Wichtige Frage an die Reifenspezialisten - verkehrte Welt

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von VorMopf2013, 20.01.2013.

  1. #1 VorMopf2013, 20.01.2013
    VorMopf2013

    VorMopf2013 Elchfan

    Dabei seit:
    01.01.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bei Wuppertal
    Marke/Modell:
    W168 PreMopf - A160 Elegance - 102 PS AKS - 80.000Km - EZ 1999
    Hallo allerseits,

    inzwischen bin ich seit drei Wochen mit meinem 160er unterwegs. Nachdem ich heute fast einen Aquaplaningabgang bei 110km/h (ihr hört richtig) gemacht habe, war ich doch sehr verdutzt. Nach einem kurzen Blick ist mir dann aufgefallen, dass die Vorbesitzerin, bzw. ihre Werkstatt die hinteren Räder falsch herum aufgezogen haben. Oder ist wird das mit den Reifen beim Elch, wie bei Treckern gehandhabt? :-)

    Inzwischen haben die Reifen gute 3.500km runter und man kann nicht davon reden, dass ich sie großartig geschont hätte; die Vorbesitzerin hat den guten Elch schließlich nie richtig eingefahren :-D

    Nun stellt sich mir eine wichtige Frage: Soll ich die Räder einfach tauschen, oder lieber gleich einen neuen Satz Reifen aufziehen lassen? Ich weiß nämlich nicht, wie weit die X-Beine des Elchs (ich hoffe, dass die eigenartige Radstellung beim Elch normal ist??) noch ihren Teil zur Beanspruchung der Reifen dazu tun; vor allem dann, wenn die wohl weichere Seite des Reifens innen war.

    Die Bereifung: Firestone Winterhawk 2 EVO - laufrichtungsgebunden

    Was meint ihr dazu? Lieber auf Nummer sicher gehen, oder einfach ruhig bleiben?

    Danke euch!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 CP-1015, 21.01.2013
    CP-1015

    CP-1015 Elchfan

    Dabei seit:
    14.10.2012
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    34
    Hallo,
    wieso falsch montiert? Haben die Reifen einen Laufrichtungspfeil?
    Reifen sind durchgängig gleich weich oder hart.
    Viele Grüße
    CP
     
  4. #3 miata2412, 21.01.2013
    miata2412

    miata2412 Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2011
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    W168 A160
    Haben wir den 1. April? Je nach Regenintensität ist das schon eine ordentliche Geschwindigkeit zum abfliegen. Biste sonst bisher bei Regen immer 200 gefahren? :D

    Vorbesitzerin hat den Elch nie richtig eingefahren... was hat das Einfahren des Motors mit den Reifen zu tun? Und so einfahren dass der 160er 200 läuft kannste ihn nicht ;-)))

    Wenn der Wagen beim Tüv war wird das Fahrwerk wohl ansich ok sein. Trotzdem, wenn sich die Reifen ungleichmässig abfahren, dann einfach ab zur Spureinstellung!

    Reifen würde ich richtig montieren und dann drauf lassen. Kommt drauf an wie ungleich das Profil abgefahren wurde. Wenns grob gleichmässig aussieht, dann fahren sich ja mit der Zeit je im Falle kleinste Unregelmässigkeiten ab und dann passt wieder alles. Ansonsten wechseln.
     
  5. #4 w168012002, 21.01.2013
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    59
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
    was ist denn nun falsch ?

    kann man die Räder so montieren, dass der Pfleil in Laufrichtung zeigt oder nicht ?

    wenn ja Räder ummontieren und gut ist.
     
  6. #5 Robiwan, 21.01.2013
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    Aquaplanning bei 110 schockt mich jetzt nicht so weil der Effekt schon ab 80km/h auftreten kann, das mit der falschen Laufrichtung allerdings schon => gleich richtig stellen.
     
