Zündaussetzer Zyl. 1

Diskutiere Zündaussetzer Zyl. 1 im T245 Allgemein Forum im Bereich B-Klasse T245 Forum; Kennt sich jemand mit den Regelkreisen und den Fehlermeldungen aus ? Habe das Problem, dass Zündaussetzer auf Zyl. 1 gemeldet werden. Also erste...

  1. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kennt sich jemand mit den Regelkreisen und den Fehlermeldungen aus ?

    Habe das Problem, dass Zündaussetzer auf Zyl. 1 gemeldet werden. Also erste Vermutung.... Irgendweas stimmt am Zylinder 1 nicht. Da es sich ja um zusammenliegende Zündspulen handelt, einfach mal die beiden Zündmodule gegeneinander getauscht. Wäre ja logisch, wenn da was kaputt ist, dass der Fehler mitwandert, also Fehler auf Zylinder 3..... ????

    Aber Pustekuchen. Es bleibt bei Zylinder 1 ?

    Wie wird denn vom System so ein Zündaussetzer erkannt ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Peter Hartmann, 29.08.2011
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
    Hi,

    hast Du mal die Zündkerze gecheckt? Wie lange sind die schon drin?

    Gruß
     
  4. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Die Kerzen sind unwahrscheinlich, weil die ziemlich neu sind. Vielleicht ca.1000km drin.
    Kann aber natürlich nicht schaden die auch einfach noch mal gegeneinander zu tauschen.

    Sonst noch jemand eine Idee ?
     
  5. thei

    thei Guest

    Hi,

    Nur als Vermutung, aber vielleicht ist das Zündkabel irgendwo schadhaft? Marder oder so?
     
  6. #5 Peter Hartmann, 29.08.2011
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
    Vielleicht hättest Du dazu schreiben sollen, dass Du einen B mit nachgerüstetem Autogas fährst... Eine vollständige Fahrzeugbeschreibung hilft weiter, achte bitte in Zukunft darauf - Du kannst Deinen B ja in die Fahrerdatenbank eintragen :)

    Also: M.E. ist das Problem die Gasanlage. Ich fahre selbst nun den zweiten Autogaswagen und kenne so manche Macke - P030x ODB Fehlercodes stehen für die Misfire, in Deinem Fall dann P0301. Bevor Du den B selbst verdächigst, solltest Du die Autogas-Anlage zu 100% als Fehlerquelle ausschließen können! Ergo zum Einbauer fahren und überprüfen lassen - auch eine Gasanlage hat einen Fehlerspeicher, den man auslesen kann.

    Dann sehen wir weiter.

    Viele Grüße
    Peter
     
  7. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt. Komplette Zündeinheit gegeneinander getauscht. Alsi auch die Zündkabel. Aber der Fehler wandert nicht mit.

    Und die Gas- Anlage schließe ich, der Gas-Umrüster und die Fehlerdatenbank der Gas- Anlage aus. Der Fehler tritt nur auf, wenn die Gasanlage nicht in Betrieb ist. Mal abgesehen davon, dass die Gas- Anlage keine Zündaussetzer diagnostiziert. Oder anders gesagt... Es sind keine Fehlermeldungen im Fehlerspeicher der Gas- Anlage.

    Und auch ich fahre seit Jahren eine BRC Sequent in verschiedenen Fahrzeugen.... immer ohne Fehler. Maximal in einem Kia Carens traten Fehler bei zu mager oder fett auf. Und das stets beim Umschalten von Benzin auf Gas.

    und wie auch nochmals erwähnt. Wichtiger ist für mich im Moment zu verstehen, welche Parameter beim Belch dazu führen einen Zündaussetzer zu diagnostizieren.

    Allgemein wird davon gesprochen, dass u.a die Sekundärspannungen der einzelnen Zündspulen gemessen werden ??? -Sieht beim Belch eigentlich nicht so aus, denn Sekundär ist nichts zum messen mehr dran.
    Oder an Hand der Kurbelwellensensoren in Verbindung mit den beiden ? Abgassonden Aussetzer erkannt werden ? - schon eher denkbar - aber im kalten Zustand bringen die Sonden noch keine Werte ?
    Oder irgend ein anderes Diagnoseprinzip?

