Wie ist das eigentlich beim Ölwechsel...

Diskutiere Wie ist das eigentlich beim Ölwechsel... im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Demnächst steht bei mir ja der erste "große Service" an. Der Vorbesitzer hat beim ersten "kleinen Service (15.000)" als Ölsorte Shell Helix Ultra...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Mr. Bonk, 01.09.2003
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Demnächst steht bei mir ja der erste "große Service" an. Der Vorbesitzer hat beim ersten "kleinen Service (15.000)" als Ölsorte Shell Helix Ultra 5W30 gewählt.

    Dazu mal ein paar Fragen:

    - Wo gibt es das eigentlich in 5 Liter Kanistern? ??? ;D Bisher konnte ich nämlich nur 1L Fläschchen von diesem Zeug sichten (zu einem Preis um die 15,- bis 18,- Euro -> wie gesagt: für einen Liter :o :o :o).

    - Irgendwie ist mir das auch beinahe ein zu edles Tröpfchen für das kleine Motörchen. Was ist denn sonst noch in diesem Fall empfehlenswert? Auch im Hinblick darauf, daß man den Motor ja nicht schlagartig "entwöhnen" sollte... also "Billig-Öl vom Faß" muß es dann auch nicht gerade sein.


    Für jeden Hinweis dankbar (insbesondere von A-190 Fahrern)! :D
     
  2. Anzeige

  3. Marc

    Marc Elchfan

    Dabei seit:
    19.12.2002
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-System-Elektroniker
    Ort:
    Asbach, WW
    Marke/Modell:
    Es war ein A 160
    Tja, da es Mr. Bonk gerade anspricht... Bei mir ist die Tage auch die 80.000er Inspection also die "Grosse" dran... da will ich natürlich sparen wo ich kann... Über das Öl hatte ich mir auch schon die Tage Gedanken gemacht... Also her mit den Vorschlägen...

    Danke im Voraus (speziell an alle 160er Fahrer *thumbup* *thumbup*) ;D ;D
     
  4. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    hatte im smart eigentlich immer veedol 10w60 (auch für die a-klasse benziner zu empfehlen) verbraten. hatte einmal 5w40 leichtlauföl von motul ausprobiert und habe mit dieser marke keine schlechten erfahrungen sammeln können (und auch von keinen gehört).

    motul gibt es bei bosch in 5 liter gebinden zu kaufen und mit ein bisschen vitamin c sind locker mal 30% (nachlass, nicht ölinhalt *g*) drin ;-)

    werde bei meinem a170cdi demnächst auf veedol 0w30 umsteigen. auch ein netter tropfen :-)
     
  5. #4 Elchvater, 01.09.2003
    Elchvater

    Elchvater Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Wirdum
    @ gustav
    Kannst du dich da etwas vertan haben mit der Ölsorte???

    10W60

    Dietmar
     
  6. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    nö dietmar,

    wir fahren seit je her in allen mercedes benzinern diese ölsorte. keine probleme...

    beim diesel vermeide ich dies, weil die ja sowieso nur schwer warm werden und das öl bei niedrigeren temperaturen bekanntlich etwas zäher ist als leichtlauföl.

    gab auch in hinblick auf kulanz und garantie nie probleme. beim smart stand es auch nicht auf der ölfreigabeliste. who cares? das öl wird von porsche und den m-motorenwerken empfohlen (genauso wie das castrol 10w60) und thermisch hoch belasteten motörchen kommt es sehr entgegen...

    wie dem auch sei, hier war nach günstigen ölen gefragt. hier ging die empfehlung in richtung motul.
     
  7. #6 Elchvater, 01.09.2003
    Elchvater

    Elchvater Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Wirdum
    @ Gustav
    In der Tat fahre ich Diesel und deshalb war mir diese Ölsorte nicht bekannt.

    Dietmar
     
  8. Elchi

    Elchi Elchfan

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland/Bayern
    Marke/Modell:
    A190 Eleg.
    Hallo Mr. Bonk,

    ich hatte mich bei meinem Öl Wechsel (Assyst) für das vollsynthetische Öl von Mercedes entschieden.
    Teile-Nummer Q2 07 0103 Öl AB5W30 Synth. 4,5 L für 70,88 € :-[
    Ich habe zu dem vollsynthetische tendiert, wegen der Motorleistung.

