Allgemeines Wupp Wupp...Keilriemen? Steuerkette?

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von Dgarcia, 23.04.2011.

  1. #1 Dgarcia, 23.04.2011
    Dgarcia

    Dgarcia Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bin seitt kurzem Besitzer eines A140 Benziners. Kilometerstand liegt bei ca. 160.000, Baujahr '98. W168.

    Der Motor gibt (noch?) relativ leise Wupp, Wupp- Geräusche von Richtung Beifahrerseite von sich.

    Aufnahme: https://rapidshare.com/files/458771984/Diktat_23.04.2011_11_17_51.wav

    Kennt jemand von euch das Geräusch und kann mir etwas zu sagen? Muss ich mir sorgen machen?

    Ich weiß natürlich, dass Ferndiagnosen nicht ganz einfach sind, aber vielleicht hab' ich ja Glück und jemand von euch kann mir doch auf Anhieb was zu sagen :-)

    Grüße

    David
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dtunjic1, 23.04.2011
    dtunjic1

    dtunjic1 Elchfan

    Dabei seit:
    30.01.2009
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    nasenbohrer
    Ort:
    kroatien
    Marke/Modell:
    a 160
    Ich wage es zu behaupten das dies mit hundertprozentiger Sicherheit auf eine verschlissene Antriebskette hindeutet!
     
  4. #3 Dgarcia, 23.04.2011
    Dgarcia

    Dgarcia Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke, für die schnelle Antwort!

    Kannst du, oder jemand anders hier, mir denn sagen in welchem Rahmen sich dort die Reperaturkosten belaufen werden wenn ich ihn die Werkstatt bringe?

    Da ich absoluter Laie bin werde ich das müssen...

    ...oder privat jemanden finden müssen.

    Falls sich hier jemand, im Raum Köln/Bonn/Siegburg, etwas dazu verdienen möchte kann er sich gerne bei mir per PM melden und ein Angebot machen :-)

    (...hoffe das verstößt nicht gegen Forenrichtlinien!)

    David
     
  5. #4 Dgarcia, 23.04.2011
    Dgarcia

    Dgarcia Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Bin jetzt doch etwas schockiert, nachdem ich ein wenig im Internet recherchiert hab.

    Wenn ich jetzt richtig gelesen habe, müsste zum Wechseln der Steuerkette (soweit diese denn dann auch wirklich sein sollte) der Motor ausgebaut werden mindestens aber wäre ein erheblicher Arbeitsaufwand nötig...

    ...aus den Kosten werde ich nicht ganz schlau.
    Angaben reichen von 250 bis 500, und dann sprunghaft rauf bis weit über 1000,00 €.

    Klärt mich bitte mal ein wenig auf....

    ...denn falls ich wirklich mit Reperaturkosten von über 500,00€ rechnen kann werde am Dienstag zum Anwalt gehen und den Verkäufer, je nachdem, wegen arglistiger Täuschung verklagen....

    ...denn laut seinen Angaben waren Motor, Getriebe, Kupplung usw. in einwandfreien Zustand, und ich schätze mal, dass ich selbst bei ca. 100km Fahrt wohl eher keine Schuld am Schaden habe 0.0

    David,
    in Panik.
     
  6. #5 dtunjic1, 23.04.2011
    dtunjic1

    dtunjic1 Elchfan

    Dabei seit:
    30.01.2009
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    nasenbohrer
    Ort:
    kroatien
    Marke/Modell:
    a 160
    Also, der Motor muss keinenfalls raus und der Wechsel dauert je nach dem hoechstens 4-5 Stunden!
    Lass es aber machen denn der Wechsel ist auf jeden Fall billiger als ein Totalschaden!
     
  7. #6 Elchfan577, 23.04.2011
    Elchfan577

    Elchfan577 Elchfan

    Dabei seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    3.076
    Zustimmungen:
    266
  8. #7 Dgarcia, 23.04.2011
    Dgarcia

    Dgarcia Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal danke für eure Antworten.

    Ja. Das Geräusch scheint identisch zu sein, auch wenn es sich im Video noch etwas lauter anhört.

    Das beruhigt mich ja schonmal. Zumindest ein wenig :-)

    Ich frage mich halt nach wie vor wieviel die Reperaturkosten betragen in etwa betragen werden, wenn ich ihn in die Werkstatt bringe.

    Ich habe beim Kauf des Wagens zwar Reperaturkosten eingerechnet, allerdings hatte ich nicht vor, sofort nach Kauf, schon über 500,00 € für einen Mangel auszugeben, der auch noch verschwiegen wurde.

    Falls sich die Kosten in einem akzeptablen Rahmen bewegen, werde ich Sie einfach selbst übernehmen, anderfalls muss ich halt Nachbesserung verlangen oder Versuchen vom Kaufvertrag zurückzutreten.

