Allgemeines Wooferausrichtung

Diskutiere Wooferausrichtung im Car HiFi, Multimedia, Navigation & Kommunikation Forum im Bereich Baureihenübergreifende Foren; Hallo Leute... Ich habe eine Frage zum ausrichten von woofern...speziell im elch... es gibt ja verschiedene einbauten, wie zb von moose, dell,...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Erik

    Erik Elchfan

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Koch, bald Bundeswehrsoldat
    Ort:
    Freising, Bayern
    Marke/Modell:
    A BlackEdition
    Hallo Leute...
    Ich habe eine Frage zum ausrichten von woofern...speziell im elch...
    es gibt ja verschiedene einbauten, wie zb von moose, dell, FalkS, baumi, und und und

    aber welche ist denn die beste ausrichtung? also wo kommt der druck auch wirklich vorn an, und verschwindet nicht irgendwo im elch?
    bei bassreflex würde ich es gern wissen... und wo ist es ideal, die BR öffnung hinstrahlen zu lassen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Bean, 03.05.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Die strahlen kugelförmig ab und die Ausrichtung ist total egal! Gilt für beides.

    Nur bei Baßlautsprechern die in den Grund- und Mitteltonbereich abstrahlen ist die Baßreflexausrichtung vom Hörer weg besser, da man dann weniger nichterwünschte Schallanteile des Grund- und Mitteltonbereichs, der durch daas BR-Rohr kommt, hört.

    Autosubwoofer übertragen aber nur bis 80Hz.
     
  4. Erik

    Erik Elchfan

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Koch, bald Bundeswehrsoldat
    Ort:
    Freising, Bayern
    Marke/Modell:
    A BlackEdition
    ah, ok, verstehe...
    also ist es egal, wohin ich die ausrichte, und wohin ich den bassreflexkanal hin ausrichte? hab gedacht, das es da zu "luftstau" oder so kommen kann
     
  5. #4 Mr. Bean, 03.05.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Wenn du natürlich den Woofer gegen eine Wand richtest, so ist da natülich nicht egal. Der Woofer sollte schon so gut es geht frei abstrahlen können.

    So:

    (Entschuldige F-a-l-k-S, dein Bild paßte gerade richtig gut. )

    GFK Verkleidung meines Kofferraumes

    [​IMG]

    entsteht eine Druckkammer. Die Heckklappe wird direkt angestrahlt. Die eingesperrte Luft drückt die Heckklappe nach außen. Oder saugt sie halt an. Der Rest der Luft wird nach oben gepreßt. Die Heckklappe vibriert wie wild und das System hat enttsprechede Verluste.

    Die anderen Bauten im Beitrag haben ausreichenden Abstand und sind dementsprechend unkritisch.
     
  6. #5 BlackElk, 03.05.2009
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance

    .... halte ich für ein Gerücht ....

    bei mir gehts bis 20 Hz runter
     
  7. #6 Mr. Bean, 03.05.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    ... nach oben ;)

    Elektrisch aber garantiert nicht akustisch. Zumindest nicht mit einem Pegelabfall unter 3dB/Okt ;D
     
  8. #7 F-a-l-k-S, 03.05.2009
    F-a-l-k-S

    F-a-l-k-S Guest

    Ich glaube nicht das es bei mir so falsch ist !
    Da ich keine Rückbank habe und die Kiste sonst weiter an den Frontsitzen steht! *daumen*
     
  9. #8 BlackElk, 04.05.2009
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    von Pegel hab ich nichts geschrieben .... aber mit entsprechender Unterstützung durch Soundprozessor und Endstufe kommt immer noch was raus, was man wahrnehmen kann
     
  10. nokl

    nokl Elchfan

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Das ganze Auto ist eine Druckkammer unterhalb einer bestimmten Frequenz.

    Wellenlänge (in Meter) = Schallgeschwindigkeit/Frequenz

    Bei 50 Hz also 6,88 Meter Wellenlänge.

    Nehmt die

    Innenlänge des Fahrzeuges * 2

    dann ist das die längste Wellenlänge, die sich ausbreiten kann. Alles was länger ist, ergibt Druckkammereffekte.

    Gehen wir von 3,4 Meter Innenmaß aus, dann sind wir bei 6,8 Meter = ~50 Hz.

    Strahlt der Reflexkanal in einen schmalen Raum (z. B. zwischen Gehäuse und Heckklappe) kann es passieren, dass der Reflexkanal praktisch verlängert wird und die Parameter entsprechend verschoben werden. Dies ist auch abhängig vom Gütefaktor. Die meisten bauen ein Reflexgehäuse mit hoher Güte, um einen hohen Wirkungsgrad zu haben. Das Problem dabei: Je tiefer die Resofrequenz und je höher die Güte, desto größer die Nachschwingzeit, desto unpräziser der Bass. Nachschwingzeiten lassen sich übrigens mit diesem ganzen DSP-Overkill-Gerödel nicht korrigieren.
     
  11. #10 Mr. Bean, 06.05.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ich meinete, es geht in diese Richtung:

    [​IMG]

    Nur dass das Horn fehlt. Und natürlich ist hinter der Rückseite des Lautsprechers auch noch ein Gehäuse ;)


    Wo bei ich denke, das der Schlitz dann schon sehr eng sein müßte. Aber es geht in Richtung Reflexrohverlängerung.