  7. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    Sollte noch genug Profil drauf sein kann man den Reifen ummontieren..ich denkmal das nur die Seiten beim montieren vertauscht wurden..hab mir den Reifen angeschaut laut ADAC hat er schwächen bei Nässe was auch bei richtiger Laufrichtung vorkommt..und ja auch geringere Geschwindigkeiten können bei Nässe gefährlich werden..zum Reifen:
    http://www.adac.de/infotestrat/test..._70_R14_details.aspx?testId=124&recordId=2703
     
  8. #7 VorMopf2013, 21.01.2013
    VorMopf2013

    VorMopf2013 Elchfan

    Dabei seit:
    01.01.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bei Wuppertal
    Marke/Modell:
    W168 PreMopf - A160 Elegance - 102 PS AKS - 80.000Km - EZ 1999
    Ja, die Reifen sind laufrichtungsgebunden, haben also einen Pfeil. Mit falsch herum meine ich schlichtweg links - rechts und rechts - links ;-) Innen und Außen hat der Reifen nicht.

    Was das Aquaplaning betrifft. Bei unserem hiesigen Asphalt ist Aquaplaning inzwischen eigentlich kaum noch ein Problem, bin in letzter Zeit mit 7 anderen Fahrzeugen gefahren und hatte bei keinem auch nur Ansatzweise Probleme; auch nicht bei höheren Geschwindigkeiten und heftigerem Regen...ich schiebe den Vorfall einfach mal darauf, dass der Reifen durch die falsche Montierung einfach etwas weniger Verdrängungskräfte hatte :-) dass der Wagen nur hinten aufgeschwommen ist sollte meinen Verdacht wohl erhärten.

    Was das Einfahren angeht: Ich denke mal einfach (als Laie), dass lange Autobahnfahrten (bis zu 180km/h schnell) und deutsche Landstraßen den Reifen mehr abverlangen, als die Stadtfahrten der Vorbesitzerin.

    Danke euch für die Antworten.
     
  9. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Einfach tauschen und gut ist!

    Naja, hat man die Reifen immer nur hinten drauf ist es beim W168 ganz normal, dass sie sich innen deutlich stärker als außen abfahren. Vorne ist es anders herum, darum ist zyklischen tauschen sehr sinnvoll.

    Das können wir dir von hier aus nicht beantworten, ob das normal war. Bei 110 km/h kann man locker in aquaplaning kommen (habe ich auch schon öfters geschafft). Das hängt nur von der Menge des Wassers auf der Straße ab.

    gruss
     
  10. #9 Mr. Bean, 21.01.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Nicht jeder Reifen kann Wassermengen gleich gut verdrängen!

    Wer bei starkem Regen aber 110km/h schnell unterwegs ist darf sich nicht über Aquaplaning wudern und erstaunt sein, wenn er bei einem Abflug tot aus seimem Wagen steigt ... ;)


    Im Übrigen drehen sich bei laufrichtungsgebundenen Reifen alle Pfeile in Drehrichtung "Vorwärsfahren"
     
  11. #10 VorMopf2013, 21.01.2013
    VorMopf2013

    VorMopf2013 Elchfan

    Dabei seit:
    01.01.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bei Wuppertal
    Marke/Modell:
    W168 PreMopf - A160 Elegance - 102 PS AKS - 80.000Km - EZ 1999
    Genau Mr. Bean, genau deshalb habe ich die Räder gerade beim Freundlichen wechseln lassen....JETZT gucken alle Pfeile in Fahrtrichtung ;-)

    Was das Planing angeht: Ich kann hier nicht von Starkregen sprechen, sondern von Schneeschmelze. Hab mich lediglich dem Verkehrsfluss angepasst und plötzlich schwimmt mein heck davon :-D

    Gerade hatte ich ähnliche Bedingungen und siehe da; nicht mal ein Ansatz von Aufschwimmen. Das Problem ist also geklärt, zum Glück.