    Hat man eigentlich eine Möglichkeit nachzuprüfen, ob die DC Mitarbeiter da wirklich das vollsynthetische eingefüllt haben oder nur ein teil synth. ???
    Und abgerechnet zum hohen Preis?

    Mit dem Öl bin ich so wie der Wagen fährt sehr zufrieden.
    Weiß jemand wie viele Kilometer man im Durchschnitt fahren kann, bis der nächste fällig ist??

    Gruß
    Elchi
     
  9. #8 Mr. Bean, 01.09.2003
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    886
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    5W xx Ölsorten gibt es doch wie Sand am Meer. Und alle mit DB Freigabe.

    Kann man da etwas Falsch machen, wenn man dann was Günstiges aus dem Angebot nimmt?
     
  10. #9 Pusteblume, 01.09.2003
    Pusteblume

    Pusteblume Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    4
    Marke/Modell:
    A 160 BJ 8 / 98
    Hallo!

    Warum nutzt Ihr alle so extravagantes Motoröl?

    Klar ist der Motor der A-klasse ein Qualitätsprodukt, der auch nach gutem Öl verlangt.
    Deshalb hat MB ja auch die Öle getestet und die Normen festgelegt.
    229 für "modernere" Öle und Motoren
    229.1 für Benziner und Diesel mit normalen Wartungsintervallen (bis 22.500 km) und keiner extremen Motornutzung
    229.3 Syntetisches Öl für verlängerte Wartungsintervalle.

    Bei mir ist für den A 160 nur die 229.1 vorgeschrieben.
    Da ich nicht über die Km-grenze komme reicht ein Öl nach 229.1 aus.

    Hier aber bitte auf die Bezeichnung achten:
    Freigegeben nach MB 229.1 ist etwas anderes als entspricht MB 229.1.
    Beim einen hat es MB geprüft, beim anderen behauptet es der Hersteller.

    Nun zur Viskosität:
    Wo steht der Elch? Unter 'ner Laterne in pfälzisch Sibirien oder in der geheizten Garage? Gut im Sommer wird es auch immer heißer, aber Sahara-Temperaturen stellen sich hoffentlich nicht auf Dauer ein.

    Die tiefste Temperatur, die ich je erlebt habe waren -22°C.
    Normal wird es aber selten kälter als -10 bis -12 Grad. Im Sommer 35.

    Wenn man (z.B im MB Handbuch) mal nachschaut, sind die Temperaturbereiche zu den Ölen angegeben.

    Dementsprechend halte ich für Deutschland ein 5 W 40 oder ein 10 W 40 für das geeignete.

    Ich nutze ein Markenöl 10 W 40 mit MB-freigebe und bin gut damit gefahren.

    Soweit ich weiß, füllt Mercedes in die A-Klasse Benziner (140 und 160) 10 W 40 und in den CDI 5 W 40 ein.

    Es kann ja jeder seinem Auto geben was er will. 10 W 60 Öle sind aber Rennsport oder Motorradöle und vielleicht nicht unbedingt für den Dauereinsatz im PKW konzipiert. Gibt es dafür denn eine Freigabe?
    Aber das kann ja jeder nach Lust, Laune und Geldbeutel entscheiden...

    Gruß
    Mathias
     
  11. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    Hi Mathias,

    ich sympathisiere nicht mit Leuten, die einen E430 kaufen und dann zur NoNameTanke um die Ecke fahren - das nur mal am Rande :-)
    Wer hochwertiges Öl will, muss halt auch ein bisschen in die Tasche greifen. Oder: Wer nur Erdnüsse füttert, braucht sich nicht zu wundern, dass nur Affen kommen ;D ;D ;D

    Hier ein kurzer Auszug von der Veedol Homepage

    Zum Dauereinsatz: W123, W124, S124, S210*, W208* (*aktuell) mit über einer Millionen GesamtKilometer. Nie Probleme! Ob Winter oder Sommer.
     