    So ist es.

    Und natürlich auch nichts in Sachen Resonanzen jeglicher Art und nichtlineare Verzerrungen. Also gilt auch heute noch: Je besser die Basis, desto besser das Ergebnis. Aber DSPs können hier ganz schön helfen, lineare Verzerrungen auszugleichen ;D
     
  12. nokl

    nokl Elchfan

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mr. Bean
    ich lege als Heim-High-Ender natürlich andere Maßstäbe an, ganz klar. Ein wesentlicher Faktor für mich ist die Präzision. Und die wird in erster Linie (natürlich nicht nur) durch alles beeinflusst, was im Bereich um Nachschwingen, Nachhall usw. ist. Störungen durch Nachhall werden in erster Linie durch den Raum vorgegeben, da können wir im Auto eh nix machen. Bleiben also Nachschwinger im Bereich der Lautprecherkonstruktion. Zwar freut sich alle Welt über einen linealglatten Frequenzgang unter 50 Hz, warum, kann mir aber keiner erklären. Natürlich, Abweichungen von +/- 30 db sind schlecht und auch hörbar, aber ob "da unten" +/- 5 dB hörbar sind, wage ich zu bezweifeln.

    Unser Ohr wird immer unempfindlicher, je tiefer der Ton ist. Gemäß der Fletcher-Munson-Kurve ist das Ohr bis zu 1000 mal im Bas unempfindlicher als bei 1000 Hz. Das ist natürlich nur in etwa und von der Lautstärke abhängig
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gehörrichtige_Lautstärke

    Im Allgemeinen wird im Bass nur unterschieden richtig - zu laut - zu leise, was natürlich sehr subjektiv ist :-)

    Wenn ich dann noch daran denke, in einem fahrenden Auto über Tiefbassqualitäten zu reden....

    Ein Riesenproblem bei dem ganzen DSP-Kram liegt ganz woanders. Nehmen wir mal an, wir müssen in einen Bereich um 20 dB anheben. Dann müssen in diesem Bereich Elektronik und Lautsprecher diese 20 dB stemmen. Je nach Konstruktion, Pegel usw. kommen viele Geräte schlicht und ergreifend in oder sogar über ihren Grenzbereich. Insbesondere für den Lautsprecher bedeutet dies Stress bis zum Abwinken.

    Viele stürzen sich also mit Freude auf den Amplitudengang und vergessen mal ganz nebenbei eine Messung des Ausschwingverhaltens, Nachhall usw. Wenns also gut läuft geht's in einem undefinierten Gewabbel nach unten und der Frequenzgang ist tiptop in Ordnung.
     
  13. #12 Forthright, 06.05.2009
    Forthright

    Forthright Guest

    Beim langen Radstand hat der W168 von (Vorderseite) Handschuhfachdeckel bis Innenverkleidung Heckdeckel ein Innenmaß von "nur" ca. 2,20 m ... so lang waren nämlich in etwa die Packstücke meines Kleiderschranks ;D

    Bis Unterkante WSS sinds dann vielleicht noch max. 40 Zentimeter mehr *kratz*
     
  14. nokl

    nokl Elchfan

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Da kannste mal sehen, wie "großzügig" ich schon war ;D

    Es gibt zum Druckkammereffekt immer ziemlich divergierende Aussagen. Manche meinen, dass der Effekt erst unter ~30 Hz zum tragen kommt, andere halten sich an die übliche Regel der Wellenlänge. Dabei sind das alles kein Schwätzer.

    Fakt ist, dass unterhalb einer gewissen Frequenz "raumbedingte Schweinereien" nicht zu vermeiden sind. Ob diese Schweinereien unterhalb von 50 Hz durch Raummoden oder Druckkamereffekte verursacht werden, ist für die Praxis im Auto eher von akademischer Bdeutung.

    Das heißt, wenn ich natürlich von 2,2 Meter ausgehe, verschieben sich die Grenzen natürlich ;)
     
  15. #14 Mr. Bean, 08.05.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ist bei mir nicht anders. Bei mir muß es so natürlich wie möglich klingen. Dabei ist es egal, an welchem Ort die Musik spielt! Aber es darf ruhig auch ein wenig Spaß im (Tief)Baß dazukommen ;) Aber ab Baß nach oben stört es mich schon gewaltig, wenn es an Dynamik und Auflösung soewie Linearität hapert. Und ein total überzogener Baß, besonders wie bei den allermeisten Autoanlagen, klingt für mich auch :-X


    Allerdings halte ich auch den Aufwand im Auge ... Ich würde meinen Wagen auch noch ein wenig ausbauen. Könnte ja noch viel besser klingen. Allerdings ist der Aufwand sehr groß. Und meiner Frau, die den Wagen zu 90% fährt, gefällt es so auch. Also muß ich schon seeeeeehr lange überlegen, ob ich das mache ;)
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. nokl

    nokl Elchfan

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Nun, dann dürfte das vielleicht interessant sein. Hiermit wird entlarvt, ob es sich um Dynamik oder Lautheits-Tricks handelt.
    http://www.piega.info/showthread.php?t=1513

    Obwohl man das eigentlich auch so hören müsste.
     
  18. #16 Mr. Bean, 10.05.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Aus dem Link:


    Nun ja: Der Kunde bzw. der Markt möchte es do so ;D
     
Thema:

Wooferausrichtung

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.