    Also, könnt ihr mir eine ungefähre Angabe geben in welchen Preisbereich sich das abspielen wird?
    Ich erwarte natürlich keine Preisangabe auf den Euro genau...

    Liebe Grüße

    David
     
  9. #8 Elchfan577, 23.04.2011
    Elchfan577

    Elchfan577 Elchfan

    Dabei seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    3.076
    Zustimmungen:
    266
    Hast Du vom Händler oder von Privat gekauft?

    Wenn vom Händler, dann ruf dort mal an oder fahr vorbei.
     
  10. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    Falls der Wagen von Privat gekauft wurde wird es schwer vom Kauf zurückzutreten...du schreibst selbst das die Geräusche leise sind...ein nicht Mechaniker muss das nicht als Schaden usw erkennen..schliesslich hast du den Wagen wohl probe gefahren und dir ist auch nichts aufgefallen..gibt die schöne Klausel wie gesehen so gekauft...wenn das mit den oben gennanten 4- 5 Stunden hinkommt müsstest du bei einer freien Werkstatt mit einen Stundensatz um 100 Euro pro Stunde rechnen..bei Mercedes sind es ca 120-130 Euro je Stunde arbeit ..um eine grobe Richtung vorzugeben...
     
  11. #10 Dgarcia, 23.04.2011
    Dgarcia

    Dgarcia Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe ihm vom Händler, der ihn mir dann aber als Privat verkauft hat.

    Mal davon abgesehen, dass es eh ein Schein-Privatverkauf ist, was ziemlich leicht nachzuweisen wäre, müsste er mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit auch als Privatverkäufer dafür haften. Wie schon oben erwähnt, hat er diesen Mangel (vor Zeugen) verschwiegen.

    Mir wer's aber eigentlich am liebsten wenn sich der Schaden für einige ~hundert Euro beheben lassen würde, und ich mich so nicht mit Anwalt, Gericht usw. rumschlagen müsste sondern einfach meine Ruhe hätte.

    Aber ich habe immer noch keine genaue Vorstellung von den Reperaturkosten und bisher auch im privaten Umfeld extrem unterschiedliche Angaben bekommen.

    Vielleicht musste hier ja jemand schonmal seine Kette erneuern (oder hat es bei Kunden getan) und kann mir mal seine Erfahrungen mitteilen.

    David :-)

    Das würde eine ziemlich schwierige Auseinandersetung werden, die ich mir, wie oben schon gesagt, am liebsten sparen würde.

    Na ja, mal abwarten, hoffe es findet sich eine Lösung :-)
     
  12. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also wenn es ein Privatkauf war, dann hast du praktisch keine Chance.
    Wie Xelos schon sagte, muss er nur ihm bekannte Mängel mitteilen (wie sollte er das bei unbekannten Mängeln auch tun?).
    Du musst ihm jetzt beweisen, dass erstens der Mangel bei Kauf schon da war und zweitens er ihn gekannt hat. Beides ist praktisch unmöglich.

    Es bliebe nur die Möglichkeit über den "Schein-Privatkauf". Gelingt es dir, ihm nachzuweisen, dass er das gewerblich macht, dann ist er dran.
    Von hier jetzt schwer zu beurteilen, ob das der Fall war (hat er das Auto selbst verkauft oder nur im Auftrag? ... sprich wer steht im Kaufvertrag?).

    gruss
     
  13. #12 Elchschrauber, 23.04.2011
    Elchschrauber

    Elchschrauber Elchfan

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Alien, ... Legal Alien
    Marke/Modell:
    A140, SmartFortwo450
    ... War es denn ein "Gekauft wie besehen"- Vertrag?

    Ich glaub, mit Gericht usw. kommt da nix sondern er würde ihn auch einfach so zurücknehmen, wenn er fürn Ei undn Appel war, oder eben ein vernünftiges Angebot zur Nachbesserung machen, wenn der noch richtig gekostet hat.
    Seinen Ruf zu verspielen, kann der sich auch nicht leisten, sondern ist auf zufriedene Kunden auf Dauer angewiesen.

    ... noch hat ja keiner reingeschaut, ..ist ja nicht einfach nur eine schlagende Spannrolle? ...habe die .wav noch nicht angehört
    @Jupp ... zeitgleich hatte ich das hier gerade getippt, ... wie sind denn bei euch die Händler so drauf? ;) aber zusätlicher guter Aspekt, den du da erwähnst, wird die Sache wohl noch erheblich vereinfachen?
     
  14. #13 Dgarcia, 23.04.2011
    Dgarcia

    Dgarcia Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi Jupp,

    Der Verkäufer hat den Kauf über eine dritte Person abgewickelt, die aber ganz offensichtlich auch im Geschäft tätig ist. Dieser erzählte mir eine etwas merkwürdige Story, von wegen seine Frau will jetzt doch kein Fahrzeug mit Kupplung und Blabla....