    Zum Schluss: Glaub bitte nicht ernsthaft, dass ICH freiwillig meine A Klasse schrotten würde! Sowas macht man einfach nicht. Vor allem nicht jetzt, wo ich fast die perfekte Sitzposition gefunden habe ;-)
     
  12. #11 Scanner, 21.01.2013
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    Für Aquaplaning reicht dir ein Streifen abgefahrener Straßenbelag der tiefer Eingefahren ist als der Rest, Materialschwäche zB.
    Da "steht" dann das Wasser über 3-4 Meter länge circa 2cm tief. Und genau diese Tiefe reicht für einen Abflug problemlos aus.
    Ein Starkregen ist hier nicht nötig.
     
  13. #12 Peter54, 21.01.2013
    Peter54

    Peter54 Elchfan

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Maschinenschlosser / Elektriker
    Ort:
    Saarlouis
    Marke/Modell:
    (W168)A 210L Evo Automatik 100.000 km EZ 03/2002
    Schon mal davon gehört, das es Vertiefungen auf der Straße geben kann wo, dann einige cm. Wasser stehen?
    Mit Dir möchte ich nicht mitfahren, da nützt der teuerste Reifen nichts mehr, egal ob falsch montiert.

    Gruß
    Peter
     
  14. #13 backfisch, 21.01.2013
    backfisch

    backfisch Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bad Bederkesa
    Marke/Modell:
    A190 Bj 2003 - / - B200 Bj 2006
    moin

    @ VorMopf2013

    Du scheinst an deinem Leben nicht wirklich zu hängen ... nur weil Du bis jetzt Glück hattest beim fahren muss das nicht immer so sein .

    Jedes Auto mit neuen Reifen egal welcher Hersteller egal welche Geschwindigkeit kann bei Regen aufschwimmen !

    Da spielen viele Varianten rein - Reifenprofi, Reifenbreite, Alter der Stossdämpfer, Gewicht des KFZ, Wind, Geschwindigkeit, Wassermenge, Strassenuntergrund, Lenkverhalten ...

    Ein neuer Reifen sollte nach 50- 100 km genug Grip haben .

    Und eines sollten alle nicht vergessen ... schnell fahren kann jeder aber abbremsen im Notfall ... das können nur wenige ... :|


    gruss Meinhard
     
  15. #14 Scanner, 21.01.2013
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    Jetzt geht es hier aber nicht darum das Fahrverhalten zu kritisieren!

    Wenn man auf den Strassen schaut - wer von euch fährt bei Regen denn wirklich 80?
    Ist es Gesetz? Eigentlich ja, §1Abs.1, Fahren den Bedingungen angemessen.
    Aber es macht so gut wie niemand. Eigentlich keiner. Also sicher auch keiner von euch.

    Es war ja auch kein Starkregen sondern Schneeschmelze. Und das impliziert auch ein "nicht glatt".
    Zumindest nehme ich es so auf :)
     
  16. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    @ Scanner
    Was diskutierst du da lange rum?
    Aquapanning besteht vor allem aus zwei Komponenten. Erstens die Wassermenge auf der Straße und zweitens der Geschwindigkeit. Bei ersterem kann ich weniger was tun, bei letzterem als Fahrer sehr wohl. Natürlich haben die Reifen auch noch einen kostanten Einflussn ... das ist es aber!

    gruss
     
  17. #16 Scanner, 21.01.2013
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    Richtig, bestreite ich nicht, aber darum geht es doch gar nicht :)
     
  18. #17 Schrott-Gott, 22.01.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.674
    Zustimmungen:
    774
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Abflug bei Aquaplaning kommt fast immer vom Fahrfehler des Lenkrad-Bewegens in dieser Phase. Wer das Lenkrad stur gerade fest hält, hat gute Chancen diese gefährliche Situation unbeschadet zu überstehen.
    Meist schwimmen nicht alle vier Räder gleichzeitig auf, so dass ein Minimum an Führung erhalten bleibt.
    Und nach einigen Metern Adrenalin ist der Spuk auch vorbei. Ausatmen nicht vergessen und Langsamer Fahren.
    -
    Was absolut tödlich ist: Huch, das Lenkrad geht so leicht, sogar ganz nach rechts ...
    Dann ist es vorbei !!
    -
    Ich habe noch nie gemerkt, dass ich nur hinten Aquaplaning hatte! Wie fühlt sich das an?
    Jedoch hatte ich mal beim Bremsen das tolle Gefühl, dass sich das Auto quer zu stellen begann, als mich mein Hinterteil überholen wollte. Ursache war ein festgefressener Bremskraftregler, so dass es hinten blockierte (also rutschte), während es vorne kräftig bremste. (Kleinbus MB 206D)
    Frage: Hast Du gebremst?
     