  12. grisu

    grisu Elchfan

    Dabei seit:
    10.01.2003
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    A 190
    Ich werde wohl wieder das 5 W 30 von Mobil nehmen. *thumbup* *thumbup* *thumbup*
     
  13. #12 Dieselwiesel, 02.09.2003
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Elchfan

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A150
    Hallo,

    zum nächsten Assyst, der demnächst ansteht, werde ich ARAL 0W40 einfüllen lassen, dies aber selber mitbringen, da bei DC ein ähnliches Öl ca. 18-20 Euro der Liter kostet (Jetzt wisst ihr auch warum es schwarzes Gold genannt wird ;D)

    Das Aral Super Tronic SAE 0W-40 Vollsynt. gibts bei Ebay für ca.7-8 Euro pro Liter.

    Das Öl erfüllt natürlich die 229.3 MB-Spez.

    anbei ein Link, damit man was mit denverschieden Öl-Werten was anfangen kann: http://www.aral-forschung.de/forschung/homepage/wissen/viskose.html

    weiters sind auf der Seite auch gute Info´s rund ums ÖL

    Gruss Christian
     
  14. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Fritz

    Fritz Elchfan

    Dabei seit:
    18.05.2003
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV Techniker
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Marke/Modell:
    A 180 CDI
    Hallo

    Heute war mein Elch zum A Assyst (22700 Km). Bei der Abgabe des Wagen wurde ich gefragt !!! welches Öl zum Wechsel genommen werden soll. Hatte die Wahl zwischen 10 W40 Feld- Wald und Wiesenöl und Mobil 0 W 40 ... und da es ja auf den Winter zugeht hab ich dann das 0 einfüllen lassen.

    Der Spass hat mich incl. Assyst dann 142,23 Euronen gekostet.
    Beim nächsten Assyst kommt dann zum Sommer 10W40 rein ...


    mfg Fritz
     
  16. #14 PIRAHNA, 18.09.2003
    PIRAHNA

    PIRAHNA Elchfan

    Dabei seit:
    02.03.2003
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hamm/NRW
    Marke/Modell:
    A160 Avantgarde 2/99
    nur das Mobil 1 0-40 kommt bei mir rein !! *thumbup*
     
Thema: Wie ist das eigentlich beim Ölwechsel...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vedolöl

    ,
  2. veedol synthetic z sae 10w60

    ,
  3. 10w60 a klasse w168

Die Seite wird geladen...

Wie ist das eigentlich beim Ölwechsel... - Ähnliche Themen

  1. Springt nicht beim ersten Versuch an

    Springt nicht beim ersten Versuch an: Guten Morgen liebe Gemeinde , habe einen A190 aus 3/2001 und habe das Problem das er am Morgen nicht sofort anspringt. Beim zweiten manchmal auch...
  2. Geräusche beim Fahren und aussteigen..

    Geräusche beim Fahren und aussteigen..: Hey, erstmal DANKE an die ganzen Helfer hier, die Ihre Freizeit für Leute wie mich opfern um Ihre Erfahrungen zu teilen!! Ich hab folgendes...
  3. Vibrationsgeräusch beim Gas geben / W168

    Vibrationsgeräusch beim Gas geben / W168: Moin Moin in die Runde! Meine A-Klasse macht momentan Probleme. Jedes Mal beim Gas geben kommt ein Geräusch aus der linken Lüftung, bei dem man...
  4. A170 CDI W168 Nagelt nur beim Anfahren nicht im Standgas, was kann das sein?

    A170 CDI W168 Nagelt nur beim Anfahren nicht im Standgas, was kann das sein?: Hallo Also mein Elch A170 CDI W168 Nagelt nur beim Anfahren nicht im Standgas, was kann das sein? Also er nagelt nur auf einem Kolben und das...
  5. Geräusch beim Gasgeben

    Geräusch beim Gasgeben: Hallo, ich fahre den W246 von 2012 und habe nun beim kurzen Gasgeben ein zischendes, pfeifendes Geräusch. Niedrige Drehzahl. Hört man beim...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden