W168 Zusatzölkühler für A190

Diskutiere Zusatzölkühler für A190 im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Liebe Kolleg(Inn)en; im Forum wird u.a. umfangreich über Leistungssteigerungen diskutiert. Dabei steigt doch auch die thermische Belastung des...

  1. Brauni

    Brauni Elchfan

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Montpellier
    Marke/Modell:
    A190
    Liebe Kolleg(Inn)en;

    im Forum wird u.a. umfangreich über Leistungssteigerungen diskutiert. Dabei steigt doch auch die thermische Belastung des Motors.
    Ich finde trotz Recherchieren keinen Hinweis auf einen Einbau eines Zusatzölkühlers.
    Ist dies nicht eventuell erforderlich?
    Oder habe ich einen möglichen Beitrag übersehen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Bean, 02.09.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Frag mal Baumi ...
     
  4. Brauni

    Brauni Elchfan

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Montpellier
    Marke/Modell:
    A190
    Mr. Bean,
    danke für die Info.

    Ich hab mich vielleicht unpräzise ausgedrückt, sorry.

    Eigentlich zielte ich mit meiner Frage darauf, wie ein Zusatzölkühler im Ölkreislauf angeschlossen wird. Vielleicht als Adaptor-Zwischenteil am Ölfilter, oder hat jemand Erfahrung damit.

    Die Abbildungen des Elch-Kollegen Baumi zeigt zwar die Lage, jedoch nicht die Stelle, an der das Öl aus dem Ölkreislauf in den externen Ölkühlerkreislauf geleitet wird.

    Vielleicht hat der eine oder andere Elchfan bereits Erfahrung mit dem Einbau eines kompakten Zusatzölkühlers vor den Elch-Kühlerblock.

    Mr. Bean, nochmals herzlichen Dank für den Tipp.

    Brauni
     
  5. #4 Mr. Bean, 03.09.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  6. Brauni

    Brauni Elchfan

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Montpellier
    Marke/Modell:
    A190
    Mr. Bean,
    danke für die Links mit Infos, auch über die, die über die Frage nach dem Ölkühlereinbau hinausgehen.
    Ich werde mich für das WILTEC Produkt (Ölkühler, Schläuche plus Adapter) entscheiden. Zuvor muss noch das Problem, ob für den A190 (W168 - Baujahr 2001) ein passender Adapter verfügbar ist, geklärt werden.

    Geplant ist der Einbau in den Luftstrom vor dem vorhandenen Kühler.

    Brauni

    PS: Vielleicht hat noch jemand aus der ELCH-Welt Interesse an einem Ölkühlereinbau. Der Link von Mr. Bean zu WILTEC ist äußerst hilfreich und kann ihn nur empfehlen.
     
  7. Erik

    Erik Elchfan

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Koch, bald Bundeswehrsoldat
    Ort:
    Freising, Bayern
    Marke/Modell:
    A BlackEdition
    des wär auch mal ein schönes tuning für den motor... :)

    aber fang du mal an und ich schau es mir dann mal an... wie willste den fest machen? sichtbar?
    weil der preis geht ja noch ;)
     
  8. #7 Tsunami, 04.09.2009
    Tsunami

    Tsunami Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2005
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    ZZZZ EX: A 170 CDI
    Was hast du denn gemacht das du nen Ölkühler brauchst, welche Temperaaturen hat denn dein Motor im Betrieb so?
    Einen Ölkühler einfach als Tuning zu kaufen ist contra produktiv. Einen zu nehmen der nicht mit Temperaturventeil geöffnet wird ist dann erst recht grob fahrlässig.
     
  9. Brauni

    Brauni Elchfan

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Montpellier
    Marke/Modell:
    A190
    Um die Fragen zum Ölkühler-Einbauvorhaben zu beantworten:

    Erik, ich beabsichtige den Kühler im Luftstrom VOR den Kühler, entweder hinter dem Kühlergrill (oben) oder unterhalb der Stoßstange hinter den Lufteinlaß des Frontspoilers, einzubauen. Natürlich soll es auch einigermaßen ansprechend anschauen.

    Tsunami. Der Motor 1.9 ist unverändert; jedoch hat sich oft gezeigt, dass das Auto mit 4 Personen plus Kletterausrüstung in den Schweizer & Franz. Alpen ganz schön ins Schwitzen geraten ist. Überlegungen, den Motor etwas zu schonen, haben zum Entschluß für einen externen Ölkühlereinbau geführt.