    Mal abgesehen davon, dass ich im Moment auch noch große Probleme habe die Fehler überhaupt aus der Motorsteuerung auszulesen.... Löschen ist völlig unmöglich. Nur einige Livedaten kann ich erhalten. Dabei fällt spontan auf, dass Sonde 1 und 2 in Ihren Spannungswerten sehr weit voneinander abweichen? und die Zündwinkelverstellung auch sehr komische Werte liefert? (-2 minimum und 25 Maximum). Aber ich hoffe morgen etwas anderes zum Auslesen in der Hand zu haben und dann mal neue Werte zu bekommen.
     
  8. aequi

    aequi Elchfan

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    16
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    C320 S203, Ex: A 190 W168
    Also ich habe auch eine BRC 24 Sequent Gasanlage in meinem A190.
    Hatte das gleiche Problem und das wurde durch eine Neuprogrammierung der Gasanlage behoben.
    Hab ebenfalls Zündeinheit etc. getauscht, ohne dass der Fehler mitgewandert wäre.
    Teilweise wurde auch der Fehler nicht angezeigt, lediglich in den IST-Werten beim auslesen wenn der Motor lief, unrunder Motorlauf.
     
  9. #8 Peter54, 31.08.2011
    Peter54

    Peter54 Elchfan

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Maschinenschlosser / Elektriker
    Ort:
    Saarlouis
    Marke/Modell:
    (W168)A 210L Evo Automatik 100.000 km EZ 03/2002
    Dann will ich auch noch "meinen Senf" dazu abgeben.
    Ich weiß aber nicht, ob man das so einfach auf deinen Motor übertragen kann.

    Zündaussetzer Zyl. 1 und unrunden Motorlauf bei kaltem Motor. *kratz*

    Ansauglufttemperatursensor defekt. *keks*
    Beim A210 ein Handgriff und 15,-€. *beppbepp*

    Gruß
    Peter
     
  10. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Keine schlechte Idee.... Aber sollte man das nicht evtl. an den Livedaten sehen ?
     
  11. #10 Peter54, 31.08.2011
    Peter54

    Peter54 Elchfan

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Maschinenschlosser / Elektriker
    Ort:
    Saarlouis
    Marke/Modell:
    (W168)A 210L Evo Automatik 100.000 km EZ 03/2002
    Dazu kann ich nichts sagen.
    Ich hatte den Sensor schon in Verdacht und über einige Tage verteilt immer wieder den Wiederstand des Sensors bei kaltem Motor gemessen.
    Mal waren es einige Kiloohm, mal Megaohm.

    Gruß
    Peter
     
  12. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Gibts spontan nen Tip, wo ich den Sensor finde?

    Und noch was.
    Kann es sein, dass die "Kerzenstecker" irgendwie codiert sind? Oder warum stehen dort jeweils Zahlen drauf ?
    Weil von der Logik her könnte der natürlich auch defekt sein. Egal wo ich den einsetze, es könnte dann evtl. immer ein Zündaussetzer vom Zylinder 1 gemeldet werden obwol das Teil nun auf der 3 steckt??
     
  13. #12 flockmann, 05.10.2012
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    613
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Die "Codierung" 1,2,3 und 4 sind ausschliesslich auf die Länge des Kabels bezogen.
    Ausserdem kann man anhand der Zahlen nach einem Kerzentausch die Kabel wieder denm richtigen Zylinder zuordnen.
    Btw kenne ich diverse Fzge die Zündaussetzer in Verbindung mit Gasumbauten haben auch mit ausgeschaltenem Gasbetrieb.
    Im Gasbetrieb verhält sich das Motorsteuergerät interessanterweise sensibler als mit Kraftstoff.
    Hat dein Gasumbau ( ich kenne mich mit den Gasumbauten nicht sonderlich aus ) dieses FlashLube oder wie man das nennt? Dieses Wässerchen zum Kühlen der Ventilsitze? Evtl mal Kompression oder noch besser Druckverlust prüfen....
    Grüsse vom F
     
  14. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Also nach ganz vielen Lösungsversuchen u.s.w. kann ich hier gerne mal meine Erfahrungen wiedergeben. Ein Problem ist ziemlich sicher die gesamte Motorsteuerung im Zusammenhang mit der Gasanlage. Wobei mir natürlich der Gas- Anlagen- Hersteller und Einbauer versichert, dass die Gas- Anlage nicht das Problem sein kann, weil diese nicht in die Steuerung eingreift. Hier werden nur die Signale der Einspritzdüsen abgenommen und dann entsprechend durch die Steuerung der Gas- Anlage Gas "eingespritzt". Menge, Zeitpunkt u.s.w. können eingestellt werden.

