wie lange lebt mein Elchen noch??

Diskutiere wie lange lebt mein Elchen noch?? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Elchfans Da mein roter Elch nun in die Jahre gekommen ist (Bj. 10/98) und nun schon wieder sich der LMM verabschiedet hat, wäre der 2te...

  1. #1 Rotelchen, 17.06.2013
    Rotelchen

    Rotelchen Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Unterfranken
    Marke/Modell:
    A-140 Avantgarde B-180BE
    Hallo Elchfans
    Da mein roter Elch nun in die Jahre gekommen ist (Bj. 10/98) und nun schon wieder sich der LMM verabschiedet hat,
    wäre der 2te nach 182000 km, hätte ich eine Frage an euch, bevor ich ihn rep. lasse.
    Ist es schlimm um meinen Motor bestellt wenn man ein "Ventil klackern" hört,
    hauptsächlich im Leerlauf, wenn man Gas gibt wird das klackern deutlich geringer.
    Will jetzt nicht den LMM rep. und dann verabschiedet sich der Motor, und der Auspuff hängt auch noch in den letzten Zügen.
    ist noch der erste, Respekt.
    Ansonsten hatte mein Elch keine Rep. ausgelassen.
    Hier die wichtigsten.

    Lamellendach lässt sich nicht mehr öffnen, zu teuer um zu rep.
    Getriebe gebrauchtes einbauen lassen(in meiner Werkstadt natürlich + Kupplung) 1000€
    Lima gebrauchte eingebaut 80€
    Zündspule neue 250€
    Benzinpumpe neue 750€
    Radlager Hr neue 270€
    Lichtschaltanlage neue 250€
    LMM neue (hatte damals noch 600€ gekostet heute 1400€)
    Scheibenwischeranlage neue 270€
    Alufelgen neue da sich die Beschichtung total ablöste und die Reifen die Luft verlor 600€

    Aber dennoch fahre ich mein Elchen saugerne und will ihn noch nicht hergeben, aber wenn das mit dem Motor ..... ohjeh ;-(
    ich hoffe ihr könnt mir Mut machen. Danke
    Rotechen
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Big_Boss, 17.06.2013
    Big_Boss

    Big_Boss Guest

    Hey,

    also zuerst einmal eins vorneweg: Hellsehen kann hier leider niemand. Ist immer schwierig zu sagen wie lange ein Motor noch läuft, außerdem kennen wir ja weder deinen Fahrstil noch das tägliche Einsatzgebiet des Elches (z.B. überwiegend Kurz- oder Langstreckeneinsatz)...

    Zum Thema klackern: Also ich bin der Meinung, jeder Benziner Elch klackert einfach ein bisschen, am besten du stellst aber mal ein Video ein, dann können wir besser beurteilen ob und wie schlimm sich dein Motor anhört.. :rolleyes:

    Ich weiß nicht, inwieweit denn Kapital für ein neues bzw. anderes Auto zur Verfügung steht, sollte es jedoch recht begrenzt sein kann es natürlich sein dass du die Katze im Sack kaufst und das "neue" Auto auch nicht länger/besser läuft.

    Ich bin der Meinung, falls die anstehende Reparatur wirklich 1400€ kosten sollte und der Motor sich von der Geräuschkulisse von anderen 1,4 L Elchtriebwerken abhebt, würde ich ihn abstoßen. :S

    Letztendlich bleibt mir nur zu sagen, eine klare Antwort kann dir hier wahrscheinlich niemand geben..

    Gruß,
    Julian
     
  4. #3 Mr. Bean, 17.06.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Wenn ich die letzen Wochen mal Revue passieren lasse: Meint man hier eigentlich, die User wären Hellseher?



    Ja kann alles ausfallen. Muss aber nicht!


    Ein defekter Hydro ist natürlich erst einmal nicht schlimm. Allerdings ist das Spiel zwischen Nockenwelle und Stößeloberfläche zu groß und somit hämmert der Nocken der Nockenwelle nun kräftig auf ihn ein. Gesund ist das nicht auf lange zeit ...


    Der Wagen ist nun 15 Jahre alt. Abstoßen bedeutet also: Du sicht jemanden, der ihn kauft, damit du die anfallenden Entsorgungskosten nicht ausgeben musst.

    http://www.adac.de/infotestrat/fahr...gebrauchtfahrzeuge/autoverwerter/default.aspx


    Dein Wagen bekommt man bei Autoscout24 für ca. 1100€. Bei einem Steuergerät für 1400€ wäre also eine anderer Wagen wirtschaftlich zumindest ein oder zwei Überlegungen wert ... !

    http://www.autoscout24.de/ListGN.as...o=2000&kmto=175000&cy=D&ustate=N,U&fromhome=1
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Klingt nach den Hydros, also nicht ganz so wild. Unterm Strich wird dir aber eben keiner sagen können, wann Schluss ist, bei dem guten Stück.

    Dazu gehört einfach auch ein gewisses Bauchgefühl, welches man mit der Zeit als Fahrer (nicht Forumsmitglied) entwickeln sollte.

    Und nein, ich finde deine Rparaturliste für 15 Jahre und gut 180tkm jetzt alles andere als außergewöhnlich!
    Das ist, wenn es hoch kommt, durchschnitt. Es sind Stammtischparolen, wenn jemand unter den Umständen behauptet, dass nichts an seinem Fahrzeug dran gewesen wäre.

    gruss
     
  6. #5 Big_Boss, 17.06.2013
    Big_Boss

    Big_Boss Guest

    Genau.. Stichwort Export z.B., da könnte so ein Wagen noch recht interessant sein.. ;)
     
  7. #6 Mr. Bean, 18.06.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Aber auch hier muss man aufpassen, da es Länder gibt, die nur funktionstüchtige Fahrzeuge nach neustem Standard akzeptieren. Selbst in Afrika. Denn die haben erkannt, das sie als Schrottplatz der Europäer dienen ...
     
  8. #7 Rotelchen, 18.06.2013
    Rotelchen

    Rotelchen Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Unterfranken
    Marke/Modell:
    A-140 Avantgarde B-180BE
    oh,das hört/liest sich ja gut
    ihr meint also dass das mit dem Hydro nicht so teuer kommen wird :D
    weiß jemand was das so ungefähr kosten würde?
    den LMM würde ich rep. lassen für 229€. Neu beim Freundlichen würde er 1400€ kosten

    Mr. Bean
    Danke für deine Anregung mir einen anderen älteren Elch zu kaufen, ;-( (ich liebe meinen kleinen roten)
    doch bin ich mir dann sicher dass mir nicht bald etwas verreckt das bei meinem schon erneuert wurde?
    Kann mir auch nicht vorstellen dass jemand einen technisch gesunden Elch für 1100€ verkauft.

    MfG
     
  9. #8 Homer_MCSM, 18.06.2013
    Homer_MCSM

    Homer_MCSM Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2013
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Nonnweiler
    Marke/Modell:
    A170CDI Elegance lang Bj. 2003
    Die Sache mit den Hydros ist nicht so wild. Die Mitsubishi-Benziner, die ich bisher hatte, fingen alle früher oder später nach dem Kaltstart an zu klappern und liefen teilweise gut 250000 km. Da würde ich mir nicht allzuviele Gedanken machen. hast du schonmal eine Motorspülung in Betracht gezogen? Das kann u.U. helfen.

    Die 229€ würde ich investieren, da gibts weitaus schlimmeres. 1400€ wären für mich allerdings auch ein Grund zur Trennung.
     
  10. #9 Mr. Bean, 18.06.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Was meinst du den ist ein Auto nach 15 Jahren noch wert ...

    Mehr als 1000€ würde ich keinem für ein Auto (A-klasse) geben.
     
  11. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ob der nun 1000€,1500€ oder 2000€ wert ist, ist doch vollkommen egal.

    Wie wärs einfach mal die Alternativen durchzugehen, die bleiben.
    Aus meiner Sicht ist da folgendes zu nennen:
    1. Du verkaufst ihn so wie er ist. Mit defektem LMM wird er nicht mehr wirklich viel bringen
    2. Du reparierst den LMM und verkaufst ihn dann (auch dann sind vermutlich nicht mehr als 1500€ für das Fahrzeug drin ... eher wohl nur 1000€)
    3. Du reparierst den LMM, fährst weiter und hoffst, dass er noch eine Weile das mitmacht

    Bei Variante eins und zwei muss natürlich auch was Neues her. Sprich mit min. 3000€ oben drauf solltest du rechnen, ansonsten kaufst du dich nur in der Klasse ein, die du jetzt vor der Tür hast.
    Wenn du entsprechendes Geld über hast, dann würde ich Variante zwei wählen.
    Wenn nein, dann bleibt eh nur Variante drei.