  19. #18 VorMopf2013, 22.01.2013
    VorMopf2013

    VorMopf2013 Elchfan

    Dabei seit:
    01.01.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bei Wuppertal
    Marke/Modell:
    W168 PreMopf - A160 Elegance - 102 PS AKS - 80.000Km - EZ 1999
    So, gerne äußere ich mich auch noch mal zu der Sache :-)

    Versetzt euch selbst in die Situation als Fahrer: Auf der Mittelspur wird zur selben Zeit gebrettert, weil die linke Spur nicht benutzbar ist. Dort fliegt keiner ab. Vor dir wird definitiv auch schneller gefahren, hinter dir fangen die Leute schon an zu überholen...KEINER der anderen fliegt ab. Und allein schon jetzt möchte ich auch nur einen Elchfahrer der jüngeren Generation sehen, der dann weniger als 100km/h auf seinem Tacho stehen hätte. Inzwischen habe ich schon aufgehört zu zählen, wie viele A Klassen ich täglich sehe und da sind genug Fahrer dabei, die glauben ihr Sandwichboden könnte alles kompensieren, oder denen es egal ist, dass 5 Meter (bei 130) vor Ihnen zwei Kinder auf der Rücksitzbank sich ihres Lebens erfreuen. Zu diesem Typus gehöre ich definitiv nicht, weshalb beim Aquaplaning auch keinem was passiert ist. Sicherheitsabstand macht kleine Gefahrensituationen schlichtweg besser handlebar und hält andere Fahrzeuge aus dem Spiel.

    Wie ich mit dem Auto fahre entscheide ich situationsbedingt über mehrere Faktoren: wie weit reichen meine eigenen Fähigkeiten, was kann ich dem Auto bei einer Gefahrenbremsung abverlangen, ab welcher Geschwindigkeit wird das Fahrzeug generell unruhig, Windanfälligkeit /aktuelle Windstärke, könnte ich andere gefährden, Zustand der Straße, wie verhalten sich die anderen Fahrer in meiner Nähe, wie viel Sprit ist noch im Tank und und und

    An jenem Tag habe ich die Fähigkeiten der Bereifung schlichtweg überschätzt; wie aber schon gesagt, lassen sich die Reifen richtig herum nun wunderbar fahren ;-)

    Was die Fragen von Schrott-Gott angeht:

    Es fühlt sich so an, wie wenn dir jemand beim Autoscooter seitlich ins Heck fährt und du ganz langsam wegrutschst. Zumindest so ähnlich :-) Ich denke, dass die Windanfälligkeit des Elchs noch einen Teil dazu beigetragen hat.

    Wie ich ja schon erzählte, schwammen nur die hinteren Räder auf, weshalb ich den Wagen noch weitestgehend kontrollieren konnte, wenn auch hart an der Grenze, da die Traktion natürlich flöten war. Ironischerweise fühlt man sich in dem Moment so, als hätte man einen Heckantrieb, der gerade ausbricht. Letztens Endes habe ich das Auto auch auf die Weise wieder unter Kontrolle gebracht, wie man es mit einem Heckler gemacht hätte. Hat zwar einen Moment gedauert, bis ich realisiert habe, dass ich nur hinten schwimme (denn zuerst habe ich nur noch das Lenkrad "fixiert"), dann habe ich aber mit Gegenlenkung begonnen und war nach zwei Sekunden raus aus dem Schlamassel.