    Ein erstes Problem ist nun die "lernende" Motorsteuerung. Hier kann die Gas- Anlage nicht viel unternehmen. Nur halt sehr sauber eingestellt werden.

    Und das "Lernen" läßt sich nicht abstellen. Aber es wird ständig versucht einen optimalen Motorlauf zu organisieren. Also wenn zu magen... z.B. mehr Sprit zuzuführen..... Oder wenn zu oft Zündaussetzer.... Dann Zylinder abschalten....... Und genau hier liegen die Probleme. Am Auspuff kommt bei Gas immer etwas anderes raus als bei Benzin ;-(

    Und das zweite Problem sind die Ventile und Führungen u.s.w. Beim B150 leider nicht unbedingt gasfest. Erst beim B170. Und die Kompression auf einem Zylinder ist geringer als auf den anderen. Aber damit fährt das Zeil nun schon gut ein Jahr ohne Probleme ??? Zumindest im warmen Zustand.

    Also so langsam scheint keiner mehr eine Lösung zu wissen. Und weil das so ist, versuche ich nun mal etwas neues.

    Kann mir jemand sagen, wie sich die Motoren und die Steuerungen des B150, B170 und B200 unterscheiden?

    Natürlich in der Leistung und im Hubraum.... Das ist schon klar.

    Kann es aber sein, dass es immer das gleiche Getriebe genutzt wird. Oder auch anders gefragt. Eigentlich müßte doch auch ein größerer Motor an den Platz des jetzigen passen? - nicht wegen Größer- aber der B170 und B200 hat scheinbar gasfeste Ventile und Deckel.....

    Und wenn es dann noch ein kompletter Motor mit den meisten Anbauteilen ist, dann dürfte doch nur wenig schief gehen.

    Und wenn man dann zur Not noch ein passendes Motorsteuerteil mit auftreibt, dann sollte es doch von der Logik her keine Probleme geben?



    Oder habe ich da irgendwelche Denkfehler ?
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 flockmann, 03.04.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    613
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Welcher Zylinder ist es denn?
    Prinzipiell kannst Du natürlich einen grösseren Motor der "Gasfest" ist einbauen, allerdings bezweifle ich dass sich die Kosten dafür auch nur im geringsten ammortisieren werden...Viel einfacher wird es sein Deinen Motor mechanisch wieder auf vordermann zu bringen und dann weiter mit Gas zu fahren. Hast Du denn jetzt eine Gasanlage mit flashlube? Damit lassen sich doch "nicht gasfeste" Motoren auch mit Gas fahren..??
    Grüsse vom F.
     
  17. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ach das ist schon leider eine sehr lange Geschichte.......

    Also angefangen hat es mit Zylinder 1 . Nun kommen auch ab und zu mal Meldungen von Zylinder 2.....

    Und wie schon angedeutet. Mechanisch habe ich den Motor bereits vor ca. 50 Tkm überholen lassen. Von amortisieren reden wir also schon lange nicht mehr. Das Teil ist sozusagen eine Sparbüchse geworden :-) Zumindest wurde die abgesenkte Kompression auf Zylinder (1 ???) damit beseitigt. Zumindest hat man mir das so nachgewiesen mit der Rechnung und den Ausdrucken. Alleine kann man sowas ja leider nicht nachvollziehen. Wobei amortisieren war nun wieder arg übertrieben. Ich war natürlich vorbereitet und clever genug, dass ich die Rechnungen für diese Überholung nicht bezahlen musste. Allerdings hat mein Anwalt wahrscheinlich eine Menge Geld von der Rechtsschutzversicherung kassiert :-) und die Werkstatt, die den Motor überholt hat, wird bei meinem nächsten Besuch ganz schnell alle Tore schliessen ;-( Sollte bzw. hat komplett etwa 2,5 TEuro gekostet.

