Allgemeines Werkstattfrust

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von sheriff, 05.06.2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 sheriff, 05.06.2009
    sheriff

    sheriff Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Sachbearbeiter Steuergeräteentwicklung
    Ort:
    Kreis Calw
    Marke/Modell:
    A160 Bj. 98
    Hallo liebe Elchfahrer,

    ich möchte hier einfach mal einen Erfahrungsbericht über eine Mercedes Werkstatt kund tun:

    Letztes Jahr, auf der Autobahn nach einer längeren Strecke im Sauwetter, Elchi voll besetzt, Freitag abends um halb sechs.

    Plötzlich ging ein Ruck durch den Elch, im ersten Moment dachte ich, ich wäre über etwas drüber gefahren. Dann aber bemerkte ich Leistungsverlust und einen unrunden Motorlauf (so etwas passiert natürlich gerade beim Überholen...). So weit so gut, also zurückfallen lassen und mal vorsichtig ausgetestet. Elchi lief eigentlich ganz ordentlich, aber beim Beschleunigungsversuch spürte ich wieder dieses Zittern in meinem Hinterteil...

    Ok, ich wusste, nicht weit nach der nächsten Ausfahrt ist eine Vertragswerkstatt. Also angemessen langsam an der Ausfahrt runter von der Autobahn. Auf nem Parkplatz angehalten und nochmal getestet. Leerlauf i.O., beim Gasgeben schütteln. War auch hörbar.

    Nachdem ich vor vielen Jahren einmal von der Pike auf das Handwerk des KFZ-Elektrikers gelernt hatte, war mir die Sache eigentlich klar: Nach meinen Sinnesempfindungen lief Elchi nur noch auf drei Pötten. Unmöglich, so die Reststrecke zu schaffen (bergiges Gelände).

    Also die Werkstatt angerufen (ja, die Nummer steht in der Servicemappe), klar, kein Problem, wollen mich abschleppen (nach Feierabend). Bin aber selber hingefahren.

    Dort angekommen, wurden wir schon am offenen Werkstatttor erwartet: Der Kundendienstler, der Meister und ein Schrauber. Wurden direkt auf eine Hebebühne geleitet.

    Bei der herzlichen Begrüßung stellte sich heraus, dass die Werkstatt Notdienst hatte. Glück gehabt...
    Wir wurden sofort vom Kundendienstler in den Empfangsbereich gebeten und mit Kaffee und Keksen bewirtet. War wirklich ein toller Service.
    Nachdem ich mich als Angehöriger des Konzerns geoutet hatte (jetzt könnt Ihr mich löchern), durfte ich zurück zu Elchi und auch mit dem Meister reden.

    Ohne auch nur den Tester anzuschließen, war für ihn der Fall klar: Luftmassenmesser. Auf meinen Einwand, dass ich aber andere Sinnesempfindungen hatte, meinte er nur, dass sich das genau so anfühlt. Ich widersprach... Daraufhin wurde nun endlich der Tester angeschlossen (5 AW). Ein endloses Protokoll mit Fehlern erschien. Mit dabei Werte vom LMM. Die Anzeige war an der oberen Toleranz, aber nicht außerhalb des Erlaubten. Das war für ihn der Beweis, dass der LMM defekt ist. Ich fragte nach dem Preis, 1050,-€ war die Antwort. Schluck !

    Wir sind dann auf mein ausdrückliches Verlangen das Protokoll weiter durch gegangen. Was kam denn da ? "Klopfsensor Zylinder drei meldet zu hohe Werte, Zylinder drei wird abgeschaltet um weitere Schäden zu vermeiden".
    Ich verlangte daraufhin, dass das Zündmodul (94,-€ !) mal getauscht wird und die Kerzen gleich dazu. Er jammerte und meinte, dass er das Teil nicht ins Lager zurückgeben könne, wenns das nicht wäre. Ich bestand aber darauf und meinte, wenns das nicht ist, kommts darauf auch nicht mehr an.
    Widerwillig wurde dann das Zündmodul und die Kerzen (sahen auch nicht mehr fein aus) gewechselt. Ausprobiert und voila - Elchi lief wieder.
    Später stellte sich heraus, dass die gar keinen LMM da hatten, so wäre dann auch noch ein Mietwagen drin gewesen...

