W169 Wie Chromteile reinigen?

Diskutiere Wie Chromteile reinigen? im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo, mit welchen Mitteln lassen sich am besten die Chromzierteile an den Stossstangen reinigen? Irgendwelche Spezialmittel oder gehen auch...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 thueringer, 26.01.2008
    thueringer

    thueringer Elchfan

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Industriemechaniker - Fahrwerktechnik
    Ort:
    Nähe Weimar / Erfurt
    Marke/Modell:
    B200
    Hallo,

    mit welchen Mitteln lassen sich am besten die Chromzierteile an den Stossstangen reinigen? Irgendwelche Spezialmittel oder gehen auch Haushaltsreiniger? Die Chromteile sollten danach auch ein bisschen geschützt sein/werden.

    Gruss
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dobermann03, 26.01.2008
    Dobermann03

    Dobermann03 Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160, W108 280 SE
    Ich benutze seit Jahrzehnten bei allen Chromteilen am Auto (und das sind derer viele beim 280 SE) NEVR-Dull Polierwatte. Da bekommst du alles mit weg, ohne grossen Rubbelaufwand, die Oberfläche ist danach geschützt und wird nicht mechanisch angegriffen, oder chemisch verletzt.
    Spitzenzeug und hält ewig.

    Gibt´s z.B. hier: Bucht Auktion

    Ciao.de Userfeedback Nevr-Dull
     
  4. -T-

    -T- Elchfan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    demnächst Cockpit-Manager; BA Piloting and Airline
    Ort:
    Saarbrücken
    Marke/Modell:
    A140 Avantgarde
    feuchtes klopapier *LOL*

    nee, im ernst, feuchte reinigungstücher sind immer gut. bekommste fast alles mit sauber. benutz ich ... ohjee... solangs ned grad riesige, total verdreckte flächen sind, immer und überall.
    am besten vorher mit wasser über die chromteile, damit der grobe schmutz runter geht, und dann mit feuchten reinigungstüchern, feuchtem klopapier u.ä.
    funktioniert perfekt.
     
  5. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    2
    Nervr-Dull ! wie Dobermann schon verlinkt hat !
    Das beste, was es gibt für alles, was ne Chromoberfläche hat *thumbup*
     
  6. #5 A-160Fahrer, 26.01.2008
    A-160Fahrer

    A-160Fahrer Elchfan

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Neumünster
    Marke/Modell:
    Blacki (A 160)
    moin,

    ich hab da mal nen hausfrauen tipp ^^ : cola ... die cromteile einmal ordentlich mit nem colagetränkten lappen bearbeiten und anschliessend nochmal odentlich mit feuchten lappen alles nachwischen ... so habsch meine cromlamellen super sauber bekommen ^^

    Grüss Torsten ;)
     
  7. #6 marcsen, 26.01.2008
    marcsen

    marcsen Elchfan

    Dabei seit:
    09.08.2005
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Ostfildern
    Marke/Modell:
    SLK 200 K
    Ebenfalls Nevr-Dull, das Zeug ist einfach genial. *thumbup*

    Gruß
    Marc
     
  8. #7 thueringer, 26.01.2008
    thueringer

    thueringer Elchfan

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Industriemechaniker - Fahrwerktechnik
    Ort:
    Nähe Weimar / Erfurt
    Marke/Modell:
    B200
    Hallo,

    also die Cola war mir doch zu schade um sie übers Auto zu kippen ;D. Mit Papier putzen und sei es noch so feucht, hab ich keine guten Erfahrungen gemacht. Bleibt noch das Nevr-Dull, davon hab ich tatsächlich was dastehen, das funktioniert wirklich hervorragend *daumen*.

    Nun stellt sich mir die nächste Frage, lassen sich die hinteren Leisten einfach austauschen (geklebt?)? Die sehen aus, als hätte ein Kieslaster seine Ladung verloren.

    Gruss
     
  9. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
    und was, wenn Rostpickel auf dem Chrom sind, z.B. an der Heckgriffleiste?
     
  10. #9 A-160Fahrer, 26.01.2008
    A-160Fahrer

    A-160Fahrer Elchfan

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelektroniker
    Ort:
    Neumünster
    Marke/Modell:
    Blacki (A 160)
    dagegen hilft auch cola ... bzw die kohlensäure darin ^^'
     
  11. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    2
    Mach es mit Nevr-Dull sauber und danach mit Klarlack behandeln.
    "sagt mein Männe".... ;)
     
  12. -T-

    -T- Elchfan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    demnächst Cockpit-Manager; BA Piloting and Airline
    Ort:
    Saarbrücken
    Marke/Modell:
    A140 Avantgarde
    klar, als drauf mit der cola.