    Aber auch die mechanische Überholung hat nur die Fehlermeldungshäufigkeit reduziert. Mal abgesehen vom Symtom, dass das Fahrzeug im kalten Zustand noch nie richtig lief.

    Also würde der Unkundige sagen, dass entweder mehrere Fehler im System sind, oder aber keiner mehr wirklich den Fehler finden will ;-(

    Und weil ich nun nicht mehr weiter weiss, hatte ich vor, den Motor komplett zu tauschen.....Und dann gleich gegen den großen, der gasfeste Ventile hat.

    Ansonsten ist Flashlupe auch drin. Nur ob das wirklich so viel bringt, wage ich auch wieder zu bezweifeln. Natürlich sagt der Gas- Anlagen- Hersteller und Einbauer, dass es notwendig ist und richtig eingestellt ist und........

    Aber es gibt mittlerweile auch Gutachten, die belegen, dass die Verbrennungstemp. des Gases an den Ventilen auch nicht höher ist als mit Benzin und im Benzin auch keine Schmierstoffe für die Ventile mehr drin sind. Also können nach diesen Gutachten keine Defekte an den Ventilen durch die Gas- Verbrennung entstehen...........Und ich spreche aus Erfahrung..... Weil mir der Spaß so langsam auf den Geist geht und ich die vielen Rechtssteitigkeiten mit DC und BRC satt habe.

    Übrigens um es auch nochmal zusammen zu fassen. Ich fahre BRC- Gasanlagen schon seit bestimmt fast 20 Jahren in verschiedenen Autos. Und so viel Probleme wie mit dem Belch hatte ich noch nie ;-( Wobei ich auch noch nie so große Probleme hatte alleine irgendwelche Fehler als Privatperson auszulesen ;-( oder Informationen über das Zusammenspiel von irgendwelchen Sensoren u.s.w. zu bekommen.......
     
Thema: Zündaussetzer Zyl. 1
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes a klasse zündaussetzer

    ,
  2. Mercedes a klasse cylinder misfire

    ,
  3. Smart roadster Zündaussetzer 1 Zylinder

    ,
  4. mercedes 200k aussetzer zyl 1,
  5. zündaussetzer w414 190,
  6. mb a klasse w168 zündaussetzer,
  7. fehlercode p0301 kia lpg,
  8. b170 kompressionsdruck,
  9. Mercedes a210 misfire,
  10. vaneo 1 6 zündausetzer zylinder 1,
  11. vaneo zündaussetzer
Die Seite wird geladen...

Zündaussetzer Zyl. 1 - Ähnliche Themen

  1. W176 1 Satz AMG Aluräder A1764010702 abzugeben TOP!

    1 Satz AMG Aluräder A1764010702 abzugeben TOP!: 1 Satz Mercedes-Benz AMG Kompletträder mit RDK AMG-Vielspeichen-Felgen A1764010702 Farbe: Grau Himalaya / Titangrau glanzgedreht 7,5x18 ET52 Mit...
  2. Suche ABE für Carlsson 1/6 Felgen

    Suche ABE für Carlsson 1/6 Felgen: Hab nun nach unfall den 2. 170cdi. Diesmal in lang. Hab mir nette felgen dazu geholt wofür ich ne ABE brauche. Wer hat das ding und schickt mir...
  3. Suche ABE Carlsson 1/6

    Suche ABE Carlsson 1/6: Hab nun nach unfall den 2. 170cdi. Diesmal in lang. Hab mir nette felgen dazu geholt wofür ich ne ABE brauche. Wer hat das ding und schickt mir...
  4. A168 Automatik Getriebe 1 Gang

    A168 Automatik Getriebe 1 Gang: Hallo liebe @ user..... Ich fahre einen a160 , bj ende 98 mit einer Laufleistung von gerademal 85tkm ,, folgendes Problem hat mein Auto........
  5. W169 Nav-Tech MB-1

    Nav-Tech MB-1: Hallo zusammen, Ich habe mir gerade die Beiträge über passende China Navigation durchgelesen Bin da bei aber leider nicht auf das Gerät gestoßen...