W168 Zu hoher Ruhestrom (Gelöst)

Diskutiere Zu hoher Ruhestrom (Gelöst) im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Solche Ideen würde ich lieber verwerfen. Wäre mir zu gefährlich. Besser den heimlichen Verbraucher lokalisieren Sagte ich schon: Sicherer wäre,...

  1. #21 Hans14468, 12.07.2022
    Hans14468

    Hans14468 Elchfan

    Dabei seit:
    04.05.2022
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    204
    Beruf:
    Kraftfahrzeugschlosser Instandsetzung
    Ort:
    Bei S
    Ausstattung:
    1,6 l Benziner, Schaltgetriebe, Ladeboden
    Marke/Modell:
    Vaneo W414 (12/2005)
    Sagte ich schon:
    Finde den Versursacher und stell den ab:
    Schalter oder Falschanschluss beheben .
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Zu hoher Ruhestrom (Gelöst). Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Zehn_linke_Daumen, 12.07.2022
    Zehn_linke_Daumen

    Zehn_linke_Daumen Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2022
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bei Ulm
    Marke/Modell:
    W168 Bj. 2003 / A-210 EVO Automatik
    Ja logisch - bin ja auch dabei, jedoch bisher leider ohne Erfolg.
     
    Hans14468 gefällt das.
  4. #23 Hans14468, 12.07.2022
    Hans14468

    Hans14468 Elchfan

    Dabei seit:
    04.05.2022
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    204
    Beruf:
    Kraftfahrzeugschlosser Instandsetzung
    Ort:
    Bei S
    Ausstattung:
    1,6 l Benziner, Schaltgetriebe, Ladeboden
    Marke/Modell:
    Vaneo W414 (12/2005)
    Du musst in Frage kommende Verbraucher entweder ausmessen oder gleich mal abschalten/abklemmen.
    Zu hohe Verbraucher verhindern das Abschalten auf Ruhestrom.
    -
    Tip:

    https://www.elchfans.de/threads/und-wieder-einmal-batterieausfall.46680/#post-519554
    -
    https://www.motor-talk.de/forum/aktion/Attachment.html?attachmentId=686987
    -
    https://www.elchfans.de/threads/und-wieder-einmal-batterieausfall.46680/#p
     
  5. #24 Zehn_linke_Daumen, 20.07.2022
    Zehn_linke_Daumen

    Zehn_linke_Daumen Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2022
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bei Ulm
    Marke/Modell:
    W168 Bj. 2003 / A-210 EVO Automatik
    Für mich als Elektronik-Laie ein Buch mit sieben Siegeln:
    Bei der Fehlersuch nach dem Stromfresser hatte ich das Autoradio als Stromdieb ausgeschlossen.
    Begründung: Ohne Zündschlüssel ließ sich das Radio NICHT einschalten.
    Also aus meiner Sicht ist / war das o.k..

    Da ich nicht weiterkam, habe ich nun doch das Radio ausgebaut.
    Und siehe da: Die Batterie verliert in 24h 0,1Volt – gemessen über 4 Tage.
    Diesen Wert konnte ich über ein Billig-Voltmeter im Zigarettenanzünder ablesen.
    (Den Ruhestrom habe ich noch nicht richtig messen können, da mein uraltes Multimeter defekt ist und ich erst die Tage ein Zangen-Multimeter bekomme.)

    Der Kabelverhau hinter dem Radio sieht sehr nach „Grobmotorischem Bastler“ aus und ich Laie kann nicht feststellen, ob das alles richtig ist.

    Hier die Fotos vom Kabelverhau:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Hier meine Skizze des Din-Steckers:
    [​IMG]

    Könnt ihr einen Fehler erkennen?
     
    Hans14468 gefällt das.
  6. #25 sblue56, 21.07.2022
    sblue56

    sblue56 Elchfan

    Dabei seit:
    17.06.2020
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Kraichgau
    Ausstattung:
    Klima AHK 5 Gang Schaltgetriebe // Klima Leder Sitzheizung Standheizung 5 Gang Automatik
    Marke/Modell:
    W168 170 CDI Bj. 2003 204000KM Elegance Schaltgetriebe // W168 170 CDI Bj. 2000 164 000KM Classic Fun 5 Gang Automatik
    Wo gehen diese Rote+Braune Leitung, die mit dem Stromdieb abgegriffen sind, hin? Das ist nicht Original und scheint die Fehlerquelle zu sein! Vielleicht irgend ein nachträglich eingebauter Verbraucher der die Batterie leer zieht. Eventuell diese beiden Leitungen abklemmen und das Radio wieder einbauen und nochmal nachmessen!
     
    Heisenberg, Ralf_71287 und Hans14468 gefällt das.
  7. #26 Zehn_linke_Daumen, 08.08.2022
    Zehn_linke_Daumen

    Zehn_linke_Daumen Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2022
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bei Ulm
    Marke/Modell:
    W168 Bj. 2003 / A-210 EVO Automatik
    ICH HAB‘ IHN!