    Der Einwand für die Notwendigkeit eines Thermostats ist absolut korrekt. Ich gehe davon aus, dass dieser bereits in das Adaptermodul integriert ist, was vorher von mir nicht klar formuliert war.

    Als Einbauort käme allein die Ölfilteröffnung in Frage: ich bin derzeit am Checken für ein passendes Teil.

    Grüße aus dem Süden
    Brauni
     
  10. #9 Mr. Bean, 04.09.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Im Sommer klettert meiner auch locker, unter Vollast, auf 140°C
     
  11. Erik

    Erik Elchfan

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Koch, bald Bundeswehrsoldat
    Ort:
    Freising, Bayern
    Marke/Modell:
    A BlackEdition
    ist denn diese temperatur von 140°c gesund für motor und öl?
     
  12. Brauni

    Brauni Elchfan

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Montpellier
    Marke/Modell:
    A190
    Hallo an alle an einem eventuellen Einbau eines Zusatzölkühlers Interessierte Elchfans und vor allem an Mr. Bean.

    Sein Tipp zu einem Check bei "Baumi" hat interessante Fotos zu einem extremen und gelungenen Umbau eines Elchmotors auf Turbo gezeigt. Dabei wurde auch um die thermische Belastung des Motors in Grenzen zu halten ein externer Ölkühler eingebaut. Gradulation an Baumi zum gelungenen Werk. Jedoch exakt die Stelle, welche die Abzweigung zum Ölkühler zeigt, habe ich dabei nicht entdecken können.
    Es wäre schön, wenn Kollege Baumi vielleicht dieses Detail noch beschreiben könnte???

    Vielleicht hat der eine oder andere aus der Community sich auch über einen Ölkühlereinbau Gedanken gemacht --- Schaut man in unterschiedlichen Foren zur Motoröltemperatur, wird dieses Thema doch intensiv aber auch kontrovers diskutiert.
    Klare Aussagen werden darin zwar vermisst, jedoch werden allgemein 140°C durchaus als Grenzwert verstanden. Und Ihr seid doch d'accord mit mir, dass etwas darunter liegende Öltemperaturen nicht schaden können, oder?

    Brauni
     
  13. Brauni

    Brauni Elchfan

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Montpellier
    Marke/Modell:
    A190
    Baumi,

    das Feedback zu meiner Frage nach dem Einbau eines externen Ölkühlers war bisher sehr überschaubar aber dennoch informativ; dennoch scheint unter der Elchgemeinde nicht unbedingt im Interesse der A 190 Fahrer zu sein. Da sich, außer Dir, scheinbar bisher niemand damit befasst hat, blieb meine Frage bisher unbeantwortet. Ich habe keine Möglichkeit gefunden, Dich außerhalb der Diskussionsplattform zu kontaktieren, deshalb meine Bitte an Dich direkt Dich auf diesem Wege:
    Könnte ich von Dir die Infos bzgl. der Anschlußstelle des externen Ölkühlers erhalten, die bei Deinem Umbau auf Turbo gewählt wurde?

    Herzlichen Dank im Voraus
    braunk
     
  14. #13 minielch, 17.09.2009
    minielch

    minielch Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bremen
    Marke/Modell:
    A 190
    Moin

    ich habe zwar auch einen A190 aber trotz gelegendlichem Anhängerbetrieb habe ich bisher noch kein Grund gefunden die Öltemperatur senken zu müssen.
    Der Wagen schnurrt sehr schön vor sich hin, und wenn man will faucht er auch ...
    Ich habe schon einigen gezeigt dass es nicht so einfach ist eine A-Klasse überholen zu wollen. ;)
    OK wenn jemand den Motor "etwas aufwärm" sollte auch für ausreichend Abwärme gesorgt werden.
    Mitlesen werde ich hier mal - auch wenn es im Moment für mich nicht von belang ist - man kan ja nie wissen...
     
  15. #14 backfisch, 17.09.2009
    backfisch

    backfisch Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    123
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bad Bederkesa
    Marke/Modell:
    A190 Bj 2003 - / - B200 Bj 2006
    moin Brauni

    Ich hab auch einen ... ;) und bin auch sonst neugierig was Technik angeht .

    Aber ob deine Idee Sinn macht weiss ich nicht denn ein Motor besteht aus vielen Teilen und
    es gibt 1000 Kleinigkeiten die wir "normalen Autofahrer" nicht kennen , wissen .
    Ich stelle mal paar Fragen Gedanken rein:
    Mercedes Fahrzeuge fahren unter anderem in Spanien wo es im Sommer auch mehr als heiss wird denke mal der Motor hat gewisse Reserven.