    Was ich zum Schluss gerne noch sagen möchte: Richtiges Aquaplaning würde ich viel lieber mit einem Elch haben, als mit den neuen Autos, bei denen keine direkte Verbindung mehr zur Lenkachse besteht. Beim Elch kann man das Lenkrad noch schön steif halten, bei den neue Servos reichen ja schon kleine Erschütterungen aus, um die Räder in eine Position zu bringen, die beim Planing fatal sein kann.

    In diesem Sinne
    Allzeit gute Fahrt, auch an die, die meinen ich würde "rasen" ;-)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 VorMopf2013, 22.01.2013
    VorMopf2013

    VorMopf2013 Elchfan

    Dabei seit:
    01.01.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bei Wuppertal
    Marke/Modell:
    W168 PreMopf - A160 Elegance - 102 PS AKS - 80.000Km - EZ 1999
    Achso...nein, ich habe nicht gebremst. Was ich gemacht habe möchte ich aber auch nicht im Detail erläutern, da das hier wohl nur für neuen Diskussionstoff sorgen würde ;-)

    Mir ging es bei der Frage ja eigentlich nur um einen Reifenwechsel. Einen Aquaplaning Thread wollte ich damit nicht auslösen :-D
     
  22. #20 miata2412, 22.01.2013
    miata2412

    miata2412 Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2011
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    W168 A160
    Heut gehts doch nur noch drum Gesetzestexte zu zitieren, anstelle Vernunft walten zu lassen und ein gutes Miteinander.

    Sehe ich andersrum, ich hab eigentlich nur solche ängstliche Schleicher vor mir sobald es regnet oder ein Flöckchen schneit (Landstrasse). Naja, manche können einfach nicht Autofahren , und das soll kein Vorwurf sein. Solange ich vorbei darf ist doch alles fein B-) . Wenn einer sein Wagen beherrscht kann er ja etwas schneller fahren als eine ängstliche Oma. Ich sag nicht rasen. Und beide kommen lebending ans Ziel. Selbstüberschätzung ist das Wort. Und schneller als ne Oma fahren oder 60 anstelle 50 bitte nicht gleich als rasen bezeichnen. Nichts gegen Omas, soll nur als Beispiel dienen :-)
     
Thema: Wichtige Frage an die Reifenspezialisten - verkehrte Welt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. firestone winterhawk 2 evo laufrichtung

Die Seite wird geladen...

Wichtige Frage an die Reifenspezialisten - verkehrte Welt - Ähnliche Themen

  1. Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....

    Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....: Hallo liebe Leute. Wir haben für meine Frau nen A 170 gekauft. Das ist IHR Auto. Den wollte Sie schon immer haben. Nur ich habe mich immer...
  2. A170 CDI / Heizung geht nur auf höchster Temperatur und Frage zum Fahrwerk / Laufleistung

    A170 CDI / Heizung geht nur auf höchster Temperatur und Frage zum Fahrwerk / Laufleistung: Guten Morgen, ich bin seit gut 3 Jahren begreisterter Elch-Fahrer. Zuerst hatte ich nen A 140 (Bj. 1999), den ich dann vor einem Jahr gegen einen...
  3. Frage zur hinteren Tür W168 Lang Mopf A140

    Frage zur hinteren Tür W168 Lang Mopf A140: Guten Tag, nachdem ich meine hintere Tür durch Unachtsamkeit verbeult habe suche ich ein gutes Gebrauchtteil. Jetzt zur Frage. sind die Türen bei...
  4. Frage zu CAN Bus Lenkrad Interface (Alpine)

    Frage zu CAN Bus Lenkrad Interface (Alpine): Hallo zusammen! Welchen CAN Bus Lenkradadapter brauche ich für einen Alpine IVE-W530BT, hat jemand diesen oder ähnlichen schon mal verbaut? Hab...
  5. Servopumpe 160er A Frage!

    Servopumpe 160er A Frage!: Hallo zusammen, Ich habe so alle Probleme mit der Servo im Forum gelesen, auch deren Lösungen. Die Spannung 14V liegt an der kleinen Klemmbox an...