    In der Tiefe des Raums – sprich black whole – hinter dem Radioschacht fand ich den Übertäter.
    Und Ihr werdet es nicht glauben:
    Irgend ein selbsternannter Ingenieur hatte mittels Kabeldieb vom DAUER-PLUS eine fliegende 12V-Steckdose angeschlossen und darin das Ladegerät für das Handy gesteckt.
    Selbstverständlich völlig ohne irgendwelche Befestigungen oder dergleichen. – Reinwerfen und fertig!
    Sicherung? = selbstverständlich Fehlanzeige!

    Die Ruhestrom-Messung liegt nun bei 0,06 A.

    An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an alle, die mich so engagiert unterstützt haben. *thumbup* *thumbup* *thumbup*


    https://bilderupload.org/image/5c1667885-k800-stromdieb-erkannt.jpg
     
    miraculix, Ralf_71287, doko und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #27 Heisenberg, 08.08.2022
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2022
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    12.703
    Zustimmungen:
    17.635
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 187624 (04/2022) ...
    *thumbup*

    Ja, die sogenannte "Standby Power" die zu Hause auch immer Ignoriert wird, weil sie ja aus der Steckdose kommt.
    Bei einem Auto ist das natürlich sehr Ärgerlich.

    vorher hattest du 0,21 A ... das macht bei 12V = 1,8 Watt in der Stunde.
    Nun kannst du dir Vorstellen was dein Nichtsnütziges Ladegerät zu Hause an der Steckdose verbrennt ohne das es genutzt wird.
     
    Hans14468 gefällt das.
  9. #28 Zehn_linke_Daumen, 08.08.2022
    Zehn_linke_Daumen

    Zehn_linke_Daumen Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2022
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bei Ulm
    Marke/Modell:
    W168 Bj. 2003 / A-210 EVO Automatik
    Da sprichst Du mir aus dem Herzen!
    Aber unsere "Jungen" (beide über 40J.) wissen das logischerweise immer besser: "Das bißchen Strom ... "
    Und mich belächeln sie, weil ich ein sog. Solar-Balkonkraftwerk installiert habe. = Deckt bei Sonne ca. 70% unseres Grundverbrauch ab!
     
    Hans14468 und Heisenberg gefällt das.
  10. #29 Heisenberg, 08.08.2022
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    12.703
    Zustimmungen:
    17.635
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 187624 (04/2022) ...
    War eine gute Entscheidung! .... aber bei Dreiphasenbetrieb zu Hause musst du auch besser Drei Montieren auf jede Phase aufgeteilt.
    Ich habe hier in HU nur eine Phase, darf aber max. mit 1200 Watt Anmeldefrei Einspeisen.
     
    Hans14468 gefällt das.
  11. #30 Hans14468, 08.08.2022
    Hans14468

    Hans14468 Elchfan

    Dabei seit:
    04.05.2022
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    204
    Beruf:
    Kraftfahrzeugschlosser Instandsetzung
    Ort:
    Bei S
    Ausstattung:
    1,6 l Benziner, Schaltgetriebe, Ladeboden
    Marke/Modell:
    Vaneo W414 (12/2005)
    Heisenberg gefällt das.
  12. #31 Heisenberg, 08.08.2022
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    12.703
    Zustimmungen:
    17.635
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 187624 (04/2022) ...
    Ich habe das Thema oben mal als (Gelöst) gekennzeichnet!

    Nun nur noch etwas Off Topic meinerseits ...
    Genau sowas ist das was man sich in vielen Mehrfachsteckdosen leisten wünscht in denen nur Stromfresser stecken.
    Viele leisten haben auch einen eigenen Schalter, aber die Bequemlichkeit lässt grüßen.

    In vielen neueren Haushalten findet man daher "Smart Home" Lösungen .. die aber auch alle Strom im Stand-by verbrauchen.
    Ich habe teilweise Schalter direkt neben den Steckdosen ... (nur Bsp. aus der Garage)
    IMG_20220808_181259.jpg IMG_20220808_181313.jpg

    Auch im Haus, bis auf Kühlgeräte und Lebensnotwendige Geräte wird immer alles ausgeschaltet.
    Das hat mir in den letzten Jahren viel erspart.
    Nicht das ich Geizig bin aber ich habe auch nichts zu verschenken.
     
    Hans14468 gefällt das.
  13. #32 Zehn_linke_Daumen, 08.08.2022
    Zehn_linke_Daumen

    Zehn_linke_Daumen Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2022
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    67
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bei Ulm
    Marke/Modell:
    W168 Bj. 2003 / A-210 EVO Automatik
    Genau so ist es !, dabei empfinde ich persönlich eine schaltbare Leiste um ein Vielfaches bequemer, als die dusselige Steckerzieherei.
     