    gruss
     
  12. #11 Discuslike, 18.06.2013
    Discuslike

    Discuslike Elchfan

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    75
    Marke/Modell:
    W168 - A140 BJ2000 - Pre-Mopf - Schalter - Original - 159tkm
    @ Mr. Bean

    Du nimmst zum wiederholten Male das erste Angebot bei Autoscout als Referenz für das, was so ein Auto noch wert sei.
    Das wäre wie wenn ich sage, ein Smart Benziner braucht nur 3 Liter, weil das möglicherweise der geringste Verbrauch bei Spritmonitor ist (habe nicht nachgeschaut). Der Durchschnitt natürlich sieht beileibe ganz anders aus. Und nur das kann die Referenz sein.
    Gerade in dem Alter kommt es immer auf den Zustand an. Äußerlich und technisch. Angenommen es ist technisch nichts größeres dran, keine größeren Dellen, 8-fach bereift und Bremsen noch gut, dann ist auch so ein Auto gut und gerne 2000€ wert.

    Es wird immer über den massiven Wertverlust gejammert (stimmt auch), aber gleichzeitig stellt man sich hin und sagt, ach, nach 10 Jahren ist alles nichts mehr wert und es muss weg.
    Wegwerfgesellschaft, die sich ihre Probleme selber macht.
     
    fluxso, Germish und Thomas gefällt das.
  13. #12 Rotelchen, 18.06.2013
    Rotelchen

    Rotelchen Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Unterfranken
    Marke/Modell:
    A-140 Avantgarde B-180BE
    mein roter ist noch top, kaum eine Macke ein paar kleine Schramme
    also seine 15 Jahren sieht man ihm nicht an. :love:
    was mir fehlt ist das Lamellendach das vermisse ich sehr. :rolleyes:

    Ihr habt mir Mut gemacht und ich werde ihn wieder gesunden
    und so lange fahren bis uns der Geldbeutel scheidet.

    hallo Discuslike
    habe deine Historie gelesen will dich nicht schrecken aber das mit dem Getriebegeräusch
    hat bei mir so ähnlich angefangen.
    am Anfang verschwand das Geräusch bei ca. 60-80km/h
    wurde über die Jahre immer lauter und war dann immer da, bis ich mir ein gebrauchtes hab einbauen lassen.
    mfg
     
  14. #13 capriefischer, 18.06.2013
    capriefischer

    capriefischer Elchfan

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    BRD- z.Z. GR
    Marke/Modell:
    170 CDI L Bauj. 03
    Ich wuerde ihn so lange fahren, bis er seinen letzten Atemzug macht, dann ihn ausweiden und gute Teile verkaufen! Alles andere macht keinen Sinn mehr, meiner Meinung nach. Oder, wenn Du ihn noch lieb hast, vergrabe ihn im Garten. alles nicht boese gemeint ! ?( :love: ;-(
     
  15. #14 Mr. Bean, 18.06.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Stimmt evtl. schon.

    Aber wenn ich ein Auto kaufe, gehe ich von einem Auto in einwandfreien Zustand aus. Das machen wohl alle, oder? Ist es das nicht, so ist das besonders bei 15 Jahren eigentlich schon fast das Todesurteil. Der Erlös den man sich so vorgestellt hat rauscht rasant ins Tal hinunter. Ein einwandfreier und guter Zustand die Basis für den Verkauf.

    Nö. Zumindest bei mir nicht. Meiner ist ja auch schon 13 Jahre alt. Und wir denken üüüüüüüberhaupt nicht daran, ihn aufzugeben. Mir ist aber bewusst, das ich auch für den nicht das bekomme, was er mir wert ist. Irgendwann ist der ideelle Wert weitaus höher als der real erzielbare. Übrigens sind sehr viele andere Gerätschaften bei mir bzw. uns schon seeeeeeeeeeeeehr alt. Ich werfe auch nichts weg, was noch funktioniert.