    damit bekommste deine chromteile so sauber, da is sogar des chrom ab *thumbup*
     
  13. Meyer1

    Meyer1 Elchfan

    Dabei seit:
    07.02.2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Deutschland
    Marke/Modell:
    A160 Avantgard
    Hallo,
    ich nehme für meinen A160 Avantgard, Mondsilber-Metallic, für`s Polieren grundsätzlich nur Politur mit TEFLON.
    Dabei mach` ich KEINEN Unterschied zwischen Lack, Chrom oder Glas. Natürlich schmier ich`s nicht auf die Sitze!
    Beim Lack perlt Regen genauso ab wie an den Scheiben, auch die Chromteile sind "porentief" rein. Mir ging schon zu BMW-Zeiten das für jedes Teil was anderes nehmen auf den Zwirn. Hab`s dann einfach mal, w. o. beschrieben, ausprobiert.
    Seit dem noch keine negativen Ergebnisse gehabt. Weder an alten noch an fast neuen Fahrzeugen. Bei den Scheiben nehm ich`s innen und außen, allerdings nicht vergessen, die Scheiben auch ein Stück runter zu fahren, sonst hat man bei der ersten Fahrt, wenn die Seitenscheiben ein Stück runtergefahren sind, oben einen häßlichen weißen Rand, ist nicht ganz einfach weg zu wischen. Auch bei den Trittleisten, also innen, gibt es keine Probleme, genau so wenig wie an den Innenrahmen (Spritzwasser) der Türen (auch von unten), eben alles, was Lack, Chrom und Glas angeht. Wenn die Gummileisten was abkriegen, ist halb so wild, wo es zu deutlich zu sehen ist, kann man nachschwärzen. Ist aber eher selten nötig. Außerdem spart man den zusätzlichen Glas-/Chrom- u. Felgenreiniger. Und man ist schneller fertig. Dach, dann außenrum alles auftragen, und dann ohne Pause wieder am Dach anfangen, trocken zu polieren. Ist man fertig, Kontrollgang um das Auto, 2 - 3 Streifen nachpolieren, und dann Türen auf, und innen weiter machen. Aber das kann natürlich jeder so machen, wie er will.
    Einfach mal ausprobieren.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 adjustMan, 08.02.2008
    adjustMan

    adjustMan Elchfan

    Dabei seit:
    07.01.2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    06844
    Marke/Modell:
    A-140
    und was z. Bsp.?
     
  16. Meyer1

    Meyer1 Elchfan

    Dabei seit:
    07.02.2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Deutschland
    Marke/Modell:
    A160 Avantgard
    Kommt drauf an, auf den Preis. Habe keine feste Marke. Einfach mal im Internet suchen. Suche bei goo...: politur mit teflon, Seiten aus Deutschland. Und dann halt dem eigenen Bauchgefühl nachgeben. Das teuerste Produkt muß nicht unbedingt das beste sein. Normalerweise wird man so zwischen 10 und 25 Euros fündig. Hauptsache Teflon ist drin. Eine Allwetterverarbeitung sollte möglich sein, also wenn`s mal anfangen sollte etwas zu regnen, oder eben die Sonne scheint. Gerade letzteres kann seine Tücken mit Streifenbildung haben. Aber das geht alles aus den Beschreibungen hervor.
     
Thema:

Wie Chromteile reinigen?

Die Seite wird geladen...

Wie Chromteile reinigen? - Ähnliche Themen

  1. Tip: Automatik-Getriebe Reiniger nutzen

    Tip: Automatik-Getriebe Reiniger nutzen: Hier sollte eigentlich der Link stehen; ich erhielt aber eine Meldung, daß ich erst 10 Beiträge brauche um dies zu ermöglichen - merkwürdige Sache...
  2. Anleitung gesucht Ausbau Mittelkonsole für Reinigung GEM

    Anleitung gesucht Ausbau Mittelkonsole für Reinigung GEM: Hallo liebes Forum, in meinem Vaneo 1.7 CDI Automatik 2002 ruckelt die Schaltung. Die Diagnose bei Mercedes ergab ein defektes...
  3. Drosselklappe u. Luftmassenmesser reinigen ( Stecker entfernen ? )

    Drosselklappe u. Luftmassenmesser reinigen ( Stecker entfernen ? ): Hallo Elchfreunde, wenn ich den Luftmassenmesser und die Drosselklappe mal reinigen möchte , kann ich dann bei "Zündung aus" die elektrischen...
  4. W169 Kühlergrill Elegance Avantgarde Chromteile Leisten 5 Stück vorMopf

    Kühlergrill Elegance Avantgarde Chromteile Leisten 5 Stück vorMopf: 5 Leisten für den Elegance oder Avantgarde Grill vom W169 vorMopf. Musste mal einen 2. Grill kaufen, da mir eine Leiste fehlte, die Haltenasen...
  5. Auto startet nicht mehr nach reinigung des AGR

    Auto startet nicht mehr nach reinigung des AGR: Hallo liebe Gemeinde, ich habe gestern das AGR gesäubert und seitdem startet mein a180 CDI nicht mehr. Alle Kabeln steken , wenn man startet...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.