    ...weder er noch seine Frau waren im Fahrzeugschein verzeichnet. Mit der letzten Halterin hab' ich dann telefonisch gesprochen, die mir dann auch noch mal versicherte, dass sie die letzte Halterin vor Inzahlungnahme des Wagens war.

    Bin bei der Geschichte schon etwas stutzig geworden und fragte mich warum hier der Versuch einer Verschleierung stattfinden soll...

    ...und hab' dann dummerweise auf den Profi-Check beim TÜV vertraut, dem der Mangel auch nicht aufgefallen ist und nur einige geringe Mängel (Rost, Beleuchtung) vermerkt hat.

    Die Situation des Schein-Privatverkaufs war mir ziemlich schnell bewusst und vollkommen offensichtlich. Muss nun, falls ich keine Alternative finde, halt nur schauen ob ich's auch genau so offensichtlich beweisen kann...

    ...schätze die Chancen da ziemlich gut ein, aber wer weiß das schon ganz genau?

    Mal abwarten und Tee trinken.

    Liebe Grüße

    David


    2700,00 €
     
  15. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Hallo David,

    war der "Privatverkäufer" tatsächlich niemals Halter, sprich das Fahrzeug war nie auf ihn zugelassen, dann riecht, nein es stinkt nach einem Autohandel. Und damit kommt der Verkäufer (an den vermittelnden Händler kommst du nicht ran) nicht um die Gewährleistung drum herum.
    Ich würde an deiner Stelle ein wenig drohen mit Anwalt und Gericht.
    Am realistischsten ist es, dass er das Auto einfach zurück nimmt und den nächsten übers Ohr haut (soll dir aber egal sein).
    Ich denke nicht, dass der einfach so die Reparatur zahlt und das bedeutet viel Arbeit und Stress, die einem niemand bezahlt. Darum lieber zurück damit und was anderes kaufen.

    gruss
     
  16. #15 Elchschrauber, 23.04.2011
    Elchschrauber

    Elchschrauber Elchfan

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Alien, ... Legal Alien
    Marke/Modell:
    A140, SmartFortwo450
    ... für einen 98´iger, super gepflegt, beliebte Farbe, mit Klima, LM, neue Reifen usw.? Den Preis würde man ja zunächst mal für recht o.k. halten
     
  17. #16 Vaneo freund, 23.04.2011
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Da war mal einer der das ganze von vorne und hinten, von oben und unten durchprobiert hat. Er wollte unbedingt nur eine kleine Reparatur, logisch, ist ja auch billiger. Er konnte nicht glauben das seine Steuerkette futsch sein sollte. War sie dann aber doch.

    Also hier der Link mit vielen möglichen Alternativen und interessanten Wegen. Leider dann doch die Steuerkette. Klick.
     
  18. #17 Mr. Bean, 24.04.2011
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Das darf er nicht.

    Siehe: Recht in der Werkstatt: Garantien/Gewährleistung

    Falls es da noch nicht steht, so ist das schnell gefunden!


    Selbst ein Bäcker muss ein Auto als Händler verkaufen! Händlern, also Gewerblichen, ist ein Privatverkauf verboten.
     
  19. #18 Elchschrauber, 24.04.2011
    Elchschrauber

    Elchschrauber Elchfan

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Alien, ... Legal Alien
    Marke/Modell:
    A140, SmartFortwo450
    ... aber ganz was anderes kaufen in der Preislage ist ja oftmals "weniger" Auto oder kommt irgendwie wieder auf das Gleiche raus. Bei einem Elch muß man einfach sagen, ... den will ich, ... auch mit wenn und aber.

    ...., besser 500,-EUR mehr ausgeben für einen, wo man sicher weiß, die Steuerkettensache o.k. ausgeführt ist.

    ..., oder gleich einkalkulieren, daß man sie perfekt ausführen (lassen) kann

    Alle anderen müssen ja nicht auf die Nase Fallen, es könnte teurer werden...

    Viel (kompaktes) Auto für wenig Geld hat ja oft einen kleinen Haken...wobei 2700,-EUR so wenig ja nun auch nicht ist, das sind immerhin 5400,-Mark;) und da will man ja wohl doch schon noch was für viele Jahre erwarten.

    Klasse Link von Vaneo Freund ;), erinnert mich an eine dritte Schadensmöglichkeit, ... Kettenrad schlägt, Ursache oder Wirkung?... Wenigstens ist es da noch ein HappyEnd und kein Totalschaden.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Dgarcia, 24.04.2011
    Dgarcia

    Dgarcia Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi Elchschrauber!

    Ich wollte unbedingt eine A-Klasse, oder als Alternative einen Audi A2, haben. Von daher war und ist es mein Wunschauto.