    Mir ist bis heute nicht klar, was das sollte. Hatte der Meister ! wirklich keine Ahnung von solch einfachen grundsätzlichen Dingen oder wollten die mich bewusst abzocken ? Was wäre gewesen, wenn einem Unbedarften das passiert wäre ? Erst den LMM und dann noch ein Zündmodul dazu verpasst ?

    Der Service war jedenfalls Klasse, aber das ist ja nicht alles. Ich war und bin jedenfalls bitterlich enttäuscht darüber, was dieser Meister sich geleistet hat. Eine echte Schande für die Zunft !

    So, das musste einfach mal raus. Ich werde hier nicht den Namen der Werkstatt nennen, aber Leute, seid wachsam !

    Sorry für die Länge des Beitrags, jetzt dürft Ihr mich zerreissen.

    Gruß sheriff
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 derjoseph, 05.06.2009
    derjoseph

    derjoseph Elchfan

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 170 CDI-L-Elegance
    habe letztens nachts im tv eine reportage gesehen.
    dort wurde berichtet das mitarbeiter einer großen kfz werkstatt angehalten werden bei so genannten bagatellreparaturen möglichst noch "größere fehler" zu finden.
    ein unkenntlich gemachter "mittäter" begründete das völlig dreist mit der kosten-nutzung-rechnung einer werkstatt.
    na ja, und so ein notdienst kostet eben - und wenn dann nur leute, ähh kunden mit durchgebrannten sicherungen kommen.......
    will ja niemanden was unterstellen - und wer sich angesprochen fühlt... *sorry*

    joseph
     
  4. #3 Mr. Bean, 05.06.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Bin ich sowieso.

    Aber dafür muß man auch Ahnung von der Technik haben. Und das haben recht wenige!


    Alleine dieses Verhalten deutet garantiert nicht auf den LMM.

    Wenn du dem das genau so erzählt hast, so hätte er eigentlich (noch) nach einem anderen Fehler suchen müssen.
     
  5. #4 sheriff, 05.06.2009
    sheriff

    sheriff Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Sachbearbeiter Steuergeräteentwicklung
    Ort:
    Kreis Calw
    Marke/Modell:
    A160 Bj. 98
    Ja, hätte er mal sollen. Der war aber dermaßen auf den LMM fixiert. Und selbst nachher hat er noch gemeint, sonst ist es immer der LMM...

    Wahrscheinlich der Spezialist für LMMs.

    Ne, wenn ich das hier schreibe, rege ich mich schon wieder auf. Meister und kennt die Basics seines Fachs nicht ! (oder will nicht)

    Ich kapiers einfach nicht.

    Gruß sheriff
     
  6. #5 Mr. Bean, 06.06.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Wird wohl daran liegen, das man heute den Fehler icht mehr sucht und nur noch blind tauscht.

    Langsam aber sicher verblödet man dabei ...

    Eine Ausbildung benötigt man dafür eigentlich auch nicht mehr ...
     
  7. #6 Scanner, 06.06.2009
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    in zukunft kann jeder 6-jaehrige, der mit tastatur umgehen kann und des lesens/schreibens maechtig ist, dir deinen elch auslesen und sagen was gemacht werden muss/sollte *LOL*

    sheriff:
    es kann durchaus sein das er zu solch dreisten massnahmen angehalten ist.
    aber ich vermute eher das es ein "LMM-spezialist" ist der aus irgendeinem grund annimmt das es der LMM sein sollte. auch wenn die indikatoren andere sind, hat er selbige effekte mit einem tausch evt schon beseitigen koennen.

    bei solchen aussagen ist es manchmal besser erst ins internet zu schauen.
    aber da du die situation perfekt *thumbup* gemeistert hast, dir selbst nen guten batzen geld erspart hast, ist auch alles gut gelaufen ;)

    an der tagesordnung sollte sowas dennoch nicht sein.. aber du warst vermutlich auch nicht in einer niederlassung sondern bei einem vertragshaendler...
    das macht auch was aus.
     