    Hans14468 und Heisenberg gefällt das.
  14. #33 Ralf_71287, 08.08.2022
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    913
    Zustimmungen:
    1.401
    Beruf:
    Elektrotechniker | Em-Rentner Bj.67
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 ~250tkm| Sommer: 02er Smart 450 Cabrio ~300tkm
    1,8 Watt dauernd (ohne Stunde) :D
     
    Heisenberg gefällt das.
  15. Zefix

    Zefix Elchfan

    Dabei seit:
    17.05.2021
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    78
    Beruf:
    60++
    Ort:
    München
    Ausstattung:
    fast alles
    Marke/Modell:
    A160 Autotronic, Bj. 09/2011, 37tkm
    Schwer vorstellbar, dass ein Spannungswandler von 12V auf 5V im Leerlauf(!) 150mA ziehen soll.
    Interessenhalber messe ich meinen bei Gelegenheit mal nach...
     
    Hans14468 und Heisenberg gefällt das.
  16. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    1.407
    Beruf:
    Königlich-bayerischer Postkutscher, Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde, Handschaltung, No-Name-Radio, Klima
    Marke/Modell:
    168033/A160 Benziner (75kW) Handschalter bzw. auch 168008/A170 CDI (66kW) Handschalter
    Servus @Zefix ,
    Mit den altmodischen Linearreglern à la LM 7805 oder LM317 kann ich gerne einmal ein Bisschen herumspielen. Die Dinger sind wahre Heizöfen.

    Unbelastet kenne ich deren Fressverhalten nicht, doch eines haben alle LM xyza gemeinsam: das Produkt aus aufgenommenem/durchfließendem Strom und dem Spannungsabfall wie hier zum Beispiel die (14,4V-5V)×150mA ist die Leistung, die das Ding einfach verheizt, ohne dass es wirklich etwas produktives tut.
    Wenn man einen dickeren Brummer aus der Baureihe nimmt, der 1,5A Laststrom packt, wird's bei 9,4V×1,5A=14,1W für so manches Kabel, das den Regler berührt, ungemütlich warm.

    Fortsetzung folgt, denn es warten noch einige andere Leute auf meine Veranschaulichungen.

    Wann habe ich Zeit dazu?
    Haben gar nicht - die Zeit muss ich mir freischaufeln.

    Gruß,
    Obi
     
    Hans14468 und Heisenberg gefällt das.
  18. #36 Heisenberg, 09.08.2022
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    12.703
    Zustimmungen:
    17.635
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 187624 (04/2022) ...
    Habe auch gerade mal gemessen ;-)
    1. USB Steckdosenadapter 12-24V ... Ruhestrom 0,003A
    2. Altes Sony Handy Ladekabel 12V DC ... Ruhestrom 0,046A :rolleyes:

    Mehr habe ich leider nicht zur Auswahl.

    na ja, er verheizt 1,8W jede Stunde ;-)
     
    Obi gefällt das.
Thema:

Zu hoher Ruhestrom (Gelöst)

Die Seite wird geladen...

Zu hoher Ruhestrom (Gelöst) - Ähnliche Themen

  1. Moin aus dem hohen Norden

    Moin aus dem hohen Norden: Aus traurigem Anlass bin ich jetzt zu einer B-Klasse gekommen. Es handelt sich um einen B180 (T245). Ich hatte nun schon einige Jahre keinen...
  2. W168 Abdeckung A1689181530 trotz verstellbarer Höhe?

    Abdeckung A1689181530 trotz verstellbarer Höhe?: Hallo. Mich nervt dieser Hebel zur Höhenverstellung des Fahrersitzes. Ich komme da beim aussteigen dauernd dran und mache den Sitz wieder...
  3. W168 Hoher Ölverbrauch?

    Hoher Ölverbrauch?: Hallo zusammen, Fähre seit knapp 4 Wochen einen W168 A160 Bj. 10.01. Nachdem ich heute aus der Waschstrasse fuhr und auf dem Weg nach Hause war...
  4. W168 A140 W168 Automatikgetriebe fängt an bei höherer Geschwindigkeit zu rutschen

    A140 W168 Automatikgetriebe fängt an bei höherer Geschwindigkeit zu rutschen: Guten Morgen, habe die Möglichkeit eine A Klasse 140 Benziner kostenlos zu übernehmen. Gepflegtes Fahrzeug mit 20 Monaten HU. Problem:...
  5. W168 Höher Diesel Verbrauch im Winter

    Höher Diesel Verbrauch im Winter: Hallo Zusammen, ich merke seit dem es kalt geworden ist, ist der Dieselverbrauch mein A 170 / 90 PS Bj 2004 stark gestiegen. ich könnte folgende...