    Die Reperaturkosten selbst sind nicht unbedingt das Problem, denn ich habe von Anfang an mit etwa 3500,00 Euro kalkuliert. Auf diesen Betrag würde ich ja mit allen fälligen Reperaturen in etwa kommen...

    Hätte der Verkäufer den Schaden erwähnt, hätte sich bestimmt auch eine Lösung zu beider Seiten Zufriedenheit gefunden, und je nach Dem hätte ich ihn dann trotzdem gekauft...

    ...was ich allerdings nicht mag, ist verarscht zu werden. Und was mich ganz besonders sauer macht, ist die Vorstellung, dass wenn der Mangel unentdeckt geblieben wäre, das ich mit viel Pech einige Tage später einen Totalschaden gehabt haben könnte durch eine Kette, die den Motor kaputt schlägt.

    Ich war dem Verkäufer mehr als fair gegenüber und habe nach dem TÜV-Check, bei dem auch noch einige kleinere Mängel gefunden wurden nicht versucht den Preis nachzuverhandeln sondern habe ihm gesagt, dass ich diese Kosten selbst tragen werde. Ein Mindestmaß ein Fairniss erwarte ich dann auch von der Gegenseite. Bin mir allerdings bewusst darüber, dass im Gebrauchtwagenhandel solche Aktionen fast an der Tagesordnung sind.

    Ich werde mich am Dienstag mal zum Anwalt bewegen. Die kaputte Steuerkette wird dabei erstmal keine Rolle spielen, sondern ich werde den Verkäufer generell dazu auffordern lassen die Gewährleistungsansprüche zu erfüllen.

    Ich werde euch da auf dem laufenden halten, wobei ich vermute, dass bis zu einer endgültigen Klärung wohl etwas Zeit vergehen wird.

    Frohe Ostern euch allen,

    David
     
  22. #20 Elchschrauber, 24.04.2011
    Elchschrauber

    Elchschrauber Elchfan

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Alien, ... Legal Alien
    Marke/Modell:
    A140, SmartFortwo450
    Hi Dgarcia,

    ... darum geht es ja gerade. Es werden scheinbar unnötig viele Totalschäden erzeugt, weil da wenig Klarheit herrscht oder vera....t wird. Vielleicht sind sogar die Totalschäden in Wirklichkeit ein viel kleinerer Prozentsatz, als man vermuten könnte.
    Dem Händler oder privaten Verkäufer kann man dabei aber vielleicht noch nicht einmal Arglist unterstellen, weil der das Problem wirklich nicht kannte.

    Mancher private oder gewerbliche wird aber dabei sein, der bewusst nicht auf solche "Auffälligkeit" hinweist. Für einen Händler ist so ein Wagen vielleicht nur ein "durchlaufender Posten", meinetwegen für 3500,-EUR in Zahlung genommen und für 2700,-EUR weitergereicht. Wo soll da Spielraum für Nachbesserungen bleiben? ... muß man ja auch verstehen.
    Händler, die "Jupp-Jupps" ;) billig aufkaufen und ohne Revision 1700,-EUR teurer weiterverkaufen, ist natürlich eine andere Sache.

    Wünsche, Ihr kommt da zu einer vernünftigen Einigung.

    Frohe Ostern dir und allen anderen,

    ES
     
Thema: Wupp Wupp...Keilriemen? Steuerkette?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 motor wupp

Die Seite wird geladen...

Wupp Wupp...Keilriemen? Steuerkette? - Ähnliche Themen

  1. Steuerkette!!

    Steuerkette!!: Hilferuf an einen W168 Schrauber^^ Gibt es in diesem Forum einen Schrauber der mir die Steuerkette,natürlich gegen entsprechender Bezahlung,...
  2. Steuerkette wechseln

    Steuerkette wechseln: Hallo Elchfahrer! Habe vorgestern einen neuen Kettenspanner ohne Probleme eingebaut. Leider ist dieses Wup wup wup geräusch immer noch. Gibt es in...
  3. Steuerkette

    Steuerkette: Hallo Elchfahrer, habe vor kurzem einen A140 Automatik erworben.Soweit alles TOP leider macht die Steuerkette dieses berühmte wup wup wup........
  4. W169 A200 Steuerkette rasselt?

    W169 A200 Steuerkette rasselt?: Hallo, Ich hab das mal eine kurze Frage. Ich gedenke mir einen A200 zu kaufen Bj2006/67tkm. Macht an sich ein guten Eindruck. Ein paar...
  5. Dokumentation bzgl Kettentrieb (Steuerkette)

    Dokumentation bzgl Kettentrieb (Steuerkette): Hallo zusammen, nachdem unser Elch (A200CDI) relativ problemfrei die 200.000er Marke geknackt hat (naja, die Automatik wurde bei 185.000...