  8. #7 Dobermann03, 06.06.2009
    Dobermann03

    Dobermann03 Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160, W108 280 SE
    Mein Senf:
    Mir ist schon ähnliches passiert, allerdings nicht bei einer Niederlassung.
    Hatte frische Stossdämpfer vorne reingebastelt und bin dann ein paar Wochen später wegen eines schlecht passenden Auspuffs (schlug gegen Unterboden) in die
    Werkstatt eines Teilehändlers gefahren. Nach rumgelöte, lächerlichen Biegversuchen und Schneidbrenner am Auto war ich soundso schon völlig angefressen, bis die Dödels dann eben doch einen neuen Auspuff rausgerückt habe, da der neue "alte" völlig unverbaubar war.
    Egal...
    Nebenbei bemerkte dann der "Meister" noch, dass meine vorderen Stossdämpfer und Radlager durch wären. Ich so: "Aha, und warum das jetzt...?"
    "Ja die Stossdämpfer wären wohl ausgelaufen und ich hätte Spiel am Rad. Ich zum Auto hin das noch auf der Bühne war, Räder auf Seitenspiel geprüft, die Dämpfer beäugt, dann wieder zum Meister (der vorher am !verbauten! Auspuff mit Schneidbrenner rumgefuchtelt hat), ihm gesagt, dass er mich wohl verarschen wolle, die Dämpfer neu sind und er froh sein kann, dass er keine Post von der Innung bekommt.
    Eigentlich sollte man solche Werkstätten echt dichtmachen. Wenn ich nicht die ganze Zeit dagewesen wäre hätte man mir den Kunststoffboden abgefackelt, die Halterungen rausgebogen, und vorne eben nochmal ne Scheinreparatur veranstaltet. Dann auch noch so dreist zu sein, mir deren Unfähigkeit in Rechnung stellen zu wollen, hat bei mir den Schalter umgelegt und ich habe den "Meister" vor versammelter Kunden+Betriebsmannschaft rundgemacht. Sowas ist einfach Betrug, Pfusch und Sachbeschädigung. Letztendlich habe ich keinen Cent für die Aktion bezahlt und noch ne Tube Pressfett für lau mitgenommen.
    Mich sehen die nie wieder und ich werde jeden vor der ATU-Niederlassung in L. warnen.
    Sowas dilletantisches habe ich im Leben noch nicht gesehen.
     
  9. #8 Scanner, 06.06.2009
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    tja, nix fuer ungut, aber ich denke das du im vornherein schon vorsichtig warst, bei den 3 roten buchstaben zu sein.
    sonst haettest du auch nicht kontrolliert.

    aber das passiert halt leider nicht nur bei der besagten firma, sondern sicherlich auch bei anderen und wie sheriff zeigt, auch beim stern.
     
  10. #9 mika hanka, 07.06.2009
    mika hanka

    mika hanka Elchfan

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    von mir wollten sie 50 euro mal in ner mb wekstatt um nur eine fehleranalyse zu machen... dass ich nciht lache!
     
  11. #10 A200 Coupé, 07.06.2009
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    ^^^^
    Da ist wohl einer am Postings sammeln......
     
  12. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Forthright, 07.06.2009
    Forthright

    Forthright Guest

    ... wenn du schon in der arbeitenden Welt angekommen bist darfst du gerne morgen zu deinem Chef gehen, der freut sich sicher, wenn du für umme arbeitest ...
    ... @A200 Coupe ... stimme zu 100% zu, da ist einer beim Posting sammeln unterwegs :-X
     
  14. #12 Albinoelch, 08.06.2009
    Albinoelch

    Albinoelch Elchfan

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hennigsdorf bei Berlin
    Marke/Modell:
    A160 Avantgarde
    Hi jungs, zum Thema Auto Teile Umlakierer - ATU.
    Ich bin selbst KFZ Mech und was die machen ist echt der knaller..

    Bekannter Arbeitet dort und meinte die kriegen ein festes Gehalt plus Provision wenn die dem Kunden etwas verkaufen...

    Das erklärt warum die denn Leuten viel Mist andrehen wollen...

    Also entwerder meldet ihr euch bei mir wenn Ihr aus Berlin kommt und wir machen was zusammen in der Werkstatt :-) oder fahrt zum Freundlichen aber bitte nicht zu denen..
    Am besten in eine kleine Freie Werkstatt des Vertrauen , den die kleinen Buden können es sich nicht leisten Ihre Kunden zu verlieren.

    Gruß Albinoelch
     
Thema:

Werkstattfrust

Die Seite wird geladen...

Werkstattfrust - Ähnliche Themen

  1. Werkstattfrust / A140 W168

    Werkstattfrust / A140 W168: Moin zusammen, ich muss mich mal wieder aufregen. Folgende Ausgangslage: Beim alten W168 (A140, BJ2000, 150.000km) meiner Frau litt die...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.