    Und in meiner Rechnung gehe ich auch davon aus, das ich den Wertverlust irgendwann in Reparaturkosten übergehen lassen kann. Wenn der Wagen nach sagen wir mal einfach nach 15 Jahren nichts mehr wert ist, so kann man ja mal den Kaufpreis durch die Jahre teilen. Bei 30000€ wären das linear 2000€ pro Jahr. Somit kann man, wenn die Basis das Wert ist, locker 1000€ im Jahr für Reparaturen ausgeben.


    http://www.autoscout24.de/ListGN.as...romhome=1&results=80&desc=0&sort=price&page=1

    Die ersten 80 Angebote liegen von 1000€ bis 1800€. Bei Reparaturkosten von 1400€ hätte man einen Wert für den Wagen oben von ca. -300€ bis +400€. Dazu kommen aber nun noch die Probleme mit den tickern des/der Hydros. Nun kann man also mal realistisch betrachten was der Wagen noch wert ist ... . Mit den Reparaturkosten von 1400€ ist er wieder nur ca.1400€ wert :-/


    Und zu dem:

    Dazu müßte man wissen, wie der/die Besitzer mit ihm umgegangen sind. Realistisch betrachtet kann diese Frage niemand beantworten.



    zu 2: Siehe oben ...

    zu 3: Siehe auch oben ;)


    Wenn die Basis sehr gut ist, also es die wirklich Wert ist (Stichpunkt Rost usw.), so kann auch ein 15 Jahre alter Elch mit 180000km Motorlaufleistung noch einige Zeit durchhalten.

    Die Frage was nun zu tun ist, muss der Elchbesitzer aber ganz alleine beantworten ...
     
  16. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Jein, in dem Segment gelten schon etwas andere Regeln.
    Das Fahrzeug muss vor allem technisch halbwegs in Ordnung sein. Ist es das nicht, dann ist es das Todesurteil. In gewisser Weise z.B. verwohnt, Kratzer/Dellen, verschmerzbare nicht mehr funktionierende Komfortausstattung .... damit kann auch ein Käufer leben, Hauptsache die Kiste rollt.
    Auch ein gewisser Rost kann sein. Hauptsache er ist nicht sofort sicherheitsrelevant.

    Naja, vom Neupreis linear weg zu rechnen ist natürlich eine Milchmädchenrechnung.
    Warum nicht an der Stelle den 7-8 Jahre alten Gebrauchten für 7-8t€ (im Fall einer A-Klasse) als Referenz ranziehen?
    Den wieder 7-8 Jahre gefahren und mit 15 Jahren für 1-2t€ verkaufen. Das kommt einer realistischen Rechnung recht nahe.

    Und genau deshalb ist irgendwann ein Produkt Auto auch verbraucht. Klar bei dem 7,5 Jahre Alten, den man bis 15 Jahre fährt, da muss man auch hier und da reinstecken, aber bei einem 15 Jahre Alten, mit gewissem Reparaturstau, erzählt einem das Fahrzeug wann Schluss ist (ein bischen muss man da aber auch Pferdepflüsterer spielen). Meist ist das der Fall, wenn eben ein großer technischer Defekt kommt (und zuvor sollte man möglichst wenig reingesteckt haben).
    Das kann natürlich früher oder später passieren, ganz genau weiß man es nicht (daher Bauchgefühl).

    gruss
     
  17. #16 LLFresh, 19.06.2013
    LLFresh

    LLFresh Elchfan

    Dabei seit:
    18.06.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    Rallye Golf 16vT & BMW E39 Touring
    Außer dem Klappern läuft er aber ganz normal oder? Von welcher Seite kommt das Klappern denn? Rechts, also Beifahrerseite, oder links? Könnte aber auch auf eine gelängte Steuerkette hinteuten. Das Kettenrasseln ist oft auch bei Drehzahl augenscheinlich weg.
     
  18. #17 Discuslike, 19.06.2013
    Discuslike

    Discuslike Elchfan

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    75
    Marke/Modell:
    W168 - A140 BJ2000 - Pre-Mopf - Schalter - Original - 159tkm
    Ich habe hier mal ein anderes Suchergebnis für dich (@ Bean). Besitzer habe ich mal mit max 3 und TÜV mind. 6 Monate angegeben. Mehr Besitzer oder weniger TÜV würde ich nicht kaufen.
    Das sind 16 Seiten, es geht mit 690€ los, aber schon ab Seite 6 sind wir bei 2000€ und mehr.
    Es kommt also immer drauf an, wie man sucht ;-) und wie schon erwähnt, besonders auf den Zustand. Übrigens ist mir mobile als Portal deutlich lieber. Ich vermute hier auch weniger Schrott als bei Autoscout, nur so ein Gefühl. Natürlich laufen viele Wagen auch parallel.

