, nur nicht so wie ich es von früher in Erinnerung hatte.

    Nein, ich hab noch kein WHM gesehen dachte aber, daß sich das WHM über die CAN mit den Getriebe und sonstigen Rechnern unterhält. Die Wekstatt wählte ein Gebrauchtteil weil sie mir einen Komplettpreis incl. allem gemacht hatte und durch die vielen Stunden der Fehlersuche eh schon WEIT im Minus war.


    Er hat wohl mehr darauf geachtet das das WHM richtig zum Getriebe sitzt, und nicht auf die Verkleidung geachtet.

    Die lauten Klappergeräusche beim Anfahren, Bremsen und Lastwechsel sind immer noch da und lagen nicht wie er behauptete an dem inzwischen angeschweißten Halter des Schalldämpfers.
     
  17. #16 Peter54, 27.07.2009
    Peter54

    Peter54 Elchfan

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Maschinenschlosser / Elektriker
    Ort:
    Saarlouis
    Marke/Modell:
    (W168)A 210L Evo Automatik 100.000 km EZ 03/2002
    Na also, klappt doch wieder. *daumen*

    Gruß
    Peter
     
  18. Lomedo

    Lomedo Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    B170NGT
    Moin,
    ja im Augenblick klappt's wieder, nur wenn man 6 Wochen damit fahren mußte, ist man mindestens ebensolange skeptisch ob es jetzt wirklich weg ist.

    Heute geht der Elch erstmal zum Boschdienst zur Klimareparatur, danach werde ich GTH mal fragen warum er die Ursache des Klappern nicht festgestellt hat und den Wählhebel nicht schleiffrei in die Verkleidung eingepaßt hat.
     
  19. Lomedo

    Lomedo Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    B170NGT
    Der Boschdienst hat festgestellt , daß ein Stecker des Kühlerlüfters falsch zusammengesteckt war, Klima wieder in Ordnung.

    Danach bin ich zum GTÜ-TÜV Castrop gefahren wegen des Klappern, sie hören es können aber nichts entdecken was ausgeschlagen oder lose wäre.

    Als die Motorhaube auf ist sehe ich, daß die Abdeckungen der Klimafüllanschlüsse fehlen, also fahre ich wieder zu Bosch und lasse sie anbringen, wobei man mir gleich den falsch zusammengesteckten Stecker zeigt.

    Heute dann Anruf bei GTH, mitgeteilt das das „F“ nicht wieder aufgetaucht ist, und das das Klappern immer noch da ist, sowie über die Klimainstandsetzung berichtet, das es sein Fehler war. Neuer Termin am 5.8. zur Behebung der Mängel, seine Worte: „Mit den Kosten werden wir uns schon einig“.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Peter54, 29.07.2009
    Peter54

    Peter54 Elchfan

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Maschinenschlosser / Elektriker
    Ort:
    Saarlouis
    Marke/Modell:
    (W168)A 210L Evo Automatik 100.000 km EZ 03/2002
    Das wird doch immer erfreulicher. *drive*

    Gruß
    Peter
     
  22. Lomedo

    Lomedo Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    B170NGT
    Ja, nun scheint endlich ein Ende in Sicht.
    Hab der Werkstatt noch die Klimarechnungen und eine Aufstellung meiner Kosten zugefaxt mit der Bitte das bis zum Termin am 5. zu Regeln.

    Als ich Ihm das Klappern beschrieb meinte er es wären die Stabistangen, die wären empfindlich wenn einmal losgeschraubt können die kaputgehen.
    Die Stabi's sind aber erst seit 21.000Km drinn und sollten noch nicht hinüber sein. Ich bin mal gespannt auf nächste Woche.
     
Thema: Werkstatterfahrungen/ das ewige "F" Problem
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mercedes a klasse fehlerprotokoll Speicher löschen

Die Seite wird geladen...

Werkstatterfahrungen/ das ewige "F" Problem - Ähnliche Themen

  1. Problem mit Handbrems-Warnlampe

    Problem mit Handbrems-Warnlampe: Hallo, ich habe die hintere 12V Steckdose in der Mittelkonsole ausgetauscht, seit dem geht auch bei gelöster Handbremse die Warnlampe und der...
  2. Problem nach Anlaser-Wechsel A140

    Problem nach Anlaser-Wechsel A140: Hallo, bin hier im Auftrag der Autofummler. ES handelt sich um einen A140 BJ1998, ohne Klima. Gestern haben beide in stundenlanger Kleinarbeit den...
  3. Problem mit Lämpchen im Kombiinstrument

    Problem mit Lämpchen im Kombiinstrument: Hallo zusammen , ich habe folgendes Problem . In meinem Kombiinstrument sind die beiden Lämpchen ganz aussen für die Hintergrundbeleuchtung...
  4. Getriebe F Fehlermeldung

    Getriebe F Fehlermeldung: N
  5. SRS Problem beim Vaneo

    SRS Problem beim Vaneo: Hi @ all, ich habe ein Problem mit SRS. Diagnose: Kurzschluss am Pluspol. Anfangs : war es das Airbag Steuergerät - ausgetauscht - ok...