    Steht der Umbau im Verhältniss zu den "ich fahr heut VOLLBELADEN Fahrten" ?

    Muss es ein Ölkühler sein ... weil dessen Fläche ist meist klein heisst kühlen ehr bei hohen Geschwindigkeiten .
    Aber Du hast das Problem ehr beim "langsam bergauf fahren ..." !

    Dann deine Idee mit dem Einbau "vor" dem Wasserkühler ??? ?
    Du hast jetzt erst "kühles" Öl dafür ist das Wasser nun 10 Grad wärmer ... nene das klappt nicht ... so bekommst Du die Wärme nicht weg .

    Ich hab mal gelesen das bei ältern KFZ die in heissen Regionen fahren ein anderer Thermostatschalter eingebaut würde damit der elektr. Lüfter früher anspringt oder einen grösseren Wasserkühler da Wasser besser geeignet ist um Wärmemengen zu transportieren als Öl ...

    All das muss mit Kenntnis der Technik geplant werden man kann nicht einfach sagen ich pack jetzt 10 Lit. Wasser mehr rein ... der Motor soll sehen wie er klarkommt ... der Motor braucht gewisse Mindestwerte, Standarts wer die nicht kennt kann mehr kaputt macht als echten Nutzen .

    So verlangt eine kompetente Werkstatt eben einiges an Geld ... zu Recht weil die Mitarbeiter ausgebildet geschult sind um eben solche Umbauten umzusetzen.
    Klar Du kannst Dir so ein Ding ranbastelen aber ob es wirklich was nutzt weiss niemand ...

    Kühlwasser auffüllen ist ein Ding aber das komplexe Wirken der Motorkühlung zu verstehen ist was ganz anderes .

    So genug getippt wünsche Dir trotzdem viel Glück mit deinem Elch

    gruss Meinhard
     
  16. Brauni

    Brauni Elchfan

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Montpellier
    Marke/Modell:
    A190
    Hallo Minielch und backfisch,

    danke für Eure Einwände und kritischen Diskussionspunkte, die ich bisher überhaupt nicht bedacht habe.
    Wie gesagt, ich wollte meiner A190 einfach etwas Gutes tun und mit der gesenkten Öltemperatur Kopfdichtung und auch Öl etwas schonen. Ich hatte, Mr. Bean sei Dank, mich eigentlich für das WlLTEC Produkt entschieden, jedoch die Antwort auf meine Anfrage dorthin nach dem passenden Adapter mit Thermostat ist noch offen.
    Mr. Bean konnte 140°C Öltemperatur messen und das ist schon heavy. Bestimmt halten moderne Teile diesen Temperaturen stand, keine Frage, aber weniger schadet bestimmt nicht (ausgeschlossen natürlich zu tiefe T.) Vielleicht wäre eine Öltemperaturanzeige durchaus hilfreich, um den Gasfuß zu lupfen; denn gefühlte und gemessene Temperatur können durchaus stark abweichen.

    Ich lebe im Süden, somit sind die Schweizer Autobahnen keine Herausforderung, auch die Passstraßen sind unkritisch, nur steile Anfahrten in die Klettergebiete (sehr steil) in den Franz. & Schweizer Alpen. incl. Kletterausrüstung, plus 4 Mitfahrer, jedesmal strahlt der Motor extreme Hitze aus.

    Nochmals merci an alle für die kritischen Anmerkungen. Liebe Elchfans, ich bin weiterhin für alle Tipps und Mitteilungen eigener Erfahrungen bzgl. Ölkühler dankbar.
    Brauni
     
  17. #16 Vaneo freund, 23.09.2009
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Der Diesel hat einen Ölkühler serienmäßig drinn. Der Motorblock ist im unteren Teil wohl gleich. Der Anschluß am Motorblock ist der gleiche, nur ist der Ölfilterhalter nach oben länger und hat anschlüsse für das Kühlwasser. Ob diese Konstruktion aber hinter unsere Ansaugbrücke passt kann ich nicht sagen. Die ist evtl. im weg.
     
  18. IPx200

    IPx200 Elchfan

    Dabei seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    Werbetechniker • BWL'er
    Ort:
    Nastätten
    Ausstattung:
    classic2AMG
    Marke/Modell:
    150 PS DiesElch ;)
    verstehe da 2 sachen nicht...