    Mir ging es bei meiner Aussage auch nicht unbedingt um das Fahrzeug in diesem Thread, sondern mir stößt diese generelle Aussage, dass nach 15 Jahren nichts mehr seinen Wert hat, einfach sauer auf. Dies wollte ich schlichtweg widerlegen.
    Unstrittig ist natürlich, dass bei so einem Fahrzeug *irgendwann, gleich oder später* ein Defekt kommen wird, der das wirtschaftliche Aus bedeutet. Klar. Das ist aber immer so.

    Meinen Elch würde ich jedenfalls nicht unter 2000€ hergeben, und wenn mir das keiner bezahlen würde, behalte ich ihn, bis er auseinander fällt. Und das hat nichts mit ideellem Wert zu tun, sondern ist eine ganz einfache wirtschaftliche Rechnung.

    P.S.: Nicht nur das Alter, auch mit der Laufleistung ist es so eine Sache. Häufig lese ich hier und anderswo, dass nach spätestens 150.000 Kilometer ein Auto mehr oder weniger fertig sei. Ich schaue ab und zu amerikanische Videos auf Youtube, sowas hier zum Beispiel. Da gilt die angesprochene Laufleistung, allerdings in Meilen, gerade mal als eingefahren. :-) Und ich glaube nicht, dass die Fahrzeuge, die dort bewegt werden, also hauptsächlich Japaner und Amerikaner, so viel robuster sind als beispielsweise ein Elch. Wodurch kommen also diese unterschiedlichen Auffassungen zustande - ich weiß es nicht. Es muss die Mentalität sein. Vielleicht sind die Amis gar nicht so doof. :-)
     
    tds gefällt das.
  19. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Das sind gute wahre Worte.
    Und sowohl du, wie auch Mr. Bean habt ja wohl systematische Fehler in euren Suchen drin (zumindest, wenn man den Elch vom TE als Referenz nimmt).
    Mr. Bean will belegen, dass die meisten unter 1800€ kosten und was macht er? Einfach den max. Preis in der Suche auf 2000€ begrenzen ;). Dass dann entsprechend viele weniger als den angepeilten Wert kosten ...
    Beide begrenzt ihr die Kilometerstände nicht vernünftig (um einen Elch mit 182tkm zu bewerten, warum nicht zwischen 150tkm und 200tkm eingrenzen?). Baujahre zieht ihr auch jüngere mit ran. Wofür?
    Wie sieht es einfach mit der Suche aus: http://suchen.mobile.de/auto/merced...viousOwners=3&minHu=6&lang=de&frequence=DAILY
    Da muss man einen Preisrahmen von ca. 1500€-2000€ für solch einen Elch erkennen. Und nein, die sind mit Sicherheit nicht alle perfekt für den Preis, eher im Gegenteil.

    Nur muss man anerkennen, dass der TE sich ja genau diese Frage gestellt hat, ob der Daumen nach der wirtschaftlichen Rechnung nach oben oder unten zeigt.

    Naja, 150.000km sind ja nicht gleich 150.000km ;).
    Bewegt man ein Auto z.B. 9000km/Jahr, fast ausschließlich im Kurzstreckenverkehr, sprich kaum mal mehr als 10km am Stück (durchaus für viele Autos in diesem Land Realität) und pflegt die letzten paar Jahre das Fahrzeug nicht mehr sonderlich, dann wird dieses Fahrzeug nach 17 Jahren und 150tkm mehr oder weniger fertig sein.
    Fährt man 30tkm/Jahr, mit entsprechendem Langstreckenanteil, dann wird kaum nach 5 Jahren Schicht im Schacht sein.
    Und in Bezug auf die USA: Das Land ist groß und die Wege im Vergleich zu hier deutlich weiter. Das erwähnte Fahrzeug, welches nach 17 Jahren grade mal 150.000km auf der Uhr hat und fast nur Kurzstrecke gesehen hat, das gibt es dort sehr sehr viel seltener. Dazu kommt ein zweiter Punkt noch, dort werden die Fahrzeuge aufgrund dessen, dass es keinen TÜV gibt, nicht nur symbolisch gefahren, bis sie "auseinander fallen", sondern bis das tatsächlich passiert ;).

    gruss
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Discuslike, 19.06.2013
    Discuslike

    Discuslike Elchfan

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    75
    Marke/Modell:
    W168 - A140 BJ2000 - Pre-Mopf - Schalter - Original - 159tkm
    Ich habe meine Suche auf '99 ausgedehnt, das eine Jahr mehr oder weniger macht keinen Unterschied. So erhält man deutlich mehr Ergebnisse und damit eine bessere Referenz. Nochmal sei erwähnt, dass meine Aussagen mit den Problemen beim TE nicht so viel zu tun haben, in diesem Sinne sorry für Offtopic.

    @ Jupp
    Alles richtig, bedenke aber auch, dass man grundsätzlich wohl davon ausgehen kann, dass in D die Fahrzeuge eher besser gepflegt und gewartet werden als drüben, eben weil es u.a. auch den TÜV gibt. Ein Mercedes sowieso. Somit müssten auch Defekte seltener auftreten.
    Und trotzdem werden dort die alten Kisten eher repariert als sie einfach wegzuwerfen, wie hier häufig vorgeschlagen. 200.000 Meilen sind da keine Seltenheit - welcher Benziner wird denn in D bis 320.000km gefahren? Sicher gibt es den ein oder anderen, das sind aber vielleicht 0,5%, wenn überhaupt.

    Ihr habt die Rechnung aufgemacht bzgl. Wertverlust umgerechnet auf Reparaturkosten, dem stimme ich zu. Damit sagt ihr ja selbst, dass so ein Auto noch nicht gleich weggeworfen werden muss.
    Wer weiß was mit einem jungen Gebrauchten passiert, der nach 2 Jahren ohne Garantie läuft. Inspektionskosten nicht vergessen, auch diese fallen bei einem alten Wagen mehr oder weniger weg.
    Dass irgendwann ein neuer her muss ist klar, ewig möchte ich den Karren auch nicht fahren wollen. Der Sache mit dem Bauchgefühl stimme ich zu. Am Ende ist es sowieso mehr eine emotionale Entscheidung.
     
  22. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Naja, Wartung macht die Fahrzeuge vor allem verkehrssicherer. Sie hilft vor allem Defekte aufzudecken, Defekte verhindern tut sie eigentlich weniger. So lange der Ami seinen Ölwechsel macht, ist alles gut ;).

    Aus meiner Sicht, weil man sich dort nur um eine Baustelle zu kümmern hat: Rollt die Kiste. Hier muss man sich auch noch um die Verkehrssicherheit sorgen. Und die ist nicht selten das Aus für ein Fahrzeug.

    Das hat aber andere Gründe. Wer fährt schon mehr als 15.000km/Jahr und dann einen Benziner hierzulande?
    Bei 15tkm/Jahr entspricht das rund 22 Jahren. Da sind einfach die meisten Autos weggegammelt.

    gruss
     
Thema:

wie lange lebt mein Elchen noch??

Die Seite wird geladen...

wie lange lebt mein Elchen noch?? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe, verkehrte Radioaleitung bei meinem Elch

    Hilfe, verkehrte Radioaleitung bei meinem Elch: Guten Morgen, ich bin neu hier, und seit Freitag stolze Besitzerin einer A169 edition 10 A Klasse von 10/2008. Beim Durchschauen der...
  2. 20. Geburtstag des Elchs!

    20. Geburtstag des Elchs!: Am 30. März 1997, also genau vor 20 Jahren wurde der W168 auf dem Genfer Salon präsentiert. Insgesamt wurden über 8 Jahre lang ca. 1,2 Millionen...
  3. Elch hat gebrannt

    Elch hat gebrannt: Hallo gestern abend hat mein Elch gebrannt , im Motorraum links Etwa so eine halbe Stunde nach dem Abstellen fing er wohl Feuer Jetzt ist der...
  4. Elch läuft zu fett - Fehlercodedeutung

    Elch läuft zu fett - Fehlercodedeutung: Hallo liebe Elchfreunde, ich bin neu hier im Forum und wollte mich kurz vorstellen - ich bin Daniel, 28 Jahre alt und fahre seit kurzem einen A...
  5. W168 Ankerbleche Bremse hinten für meinen Elch

    Ankerbleche Bremse hinten für meinen Elch: Levve Lütt, an meinem A160L wird hinten die Bremse heiss Ich habe die Handbremse im Verdacht- die Ankerbleche sind alles andere als gut und...