    ölfilter halter + kühlwasseranschlüsse? sind die nicht für den Öl Kühler?
     
  19. Baumi

    Baumi Regionalmoderator Süddeutschland

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Industriemechaniker bei Daimler
    Ort:
    Sachsenheim
    Marke/Modell:
    A190 Turbo + Alltagsschüssel A210L & Punto 1,2 16v
    @Brauni

    habe den Beitrag erst gerade entdeckt. Welche stelle willst du genau sehen?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Vaneo freund, 23.09.2009
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    [​IMG]

    Also das hier ist vom Dieselmotor der Ölfilterhalter Nr.5 mit dem Ölkühler Nr.35. Die Dichtung Nr.65 ist bei Benziener und Diesel die gleiche. Das ganze sizt auch an der selben Stelle vom Motor nur beim Benziener eben viel kürzer. Leider ist aber der Deckel Nr.11 und der Filtereinsatz Nr.29 des eigentlichen Ölfilters beim Benziener anderst. Ob das Öl dann besser oder schlechter gefiltert wird?! Kann ich nicht sagen. Ach so das Bild ist von MB. alle Rechte daran gehören natürlich denen. Ich hoffe ohne es zu wissen daß das Bild als solches so von mir zur besseren Verständlichkeit verwendet werden darf. Wenn nicht schnell sagen, dan kommt das ganz schnell wieder raus. Wer will kann sich aber das komplette EPC selber für knappe 18€ im Jahr inkl. MwSt. als Lizenz bei MB direkt kaufen und da selber alles genau nachschauen. Hierlang!
     
  22. Brauni

    Brauni Elchfan

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Montpellier
    Marke/Modell:
    A190
    Hallo Vaneofreund und Baumi und alle an diesem Topic interessierten Elchdriver.

    merci fuer Euer Feedback. Vaneofreund, Dein Tipp sich am Dieselmotor zu orientieren ist sehr hilfreich und wird durch die von Baumi gezeigte Explosionszeichnung unterstützt. Es geht mir dabei um den Adapter, hier Ölfilterhalter, (5) zwischen Ölfilteraufsatz und Motorblock. An dieser Stelle, denke ich könnten Zu- und Rück-Laufschläuche angeschlossen werden. Vielleicht gibt es einen passenden Adapter, wie ich ihn im WilTec Programm gefunden habe (im Link zu WILTEC von Mr. Bean gezeigt). Auf meine Anfrage an WILTEC habe ich dazu bisher noch keine Antwort.

    Baumi, wie hast Du die Frage nach dem externen Ölkühleranschluß bei Deinem Umbau gelöst? Vielleicht hast Du auch eine Abbildung von dieser besagten Stelle am Motor?

    Für ein Feedback wäre ich sehr dankbar
    Brauni
     
Thema: Zusatzölkühler für A190
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motorkühlung a190

Die Seite wird geladen...

Zusatzölkühler für A190 - Ähnliche Themen

  1. A190 Verbrauch

    A190 Verbrauch: Haben wir unter uns Fahrer eines 190 mit Automatik der unter 9 liter \ 100 km schafft? Ich habe meinen Frisch gewartet außer Kerzen neu und komme...
  2. Hintere Mittelkonsole demontieren A190

    Hintere Mittelkonsole demontieren A190: Liebe Elchfans, mein Elch ist mehrere Monate in Garage gestanden. Beim Anlassen war die Batterie fast leer aber das Auto ist doch angesprungen....
  3. Preis einen A190 erfolgreich durch den TÜV zu bringen, Lösung hier

    Preis einen A190 erfolgreich durch den TÜV zu bringen, Lösung hier: Für alle, die noch etwas Weihnachtsgeld übrig haben. Ich habe im Dezember 2016 einen zusätzlichen A190 Avantgarde gekauft, weil ich gerade Platz...
  4. A190 - Automatikgetriebefehler solange Fahrzeug keine Betriebstemperatur

    A190 - Automatikgetriebefehler solange Fahrzeug keine Betriebstemperatur: An unserem A190 (EZ Juni 2000) tritt folgendes Problem auf: Solange noch keine Betriebstemperatur erreicht ist, schaltet das Automatikgetriebe die...
  5. A190 Automatik Fährt nicht.

    A190 Automatik Fährt nicht.: Hallo Leute, habe ein kleines Problem meine A-Klasse von 2001 springt an Automatik lässt sich schalten aber er fährt nicht kann ir vielleicht...